Skip to Content

10 Gründe, warum du mehr kuscheln solltest, der Wissenschaft nach

10 Gründe, warum du mehr kuscheln solltest, der Wissenschaft nach

Sharing is caring!

10 Gründe, warum du mehr kuscheln solltest, der Wissenschaft nach

Stress, Angstzustände, chronische Entzündungen und hoher Blutdruck – alles Risikofaktoren für Herzkrankheiten – werden gesenkt, wenn dein Körper Oxytocin freisetzt. Also, zu Ehren deiner Gesundheit, kuschel dich weg!

Man sagt, Nähe baut Bindungen auf. Bindungen bleiben für immer und wirken einen Zauber des Glücks in deinem Leben.

Kuscheln fühlt sich gut an, wenn du in einer etablierten oder sogar in einer neuen Beziehung bist. Kuscheln hilft dir, ein Gefühl der Befreiung zu empfinden und es gibt überraschende Ergebnisse, wenn du das tust.

Gründe, warum du kuscheln solltest

10 Wege, wie Kuscheln zur Qualität deines Lebens und deiner Beziehungen beiträgt

1) Kuscheln hilft dir, Oxytocin freizusetzen:

Es gibt dir ein gutes Gefühl, wenn du dich mit anderen verbindest. Dieses Hormon ist ein notwendiger Bestandteil des Wohlfühlens, wenn du kuschelst und näher kommst.

2) Kuscheln hilft dir auch, das Immunsystem zu stärken:

Liebe lässt dich unbesiegbar fühlen und die Oxytocinfreisetzung hat einen Wohlfühlfaktor. Das Gefühl, dass dich nichts verletzen kann, ist ein wahres Gefühl, das es zu schlagen gilt!

Dieses Hormon hilft dir, Infektionen zu bekämpfen und hilft dir, die Positivität in der Liebe zu spüren. Sicherheit ist ein weiterer Schlüssel, der den Erfolg des Geistes und des Verstandes gewährleistet.

3) Kuscheln lindert Schmerzen und hilft dir, Stress abzubauen:

Immer wenn der Nacken schmerzt, massierst du ihn. Dies ist eine gängige Praxis. Die Freisetzung von Oxytocin hilft dir, dich besser zu fühlen und Stress abzubauen.

4) Kuscheln vertieft auch Beziehungen:

Kommunikation ist sehr wichtig und Berührung ist lebenswichtig für jede Beziehung. Lebens- und Karriereprobleme können sich negativ auf Beziehungen auswirken.

Die Idee ist es, Vertrauen und Harmonie zwischen zwei Menschen zu schmieden. Kuschelt und wärmt euch nach einem Arbeitstag miteinander auf. Schon zehn Minuten am Tag würden euch ein gutes Gefühl geben und eure Beziehung vertiefen.

Du solltest dir eine Auszeit nehmen, um dich auf deinen Partner zu konzentrieren und auch etwas für ihn zu empfinden.

5) Kuscheln kann dir helfen, mehr zu erreichen:

Berührung muss nicht erotisch sein. Es kann ein bisschen tröstlich werden, wenn dein Partner dich auf platonische Weise berührt.

Eine süße Umarmung oder Massage von deinem Partner kann dir helfen, zu mehr zu führen und ist ein Gewinn für beide. sexuelle Aktivität ist ein Muss in jeder Beziehung.

Sie baut eine gute Stimmung zwischen zwei Menschen auf und ist ein Stresslöser. Körperliche Aktivität ist eine Quelle des Vergnügens und der Nähe, nicht zu verwechseln mit einfachem Spaß!

6) Kuscheln hilft dir, Frauen zu teilen und zu binden:

Kuscheln hilft traditionell einer Mutter, sich an ihr Kind zu binden. Es ermöglicht Schlaf und ein Neugeborenes kann die besten Gefühle in einer Mutter hervorbringen.

7) Kuscheln lindert soziale Ängste:

Die meisten von uns sind persönlich gestresst. Negatives Denken trübt oft unseren Verstand und optimistisches Denken ist oft weit hergeholt!

Um eine optimistische Lebenseinstellung zu haben, solltest du mehr sozial sein und mehr Berührung zeigen. Du kannst andere bezaubern, indem du eine starke Persönlichkeit aufbaust, die gleichzeitig behutsam und sogar charmant ist.

Oxytocin wirkt sicherlich gut im System und macht dich glücklicher.

8) Kuscheln hilft dir vielfältig beim Stressabbau:

Oxytocin ist ein natürliches Hormon, das plausible Vorteile für den Körper hat. Die positiven Effekte helfen dir dabei, Stress abzubauen und dich mit deinem Partner verbunden zu fühlen.

Du fühlst dich mit deinem Partner verbunden und bleibst zuversichtlich in sozialen Situationen mit einem stärkeren Immunsystem. Ein tolles und kuschelweiches Liebesleben zu haben ist angenehm und beruhigend.

9) Kuscheln senkt Herzkrankheiten und verringert ihre Risiken:

Kuscheln ist notwendigerweise eine stressfreie Aktivität, die dafür sorgt, dass zwei Menschen fit und gesund bleiben. Das Herz ist glücklicher und der Kampf gegen den Blutdruck ist einfach.

10-Gründe-warum-du-mehr-kuscheln-solltest-der-Wissenschaft-nach

10) Beim Kuscheln gibt es keine feste Definition:

Kuscheln muss nicht nur für deinen romantischen Partner sein. Es kann für einen Freund und ein Geschwisterchen, ein pelziges Haustier oder sogar für dich selbst sein.

Das Gefühl von Wärme und Verbundenheit durch Berührung setzt Oxytocin im System frei und hilft dir, dich gut zu fühlen.

Autor

  • Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,