Skip to Content

11 Zeichen, die zeigen, ob du mit deinem Partner kompatibel bist

11 Zeichen, die zeigen, ob du mit deinem Partner kompatibel bist

Sharing is caring!

11 Zeichen, die zeigen, ob du mit deinem Partner kompatibel bist

Glaubst du, dass du mit deinem Partner kompatibel bist und ihr beide eine sehr gesunde, glückliche und erfüllende Beziehung miteinander teilt?

Fragst du dich, was die Anzeichen für eine gesunde Beziehung oder Ehe sind? Es gibt eine ganze Reihe, auf die du achten musst, um sicherzustellen, dass du mit deinem Ehepartner oder Partner kompatibel bist.

Um den richtigen Partner für eine erfolgreiche Beziehung zu finden, ist es wichtig, dass du dich selbst kennst und wertschätzt, zusätzlich zu dem Verständnis, was du willst. Du neigst dazu, das gleiche Maß an Selbstwertgefühl in deinem Partner anzuziehen, das du in dir selbst hast.

Es ist kein Ratespiel, wenn du weißt, was du willst und auch die gleichen Qualitäten hast.

Ich sage es nicht, dass ihr beide die gleiche Person sein müsst. Ihr müsst jedoch eine Menge gemeinsam haben, um ein Leben zu teilen.

Hier sind einige Richtlinien, um herauszufinden, was man will und ob der Kerl oder das Mädchen der/die Richtige ist.

11 Anzeichen dafür, ob du mit deinem Partner kompatibel bist

1. Ihr fühlt euch beide wertgeschätzt und respektiert.

Wenn du dich von deinem Partner wertgeschätzt und respektiert fühlst, ist es wahrscheinlicher, dass du ihn auch wertschätzt und respektierst. Schließlich werden sie zu den wichtigsten Erwachsenen in deinem Leben. Du willst das Gefühl haben, dass sie bewundern, wer du bist.

Sich von deinem Partner respektiert zu fühlen bedeutet, jemanden zu haben, der an dich glaubt und will, dass du im Leben glücklich bist. Sie unterstützen deine Entscheidungen und sind da, um dich dabei zu unterstützen, deine Ziele zu finden. Du fühlst dich bewundert.

Dies ist deine besondere Person auf der Welt. Du willst es wissen, dass sie bewundern und respektieren, wer du bist, aber jeder von euch muss dies dem anderen zeigen. Ihr beide seid der Fanclub des jeweils anderen!

2. Ihr genießt viele der gleichen Aktivitäten.

Teil einer erfolgreichen Beziehung ist es, gemeinsame Dinge zu haben. Das ist wichtig, weil ihr qualitativ hochwertige Zeit miteinander verbringen müsst, um euch aneinander gebunden zu fühlen. Ein guter Weg, dies zu tun, ist es, einige Aktivitäten zu teilen, die ihr beide mögt.

Es ist immer eine gute Idee, seinen Geschmack zu erweitern. So könnt ihr im Laufe der Zeit feststellen, dass ihr durch das Ausprobieren der Lieblingsaktivitäten eures Partners neue Wege entwickelt, wie ihr die Gesellschaft des anderen genießen könnt.

Ihr müsst nicht die meiste Zeit miteinander verbringen. Nehmt Aktivitäten an, die euch beiden Spaß machen, und macht dann auch euer eigenes Ding.

Indem ihr eure Interessen habt, hat jeder von euch mehr über seinen Tag zu erzählen. Außerdem könnt ihr beide eure Freunde zu einem Grillfest oder einer Party zusammenbringen, wo sie sich auch gegenseitig finden können! So erweitert ihr auch die Möglichkeiten, Zeit zu teilen.

3. Zeige, dass du glücklich bist.

Sich von deinem Partner wertgeschätzt zu fühlen, ist ein notwendiger Bestandteil des Gefühls, an ihn gebunden zu sein und dass ihr euch gegenseitig wichtig seid. Dies ist die Person, auf die du dich im Leben verlassen wirst, um gesunde Entscheidungen zu treffen. Du willst dich von deinem besonderen Menschen wertgeschätzt fühlen, weil er dir am meisten bedeutet und du ihn auch wertschätzt.

Das kannst du auf vielfältige Weise zeigen. Ihr beratet euch gegenseitig beim Kauf von Möbeln, sicherlich auch eines Hauses oder Autos. Wohin willst du reisen? Willst du Karriere machen oder willst du mit den Kindern zu Hause bleiben?

Wenn du das Gefühl hast, dass du für deinen Partner nicht wichtig bist, kannst du dich erniedrigt, abgewertet und tief verletzt fühlen. Immerhin ist dies die Person, die dir am meisten am Herzen liegt und der du zurechtkommen willst und mit der du dein Leben teilen möchtest. So baust du Vertrauen zu deinem Partner auf.

4. Ihr teilt die gleichen Werte.

Wie du dein Leben lebst, hängt von deinen Werten ab. Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Egoismus und Großzügigkeit machen alle einen Unterschied darin, wie du Entscheidungen triffst und mit anderen umgehst. Es definiert sogar, wie du dich selbst und andere schätzt.

Wie behandelt dein Partner andere? Ist dies ähnlich wie dein Stil? Wie macht er dich glücklich? Willst du jemanden, der auf der Kante lebt, oder konkrete Pläne über die Zeit macht? Wie behandeln sie Menschen im Allgemeinen und dich im Besonderen?

Deine Werte definieren, wie du dein Leben lebst und umgekehrt. Um ein Leben mit jemandem zu teilen, werden deine Werte deine Lebensentscheidungen auf dem Weg dorthin bestimmen.

5. Ihr fühlt euch wohl mit den sexuellen Träumen des anderen.

Sexuelle Intimität ist in einer romantischen Beziehung sehr wichtig. Sie kann die Nähe und emotionale Intimität erhöhen und ist idealerweise etwas, das nur ihr beide teilt.

Ihr beide müsst euch mit euren sexuellen Praktiken wohlfühlen. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Wenn es nicht natürlich gleich ist, muss das Paar Kompromisse finden, die für beide Partner akzeptabel sind. Dabei geht es nicht nur um bestimmte Praktiken, sondern darum, wie oft sie vorkommen.

Die Herausforderung besteht nun darin, die Vorlieben des jeweils anderen so weit wie möglich anzugleichen. Statistisch gesehen wollen oder müssen Frauen sich emotional an jemanden gebunden fühlen, bevor sie Sex haben. Männer hingegen fühlen sich statistisch gesehen meist mehr durch den Sex emotional an sich gebunden.

6. Du teilst Ideen zum Geldmanagement.

Geldangelegenheiten können zu häufigen Streitigkeiten führen, wenn ihr beide nicht auf der gleichen Seite seid. Wie jeder von euch Geld ausgibt oder spart, kann leicht ein heißes Thema sein, das Reibung verursacht, oder euch in Bezug auf eure Ziele zusammenbringt.

Bist du ein Sparfuchs und eher konservativ? Oder bist du eher impulsiv? Wie du dein Geld ausgibst, hängt davon ab, wie du dein Leben lebst. Wenn du konservativ bist, bevorzugst du es, gut zu essen oder sparst du dein Geld für Kleidung oder Reisen?

Die Ausgaben können kleinere Details betreffen, wie zum Beispiel, wann du deine Rechnungen bezahlst. Wartest du bis zur Deadline oder zahlst du im Voraus, um dir keine Sorgen zu machen, dass du vergisst, überhaupt zu zahlen? Ziehst du es vor, Schulden abzutragen? Oder machen dir erworbene Schulden überhaupt keine Sorgen?

Es muss nicht in allen Bereichen übereinstimmen, aber im Großen und Ganzen wird euer Finanzbild als Paar wahrscheinlich eine Mischung aus euren beiden Gewohnheiten sein. Wenn dies jedoch nicht in irgendeiner Weise übereinstimmt, kann sich dein Kredit negativ auf deinen Partner auswirken oder umgekehrt.

7. Ihr könnt Probleme durchsprechen, auch wenn ihr euch nicht einig seid.

Dies ist eine schwierige, aber notwendige Fähigkeit, wenn man sich für eine feste Beziehung entscheidet. Das Leben geschieht mit jedem von uns. Ob du Probleme effektiv durchsprechen kannst und dich danach immer noch an jemanden gebunden fühlst, kann deine Beziehung stark beeinflussen.

Je wohler du dich dabei fühlst, die Dinge durchzusprechen, desto stabiler ist deine Beziehung. Auch hier gilt es, die Meinung des anderen zu respektieren und einen Mittelweg zu finden, der für euch beide gut ist. Es geht nicht darum, wer Recht oder Unrecht hat!

Um dies zu tun, willst du dich davon fernhalten, über den anderen zu urteilen und dich mehr auf eine Lösung konzentrieren, mit der ihr beide leben könnt. Es wird Zeiten geben, in denen eine Person mit der Entscheidung glücklicher ist als die andere.

Dies muss jedoch ein anderes Mal auf dem Weg erwidert werden. Wenn es nicht in voller Übereinstimmung ist, konzentriere dich auf den Kompromiss.

Erfolgreiche Beziehungen beinhalten eine gute Kommunikation.

8. Eure religiösen Überzeugungen sind kompatibel.

Ob ihr beide religiös seid oder nicht, wenn der Glaube eine Rolle spielt, muss er von der anderen Person respektiert werden. Wenn der Glaube von einem oder beiden praktiziert wird, wird er oft ein Teil des Lebensstils einer Person.

Das bedeutet nicht, dass der Partner diesen Glauben oder diese Praxis teilen muss. Aber es ist wichtig, Respekt für den Glauben des Partners zu zeigen. Wie das aussieht, kann unterschiedlich sein, aber unterm Strich geht es darum, dass sich jeder Partner in Bezug auf seine besonderen Glaubensvorstellungen respektiert fühlt.

Ist es bei dir in Ordnung, wenn dein Partner deine religiösen Überzeugungen nicht praktiziert oder teilt? Was ist, wenn ihr unterschiedliche Glaubensrichtungen und Kirchen habt? Ihr müsst einen Weg finden, wie das für euch beide funktioniert.

Wenn ihr eines Tages Kinder haben wollt, müsst ihr besprechen und vereinbaren, welche Rolle die Religion in ihrem Leben spielen wird und wie sie etwaige Unterschiede in euren Praktiken miteinander vereinbaren können.

9. Ihr habt gemeinsame Ziele, was Kinder angeht.

Wenn ein Partner Kinder will, der andere aber nicht, oder sich nicht aktiv einbringen will, ist das eine Herausforderung.

Das stellt eine sehr schwierige Herausforderung dar, wenn die Frau schwanger wird. Wurde es absichtlich gemacht, in der Hoffnung, dass der Partner „heranwächst“, um Eltern sein zu wollen? Oder war es eine ungewollte Schwangerschaft? In der Regel geht es so oder so nicht gut aus.

Es ist wichtig, darüber zu sprechen, ob man Kinder haben will oder nicht und wann. Beide Partner müssen auf der gleichen Seite sein. Ich will damit nicht sagen, dass jeder schon ganz genau wissen sollte, ob er Eltern werden will oder nicht. Jedoch kann dies in einer Beziehung lebensverändernd sein und muss früher als später vollständig und ehrlich besprochen werden.

Es ist ganz normal, dass jemand sich nicht unbedingt für die Elternschaft entscheidet, so oder so. Aber wenn das Paar dies gemeinsam besprechen kann, können sie gemeinsam eine Antwort auf diese Frage finden.

11-Zeichen-die-zeigen-ob-du-mit-deinem-Partner-kompatibel-bist

10. Ihr seid euch über den Erziehungsstil einig.

Meistens neigen Eltern dazu, sich in ihren Erziehungsstilen gegenseitig auszugleichen. Das Wichtigste ist, als Eltern füreinander bestimmt zu sein. Ein Elternteil arbeitet in „Harmonie“ mit dem anderen in Bezug auf die Unterstützung. Aber eure Stile müssen sich gegenseitig ergänzen, damit es gut funktioniert.

Unabhängig von der Methode müssen du und dein Partner auf der gleichen Seite sein. Es funktioniert nicht, wenn ein Elternteil der „gute“ Polizist ist und der andere Elternteil als der „schlechte“ Polizist gesehen wird – vor allem, wenn es nicht einvernehmlich von beiden Elternteilen vereinbart wurde.

Ungeachtet des Erziehungsstils, muss dieser konsistent sein.

11. Ihr habt ähnliche Lebensziele.

Manch einer könnte langfristig planen, eines Tages nach Italien zu ziehen, wenn die Kinder groß sind. Oder ein anderer könnte planen, vor Ort zu bleiben, wo auch immer die erwachsenen Kinder mit ihren eigenen Familien sind. Das sind nicht die gleichen Pläne und es wäre knifflig, sie zu kombinieren.

Ich weiß es scheint weit weg in der Ferne und Pläne können sich leicht ändern. Aber manchmal können Familiendynamiken Vorrang vor anderen Plänen haben, gewollt oder nicht.

Es ist gut, über die Dinge zu sprechen, um zu sehen, wo man im Moment in Bezug auf die Zukunft steht. Es macht auch Spaß, miteinander über eure Träume zu sprechen. Man weiß nie, wohin sie einen führen werden!

In erfolgreichen Beziehungen geht es darum, befreundet zu sein, sich gegenseitig zu bewundern und sich glücklich zu schätzen, dass man den richtigen Partner gefunden hat.

Wenn ihr beide diese Themen besprechen könnt, dann seid ihr auf einem guten Weg, was das Zusammensein mit dem richtigen Partner angeht!

Wenn das alles zutrifft, kannst du dir sicher sein, dass ihr beide zueinander passt und eure Beziehung gesund genug ist, um zu halten.

Autor

  • Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,