7 körperliche Anzeichen extremer Traurigkeit

Leben
👇

7 körperliche Anzeichen extremer Traurigkeit

Die mentalen Auswirkungen von Traurigkeit sind jedem bekannt. Deine Seele fühlt sich an, als wäre sie zerbrochen und du hast nicht das Gefühl, dass du die mentale Energie hast, deinen Geist wirklich auf eine Aufgabe anzuwenden. Dein Geist ist zerstört, du bist energiearm und verbringst deine Zeit am liebsten in der Einsamkeit. Aber kennst du auch die körperlichen Anzeichen von Traurigkeit?

Wenn du über einen längeren Zeitraum traurig bist, wirkt sich das auch auf deine körperliche Gesundheit aus.

Wir betrachten Traurigkeit im Allgemeinen nur als eine Emotion, aber wenn sie länger andauert und sehr tief verläuft, zeigt sie sich auf verschiedene Arten.

Im Folgenden findest du die Symptome, auf die du achten solltest, um herauszufinden, ob dein mentaler Zustand deine körperliche Gesundheit beeinträchtigt.

1. Schlechte Laune

Wenn du über einen längeren Zeitraum traurig bist, hast du nicht die mentale Stärke, um mit komplizierten Themen umzugehen und du hast nicht die Geduld, um Dingen Raum zu geben, die dir nicht wirklich wichtig sind. Du bist geistig so erschöpft, dass du nur noch über die meist dringenden Themen reden kannst.

Die Folge davon ist, dass du dich jedes Mal, wenn jemand etwas anspricht, was du nicht für wichtig hältst, maßlos ärgerst. Du bist so sehr damit beschäftigt, aus der Traurigkeit auszubrechen, dass du nicht die Energie hast, Themen zu besprechen, die für einen späteren Zeitpunkt halten sollen. Die Last, die du trägst, ist sehr schwer und diese Sachen scheinen sich einfach dazu zu gesellen.

2. Müdigkeit

Du kannst nicht viel zu tun haben, aber du wirst dich trotzdem die meiste Zeit absolut erschöpft fühlen. Es kann sein, dass es keine offensichtliche, rationale Erklärung dafür gibt, warum du so müde bist. Du könntest dich sogar an eine ausgewogene Ernährung und einen regelmäßigen Schlafrhythmus halten, aber nichts davon hilft dir, den Energieschub zu bekommen, nach dem du suchst.

Das könnte daran liegen, dass du langsam von der Traurigkeit überwältigt wirst. Der Prozess ist so schleichend, dass er nicht einmal für deinen eigenen Verstand offensichtlich ist. Dies führt zu einem verfestigten Gefühl der Müdigkeit, das nicht leicht zu überwinden ist. Es wird sich in deinen Körper hineinfressen und schnell genug wirst du nicht einmal mehr die Energie haben, die Dinge zu tun, die du einst geliebt hast.

3. Sehr langsam sprechen

Meistens wirst du dich nicht wirklich in der Lage fühlen, eine intensive Diskussion zu führen, besonders wenn es sich nicht um ein Thema handelt, das dich nicht interessiert. Auch normalerweise, wenn du in einer Situation bist, in der du nicht in der Stimmung bist zu reden, es aber unbedingt tun musst, fängst du an, sehr langsam zu sprechen, ohne darüber nachzudenken, wie viel Zeit du brauchst, um selbst die einfachsten Sachen zu sagen.

Die Veränderung in der Art, wie du sprichst, ist eines der wichtigen körperlichen Anzeichen für Traurigkeit. Du hast viel von der Leidenschaft verloren, die du vorher hattest, so dass du nicht wirklich über etwas reden willst. Es fühlt sich an, als bräuchtest du zu viel Energie, um zu reden, und diese Energie hast du nicht übrig.

4. Ein schmerzender Rücken

Die Wirbelsäule ist das, was dich zu jeder Zeit aufrecht halten soll. Folglich ist dies ein Körperteil, der unter großen Druck gerät, wenn du traurig bist. All der Stress und die Angst beginnen sich in dir anzusammeln und all dieses Gewicht muss von deiner Wirbelsäule getragen werden, die einfach nicht dafür gemacht ist, eine so schwere Last zu tragen.

Du wirst den Schmerz zuerst in deinem unteren Rücken spüren und er wird langsam bis zu deinem Nacken ansteigen. Du kannst viele Methoden ausprobieren, um den Schmerz zu lindern, aber keine physische Heilung wird funktionieren, weil der Schmerz nur in deinem eigenen Kopf existiert.

5. Schlafschwierigkeiten

Ruhe ist essentiell, wenn du versuchst, aus einer intensiven Traurigkeit auszubrechen. Du musst genug und gut schlafen, damit du die Energie hast, dich stressigen Situationen zu stellen und deinem Körper zu erlauben, sich von dem Schaden zu heilen, den dein mentaler Zustand verursacht hat.

Wenn du extrem traurig bist, wird dein Schlafzyklus sprunghaft und unregelmäßig. Du wirst nicht in der Lage sein, länger als ein paar Stunden zu schlafen und wenn du es doch schaffst, einzuschlafen, wirst du danach keine Lust mehr haben, aufzustehen. Außerdem wachst du dann genauso müde auf, wie du ins Bett gegangen bist. Es ist nicht so, dass du dich nicht ausruhen würdest. Du bist mit so viel Stress konfrontiert, dass dein Geist nicht in der Lage ist, sich ausgeruht zu fühlen.

6. Dein Kopf tut immer weh

Dies ist eines der ersten Anzeichen, die dein Körper zeigen wird, wenn du intensiv traurig bist. Die Last all dessen, was dir durch den Kopf geht und das Unglücklichsein, das dich durchdringt, wirken sich nachteilig auf deine Wahrnehmung aus, was zu einem schmerzenden Kopf führt.

Du wirst anfangen, einen Schmerz in deinem Nacken zu spüren und er wird sich allmählich seinen Weg nach oben hinter deinen Kopf bahnen und die Gesamtheit deines Schädels übernehmen. Du könntest am Ende auch eine Menge Haare verlieren. Du wirst das Gefühl haben, dass ein Gewicht auf deinem Kopf liegt, das mit jedem Tag schwerer und schwerer wird, aber du kannst es nicht loswerden.

7. Mit den Füßen schleppen

Denke über die Art und Weise nach, wie du gehst, wenn dein Geist voller Negativität ist. Du gehst wahrscheinlich nicht sehr schnell und deine Füße schleifen die ganze Zeit. Du willst eigentlich gar kein Ziel erreichen, aber du musst trotzdem laufen.

Eines der offensichtlichsten Symptome, dass du intensiv traurig bist, ist, wenn du anfängst, deine Füße zu schleppen, selbst der kürzeste Spaziergang scheint immer weiter zu gehen. Normalerweise ist das nicht die Art und Weise, wie du normalerweise gehen würdest. Es ist ein wichtiges Zeichen und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Es ist wichtig, dass du anfängst, nach Wegen zu suchen, wie du dich aus diesem Gefühl herausbringen kannst. Schäme dich nicht, um Hilfe zu bitten.

Kannst du diese körperlichen Anzeichen von Traurigkeit nachempfinden?

  • Jeremias Franke

    Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.

    Alle Beiträge ansehen