Skip to Content

8 Gründe, warum es besser ist, Single zu sein

8 Gründe, warum es besser ist, Single zu sein

Sharing is caring!

8 Gründe, warum es besser ist, Single zu sein

Die Einsamkeit wird unterschätzt, und das Alleinsein ist immer noch ein soziales Stigma.

Es ist eine Freude, allein zu sein, und es ist nicht so schlimm, wie die Gesellschaft uns glauben machen will. Aus Furcht vor dem Alleinsein und in dem Versuch, den Fragen auszuweichen, die die Gesellschaft an uns heranträgt, bleiben viele in einer schlechten und giftigen Beziehung stehen.

Die Menschen müssen erkennen, dass es völlig in Ordnung ist, allein zu sein, und dass niemand eine Beziehung ertragen muss, nur um den Fragen zu entgehen, die durch das Stigma aufgeworfen werden.

Natürlich hat eine Beziehung ihre Farben, und es gibt ein anderes magisch-warmes Gefühl, in einer Beziehung zu sein, aber wenn sich Ihre Beziehung nicht magisch anfühlt, ist es besser, Single zu sein, als in einer giftigen und zerstörerischen Beziehung zu sein.

Es ist ein Trost, allein zu sein, und Sie können es fühlen, wenn Sie lernen, Ihre eigene Gesellschaft zu genießen. Eine gestörte Beziehung gibt Ihnen nichts als Stress und Schmerz.

Eine Beziehung erfordert, dass man sein Herz öffnet, d.h. dass man verletzlich ist, und die Verletzlichkeit, meine Liebe, macht einen zu einer leichten Beute für die Raubtiere da draußen.

8 Gründe, warum es besser ist, Single zu sein

1. Es ist in Ordnung, allein zu schlafen als mit jemandem, der es nicht wert ist.

8 Gründe, warum es besser ist, Single zu sein, als mit jemandem zusammen zu sein, der Ihrer nicht würdig ist
Sex ist viel mehr als nur körperliche Intimität; es ist eine magische Erfahrung, bei der man sich spirituell verbindet. Es ist besser, die Nacht allein zu verbringen, als jemandem, der unwürdig ist, seinen Körper zu überlassen.

Sex ist nicht alles, und ohne Liebe ist Sex nichts als Lust. Es ist besser, allein mit Komfort zu schlafen, als sich der Lust hinzugeben.

2. Es ist besser, allein aufzuwachen, als neben einem Fremden aufzuwachen.

Sich zu betrinken und sich mit zufälligen Fremden einzulassen und sie mit ins Bett zu nehmen, ist nicht cool.

Es ist besser, allein und respektvoll mit sich selbst aufzuwachen, als neben einem Fremden aufzuwachen, der nur um der Sache willen in Ihrem Bett war.

3. Es ist besser, allein zu essen, als einen langweiligen Abend mit jemandem zu verbringen.

Kleine Gespräche sind langweilig und nichts fühlt sich wie eine größere Verschwendung an, als ein langweiliges Date zu ertragen.

Es ist besser, allein zu essen und sich selbst zu verwöhnen, als Zeit mit jemandem zu verbringen, der nichts mit Ihnen gemeinsam hat, der kein Interesse wecken kann.

4. Es ist besser, sorglos zu sein, als mit jemandem zusammen zu sein, bei dem man sich nicht wohl fühlt, wenn man man selbst ist.

Oftmals werden wir, nur um andere zu beeindrucken, zu jemandem, der wir nicht sind. Die Angst, Richter zu sein, zwingt uns, unser wahres Selbst zu verlassen und vorzugeben, jemand anderes zu sein.

Ich wäre lieber ich selbst, als jemand zu sein, der ich nicht nur um einer Beziehung willen bin.

Beziehungen sollen Ihr wahres Selbst befähigen. Wenn Sie sich selbst nicht treu sein können oder wenn Ihr Partner Ihr wahres Selbst nicht umarmen kann, ist es besser, allein zu sein.

5. Es ist besser, allein an Veranstaltungen teilzunehmen als jedes Mal mit jemand anderem.

Stellen Sie sich vor, wie schwierig es ist zu erklären, warum Sie diesmal mit einer anderen Person zusammen sind. Warum? Die letzte hat nicht gut funktioniert? Beziehungen enden und Menschen enttäuschen.

Es ist viel einfacher, sich selbst dorthin zu bringen und zu genießen. Keine Peinlichkeiten und keine Fragen, denen man ausweichen muss.

6. Es ist besser, keine Nachrichten zu bekommen, als auf eine zu warten.

Der beste Weg, nicht enttäuscht zu werden, ist, nicht zu erwarten. Die Beziehung ist voller Erwartungen, sie erfordert fast ständige Kommunikation.

Man teilt einen Teil seines Lebens, und wenn man immer wieder auf einen Text wartet, führt eine Hoffnung und Erwartungen in den Pausen zu Enttäuschungen.

Wenn man allein ist, erwartet oder wartet man einfach nicht. Sie können sich auf die Couch werfen und sich entspannen, weil Sie wissen, dass Sie nichts von jemandem erwarten und umgekehrt.

7. Es ist besser, bei seinen Freunden zu bleiben, als in der Angst zu leben, sie für jemanden zu geben, der es nicht wert ist.

Die schlimmste Art der Liebe zieht Sie oft in eine Lage, in der Sie sich zwischen Freunden oder Ihrem Partner entscheiden müssen.

Sie können Ihre Freunde nicht aufgeben, die immer für Sie da waren, und Sie können auch nicht Ihren Partner aufgeben, den Sie sehr lieben, aber ist der Partner es wert, wenn er Sie dazu bringt, zwischen den Dingen, die Sie lieben, zu wählen?

Als Single brauchen Sie sich darüber keine Sorgen zu machen. Sie können sich Ihre Freunde aussuchen, die zu Ihnen passen und sie auf Ihren Wunsch hin behalten, niemand diktiert Ihnen Ihr Leben.

8-Gründe-warum-es-besser-ist-Single-zu-sein

8. Es ist besser, einsam zu sein als in einer Beziehung, in der man sich allein fühlt.

Eine Beziehung soll ein Gefühl der Verbundenheit vermitteln, aber es lässt sich nicht leugnen, dass die Begleiter, die wir bekommen, nicht immer gut sind.

Die Menschen enden oft mit jemandem, der ihnen trotz der Versprechungen der schönen Verbindung das Gefühl gibt, allein zu sein.

Wenn die Phase der Flitterwochen, d.h. die ersten Wochen der Beziehung, vorbei ist, gibt es eine Lücke. Man fühlt sich ganz allein, und für den Partner ist das alles nicht existent.

Es ist besser, allein zu sein, als mit einem solchen Partner zusammen zu sein, weil man sich durch sie irgendwie wertlos fühlt.

 

Autor

  • Jeremias Franke

    Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,