Skip to Content

8 Vorteile der kalten Dusche für deine Gesundheit

8 Vorteile der kalten Dusche für deine Gesundheit

Sharing is caring!

8 Vorteile der kalten Dusche für deine Gesundheit

Jede Dusche mit einer Wassertemperatur unter 70°F wird als kalte Dusche bezeichnet. Kalte Duschen haben einige Vorteile: Du kannst die natürliche Fähigkeit deines Körpers nutzen, sich an härtere Bedingungen anzupassen. Dadurch wird dein Körper widerstandsfähiger gegen Stress und Druck.

Sie sind zwar nicht die primäre Behandlungsmethode für jede Art von Krankheit, aber sie können zur Linderung und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Viele Sportlerinnen und Sportler bevorzugen dies, denn Untersuchungen haben gezeigt, dass kaltes Wasser sowohl für die körperliche als auch für die geistige Gesundheit von Vorteil sein kann.

Wirst du auch leicht aggressiv oder ängstlich? Hier ist deine Chance, es auszuprobieren. Im Folgenden findest du einige der möglichen Vorteile von kalten Duschen. Denke aber noch daran, dass kaltes Duschen nicht für jeden geeignet ist, vor allem nicht, wenn du an einer Krankheit leidest. Sprich immer zuerst mit deinem Arzt!

Vorteile der kalten Dusche für deine Gesundheit

1. Kalte Duschen verbessern die Widerstandsfähigkeit

Kalte Duschen oder Eisbäder helfen dir, dein Nervensystem zu trainieren, damit es widerstandsfähiger gegen Stress und Druck wird. Einer Studie zufolge löst dein Körper eine Art oxidativen Stress in deinem Nervensystem aus. Bei regelmäßiger Einnahme stellt sich der Körper mit der Zeit darauf ein. Du wirst merken, dass du mit der Zeit ein entspannterer Mensch geworden bist.

Im Idealfall kannst du beim ersten Mal unter der Dusche noch nicht klar denken, aber wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast, wirkt sich eine kalte Dusche positiv auf die Reduzierung von oxidativem Stress aus und wird als Prozess der Körperabhärtung behauptet.

2. Eine kalte Dusche hilft, Stress abzubauen und erhöht den Endorphinspiegel.

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention gibt es je nach Schweregrad oder Chronizität zahlreiche Möglichkeiten, Depressionen zu behandeln. Die Hydrotherapie ist eine davon. Sie ist eine umfassende Behandlung, die viel Aufmerksamkeit erhält. In einer klinischen Studie wurde festgestellt, dass zweimal wöchentliches, bis zu 5-minütiges kaltes Duschen hilft, Stress und Angstzustände abzubauen.

Kalte Duschen können wie eine subtile Elektrokrampftherapie für Menschen wirken, die unter Depressionen leiden. Wenn du mit kaltem Wasser in Berührung kommst, schickt es elektrochemische Reaktionen an dein Gehirn. Sie bringen dein System in Schwung und sorgen dafür, dass es wacher, klarer und energiegeladener wird. Endorphine, auch bekannt als Glückshormone, werden ausgeschüttet, die Gefühle von Zufriedenheit und Positivität erzeugen.

3. Es verbessert die Durchblutung.

Das Eintauchen deines Körpers in kaltes Wasser kann anfangs unangenehm sein, aber wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast, kann das kalte Duschen viele Vorteile haben, die es zu einem belebenden Erlebnis machen. Kalte Duschen können die Effizienz deines Kreislaufsystems verbessern.

Sportler haben die Vorteile kalter Duschen für die Heilung nach einer Sportverletzung schon lange erkannt. Eis reduziert die Entzündung, wenn du dir aus demselben Grund eine Verletzung oder einen Muskelriss zugezogen hast. Indem du die Temperatur eines bestimmten Körperbereichs senkst, beschleunigt dein Körper die Zufuhr von frischem, sauerstoffreichem Blut zu diesem Bereich und verkürzt so die Heilungszeit. Das Duschen mit eiskaltem Wasser kann dir auch bei Bluthochdruck oder Diabetes helfen, da das Blut schneller durch deinen Körper fließt.

4. Es kann dir helfen, morgens aufzuwachen

Morgens als Erstes kalt zu duschen, klingt verrückt, nicht wahr? Vielleicht ist es nicht die Art, wie du aufwachen wolltest? Es gibt jedoch einige Vorteile der kalten Dusche, wenn du dein Leben verbessern willst. Wenn das kalte Wasser auf deinen Körper trifft, löst es einen Schock in deinem Körper aus, der dich wach macht.

5. Es hilft dir dabei, deinen Stoffwechsel zu verbessern

Die verstärkte Reaktion deines Körpers auf kaltes Wasser kurbelt deinen Stoffwechsel vorübergehend an. Dein Körper verbraucht Energie, wenn er darum kämpft, warm zu bleiben. Dieser Selbstheilungsprozess verbraucht mehr Kalorien.

Erwarte jedoch nicht, dass du durch das Einfrieren deines Körpers vollständig abnimmst. Einfach nur kalt zu duschen, ohne andere Lebensgewohnheiten zu ändern, wird dir nicht helfen. Du kannst deinen Stoffwechsel ankurbeln, indem du zweimal pro Woche kalt duschst. Mit der Zeit kann das im Kampf gegen Fettleibigkeit helfen. Forscherinnen und Forscher sind sich jedoch immer noch nicht sicher, ob es dir beim gründlichen Abnehmen helfen kann.

8-Vorteile-der-kalten-Dusche-fuer-deine-Gesundheit

6. Sie verleiht deiner Haut und deinem Haar einen gesunden Glanz.

Obwohl es nur wenige wissenschaftliche Studien über die Auswirkungen von kaltem Wasser auf Haut und Haare gibt, ist bekannt, dass heißes Duschen die natürlichen Öle in deiner Haut austrocknet.

Statt heiß zu duschen, solltest du also lieber kalt duschen. Das hilft dir, die Poren deiner Haut zu verkleinern und deine Haut und dein Haar glänzender und geschmeidiger zu machen.

7. Kalte Duschen sind gut für dein Immunsystem

Forscher/innen haben herausgefunden, dass eiskaltes Duschen dein Immunsystem stärken und dich widerstandsfähiger gegen Krankheiten machen kann. In einer klinischen Studie wurde festgestellt, dass kaltes Duschen die Zahl derer, die sich krank gemeldet haben, um 29% reduziert hat.

Doch damit nicht genug: Laut einer Studie, die im North American Journal of Medical Sciences veröffentlicht wurde, kann die Anwendung von kaltem Wasser eine lokalanästhetische Wirkung haben, die bei der Schmerzlinderung hilft.

8. Es kann dir helfen, juckende Haut zu beruhigen

Fühlst du dich nach einem langen Tag, an dem du verschwitzt und müde bist, nach einer kalten Dusche nicht besser? Auch Menschen mit gereizter Haut oder Erkrankungen wie Ekzemen hilft eine kalte Dusche, das Gefühl des Kratzens zu überwinden, und verschafft vorübergehend Linderung.

Abschließende Gedanken

Willst du die kalte Dusche immer noch ausprobieren? Atme tief durch, denn die Umstellung der Duschtemperatur von heiß auf kalt wird nicht gerade angenehm sein. Der beste Weg, wie du dir die Angewohnheit angewöhnen kannst, kalt zu duschen, ist, klein anzufangen.

Beginne damit, die Temperatur allmählich zu senken. Lass deinem Körper Zeit, sich an die niedrigere Wassertemperatur zu gewöhnen. Diesen Vorgang kannst du auf Anraten deines Arztes zwei- bis dreimal pro Woche für 30 Sekunden wiederholen.

 

Referenzen:

Vaile, J., Halson, S., Gill, N., & Dawson, B. (2008). Wirkung von Hydrotherapie auf die Erholung von Ermüdung. Internationale Zeitschrift für Sportmedizin, 29(07), 539-544.
Shevchuk, N. A. (2008). Angepasste kalte Dusche als mögliche Behandlung von Depressionen. Medizinische Hypothesen, 70(5), 995-1001.

Autor

  • Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,