Die Kraft der Intention: Wie deine Gedanken dein Leben verändern können, wissenschaftlich untermauert

Interessant
👇

Wusstest du, dass das, was du denkst, Einfluss darauf hat, wie du lebst? Es kann dich und dein Umfeld beeinflussen. Gute Gedanken und die Kraft der Absicht beeinflussen die physische Realität unseres Lebens. Es ist seltsam, aber wahr und auch wissenschaftlich bewiesen. Sieh es dir an! So schaffen Gedanken die Realität.

Das wurde von Menschen getestet und die Ergebnisse sind überraschend, aber transformativ.

Dr. Masaru Emoto, ein Forscher und alternativer Heiler aus Japan, hat der Welt einen wunderbaren Beweis für die Magie des positiven Denkens geliefert (Arnst, Chasse und Hoffman 2004). Berühmt wurde er durch seine Wassermolekülexperimente, die 2004 in dem Film „What The Bleep Do We Know?

Seine Experimente zeigen, wie stark die Macht der Absichten ist und wie menschliche Gedanken und Absichten die physische Realität verändern können, z. B. die Molekularstruktur von Wasser.

Wenn man bedenkt, dass der Mensch zu mindestens 60 % aus Wasser besteht, hat seine Entdeckung weitreichende Folgen… kann es sich wirklich jemand leisten, negative Gedanken oder Absichten zu haben?

Die Macht der Intentionen: Beispiele dafür, wie deine Gedanken die Welt um dich herum verändern können

1. Das Wasserexperiment

Eine Gruppe von etwa 2.000 Menschen in Tokio richtete positive Absichten auf Wasserproben, die sich in einem elektromagnetisch abgeschirmten Raum in Kalifornien befanden. In dem Raum befanden sich ähnliche Wasserproben als Kontrollen an verschiedenen Stellen, aber die Gruppe wusste nichts davon.

Es wurde die Hypothese aufgestellt, dass mit Absicht „behandeltes“ Wasser Eiskristalle beeinflussen kann, die sich aus diesem Wasser bilden. Außerdem wurde der Versuch unter Doppelblindbedingungen durchgeführt

In beiden Gruppen von Wasserproben bildeten sich Eiskristalle, aber nur in dem Wasser, auf das sie sich konzentrierten, waren bestimmte Formen vorhanden. Dr. Emoto fand, dass Wasserproben, die mit positiven Gedanken und Absichten behandelt wurden, klare und schöne Eiskristalle bildeten, während diejenigen, die negativen Gedanken und Absichten ausgesetzt waren, negative und hässliche Muster zeigten.

Die Eiskristalle, die sich in beiden Wasserproben bildeten, wurden von einem Analysten blind identifiziert und fotografiert. Später wurden die Bilder von 100 unabhängigen Juroren blind auf ihre Ästhetik hin bewertet.

Die Ergebnisse der Studie stimmen mit einer Reihe früherer Untersuchungen überein, die darauf hindeuten, dass Gedanken und Absichten die Struktur des Wassers beeinflussen können.

2. Das Reis-Experiment

Dr. Emoto hat die Macht des negativen Denkens mit seinem Reis-Experiment stark demonstriert. Er gibt eine kleine Menge gekochten Reis in zwei verschiedene Gläser. Auf das eine schrieb er „Danke“ und auf das andere „Du Narr“.

Dann wies er Schulkinder an, jeden Tag laut zu sagen, was auf den Etiketten steht, wenn sie daran vorbeikommen.

Nach einem Monat wurde beobachtet, dass sich der Reis auf dem Behälter mit dem positiven Gedanken kaum veränderte. Der Reis in dem anderen Behälter war dagegen verdorben (Gauvrit und Francfort 2015).

Hoffentlich hast du die Wirkung von positiven Gedanken und Absichten verstanden. Indem du positive Gedanken sagst, reinigst du nicht nur dich selbst, sondern stärkst auch deine Aura und die Menschen um dich herum.

Denke also darüber nach, was dich in der Gegenwart am meisten beunruhigt und wandle es in positive Gedanken um. Sage dir „Ich kann es schaffen“, „Ich werde sie lernen“ oder was auch immer zu deiner aktuellen Situation passt. Wiederhole sie jeden Tag und beobachte, wie sich dein Leben dadurch verändert.

Achte darauf, dass du negative Selbstgespräche wie „Ich werde verlieren…“ komplett vermeidest, denn deine Worte und Gedanken haben Vibes, die sich auf deine Gesundheit und deine Energie auswirken. Wenn du das nächste Mal bei jemandem wütend bist, erinnere dich einfach an die schönen und hässlichen kristallinen Strukturen des Wassers.

Was denkst du also darüber? Glaubst du, dass deine Gedanken dein Leben verändern können? Teile deine Gedanken unten in den Kommentaren mit!

Quellenangaben:
Emoto, M., 2011. Die verborgenen Botschaften im Wasser. Simon and Schuster.
Emoto, M., 2011. Das geheime Leben des Wassers. Simon and Schuster.
Arnst, W., Chasse, B., und Hoffman, M., 2004. What The Bleep Do We Know.
Gauvrit, N., und Francfort, S., 2015. Können Gefühle die Materie beeinflussen. Ein empirischer Test von Masaru Emotos Hypothese, dass Gefühle die Natur verändern. Skeptic (Altadena, CA), 20(2), S. 10-12.

  • Jeremias Franke

    Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.