Skip to Content

Die tiefe telepathische Verbindung zwischen Mensch und Tier: Wie du die Gedanken deines Haustiers lesen kannst

Die tiefe telepathische Verbindung zwischen Mensch und Tier: Wie du die Gedanken deines Haustiers lesen kannst

Sharing is caring!

Die tiefe telepathische Verbindung zwischen Mensch und Tier: Wie du die Gedanken deines Haustiers lesen kannst

Hattest du schon einmal das Gefühl, dass dein Hund oder deine Katze verstehen kann, was du denkst? Die meisten Tiere nutzen die telepathische Kommunikation, um sich mit Menschen zu verbinden und eine Bindung aufzubauen.

Benutzen Tiere telepathische Kommunikation?

Tiere kommunizieren oft auf einer nonverbalen Ebene miteinander und sind in der Lage, die Botschaft klar zu verstehen, egal ob sie kämpfen, spielen, Schutz suchen oder sogar im Rudel jagen. Diese telepathische Kommunikation ist jedoch nicht nur auf die Kommunikation von Tier zu Tier beschränkt.

Tiere nutzen die Telepathie auch, um mit Menschen zu kommunizieren. Wenn du ein Haustier hast, weißt du wahrscheinlich, was das bedeutet. Haustierbesitzer wissen es oft, wenn ihre Tiere hungrig oder durstig sind oder Aufmerksamkeit und Schutz brauchen. Ebenso können Tiere die Stimmung ihrer Besitzer/innen spüren und können sich entsprechend verhalten, damit wir uns besser fühlen.

Jason G. Goldman, Wissenschaftsjournalist für Scientific American und Experte für Tierverhalten, sagt: „Die meisten Hundebesitzer denken, dass ihre Hunde wissen, was sie denken. Oder zumindest werden sie darauf bestehen, dass ihre Vierbeiner ihre Gefühle wahrnehmen und entsprechend reagieren können.“

Eine tiefe Verbindung teilen

Die meisten Tierkommunikatoren und -kommunikatorinnen glauben, dass zwischen Tieren und Menschen eine einzigartige Art von übersinnlicher Verbindung besteht. Die telepathische Erfahrung zwischen Tieren und Menschen unterscheidet sich jedoch sehr von der Telepathie zwischen Menschen.

Da wissenschaftliche Studien belegen, dass telepathische Kommunikation zwischen Menschen möglich ist, besteht kein Zweifel daran, dass Menschen und Tiere eine angeborene telepathische Verbindung teilen, die tiefer ist als jede andere Verbindung.

„Tiere und Menschen sind aneinander gebunden, wie es in keiner anderen Beziehung der Fall sein kann. Sie haben die unheimliche Gabe, deine Stimmung zu spüren, ob du aufgeregt, traurig, deprimiert oder wütend bist; sie können deine Gedanken und Gedanken lesen“, erklärt Bhavika, Autorin und Mitbegründerin von Fractal Enlightenment.

Es wird angenommen, dass wir alle mit der Fähigkeit geboren werden, telepathisch zu kommunizieren, sowohl bei Menschen als auch bei Tieren. Da wir aber gelernt haben, uns verbal auszudrücken, wurden wir darauf programmiert, unsere telepathischen Fähigkeiten auszublenden. Für Tiere gilt das jedoch nicht. Da die Kommunikation von Tieren nicht von der Sprache abhängt, nutzen sie Telepathie, um untereinander und mit anderen Spezies, einschließlich der Menschen, zu kommunizieren.

„Tierische Telepathie ist eine Kommunikation von Gedanke zu Gedanke. Sie ist ein Gefühl über eine Distanz hinweg. Wir alle bestehen aus Energie und sind durch ein riesiges Netz von Energiebahnen aneinander gebunden. Um mit einem Tier telepathisch zu sprechen, musst du dich nur auf den richtigen Energiekanal einstimmen“, sagt die Expertin für Tierkommunikation und Autorin Mary J. Getten.

Tiere sind fühlende Wesen, die mit individuellen Perspektiven, Entscheidungen, Wünschen und Zielen leben. Jedes Tier ist ein fühlendes und denkendes Wesen, das uns auf der Seelenebene ebenbürtig ist. Der Aufbau einer Mensch-Tier-Verbindung auf der Grundlage von Telepathie kann uns helfen, unsere pelzigen Freunde besser zu verstehen. Wenn wir wissen, welche Sorgen und Probleme unsere tierischen Gefährten haben, können wir ihnen nicht nur besser helfen, sondern die Situation verändern und ein besseres Leben für uns alle schaffen.

Gedankenübertragung für eine tiefere Verbindung

Bei der telepathischen Kommunikation zwischen dir und deinem Haustier handelt es sich um eine wechselseitige Unterhaltung zwischen Mensch und Tier durch die Übertragung von Gefühlen, Gedanken, Wahrnehmungen, Bildern, Eindrücken und Instinkten oder Bauchgefühlen.

Wenn du dich gut konzentrieren kannst, kannst du dein Tier genauso gut hören und verstehen, wie es dich hören und verstehen kann.

Tiere sind geschickter und effektiver darin, telepathische Verbindungen herzustellen, da sie nicht darauf programmiert sind, ihre Gefühle mit Worten zu vermitteln. Tiere können auch ihre Gedanken und Gefühle visualisieren, die an ihre Emotionen gebunden sind, genau wie Menschen. Wenn wir lernen, telepathisch mit Tieren zu kommunizieren, können wir uns auf einer unterbewussten Ebene mit unseren Haustieren verbinden und Gedanken übertragen, ohne es zu merken.

Wenn unsere Haustiere zum Beispiel krank werden oder sich verletzen, fragen wir sie oft, wie sie sich fühlen oder wo genau es ihnen wehtut. Meistens leckt das Tier daraufhin die Stelle der Verletzung oder Wunde. Oder sie können uns sogar lecken, um uns wissen zu lassen, dass es ihnen gut geht oder sie sich wohlfühlen. Die telepathische Verbindung zwischen Mensch und Tier ist oft sehr subtil und kann daher leicht unbemerkt bleiben.

„Die Beziehung, die wir mit unseren Hunden haben, geht über das bloße Geben von Kommandos oder das Spazierengehen hinaus. Es gibt Momente, in denen ein einziger Blick ausreicht, um in einer unausgesprochenen Sprache zu kommunizieren. Wenn deine Bindung zu einem Tier stark ist, reicht manchmal schon der Gedanke an ein Kommando, damit das Tier darauf reagiert“, schreibt Bhavika.

Das gilt aber nicht nur für Hunde. Viele Tiere machen ihre hellseherischen Neigungen aus, wenn sie an ihre menschlichen Freunde gebunden sind. Die meisten Hauskatzen scheinen es zu wissen, wenn ihre Besitzer sie zum Tierarzt bringen wollen und verstecken sich dann oder rennen aus dem Haus.

„Manche Tiere scheinen zu spüren, wenn ihre Besitzer einen Unfall hatten oder an einem weit entfernten Ort gestorben sind – wie in meiner Datenbank mit mehr als 5.000 Fallgeschichten über übersinnliche Phänomene bei Tieren dokumentiert“, erklärt Dr. Rupert Sheldrake, Autor, Biologe und Parapsychologieforscher. Er fügt hinzu, dass in mehreren Fällen die Tierbesitzer/innen es wussten, wenn ihr Tier gestorben war oder sich in Not befand, auch wenn sie zu dem Zeitpunkt viele Kilometer entfernt waren.“

Merkmale der telepathischen Kommunikation zwischen Mensch und Tier

Laut der Tierkommunikatorin, Autorin und Yogalehrerin Nancy Windheart gibt es drei einzigartige Eigenschaften einer echten telepathischen Verbindung zwischen Mensch und Tier:

1. Sie geschieht augenblicklich

Die telepathische Kommunikation zwischen Menschen und Tieren ist extrem schnell. Da sie augenblicklich stattfindet, kann unser analytischer und denkender Gedanke sie nicht verarbeiten oder sich darauf einlassen. Deshalb sind wir nicht in der Lage, telepathische Gespräche in verbale Gespräche zu übersetzen. Es geschieht auf einer instinktiven Ebene und daher sehr schnell. Wenn wir außerdem versuchen, die telepathischen Botschaften zu interpretieren, werden sie oft verzerrt und gehen in der Übersetzung verloren.

Nancy Windheart erklärt: „Menschen erleben diese Qualität der telepathischen Kommunikation oft zum ersten Mal, wenn Tiere menschliche Gedanken oder Absichten schnell verstehen. Viele Hundeliebhaber haben zum Beispiel die Erfahrung gemacht, dass sie mit ihrem Hund einen schönen Spaziergang machen wollen, und kaum hat sich der Gedanke gefestigt, steht der Hund vor der Tür und wedelt aufgeregt mit dem Schwanz.“

2. Es geschieht unerwartet

Telepathische Unterhaltungen zwischen uns und unseren tierischen Freunden finden oft zu einem Zeitpunkt statt, bevor wir es am wenigsten erwarten. Die Gedankenübertragung kann also überraschend sein oder dich unvorbereitet treffen.

Wenn echte telepathische Kommunikation zwischen Mensch und Tier stattfindet, enthalten die Botschaften, die wir erhalten, oft eine ganz andere Sichtweise als unsere eigene. Da Tiere die Welt anders sehen als wir Menschen, haben telepathische Kommunikationen oft eine andere Bedeutung und helfen uns, eine neue Perspektive zu gewinnen.

„Ich liebe es, die Begeisterung der Menschen in meinen Tierkommunikationskursen zu erleben, wenn sie zum ersten Mal wirklich verstehen, wie Hunde die Welt riechen, wie Pferde ihre Energiefelder wahrnehmen oder wie Hühner und andere Vögel sehen. Diese Erfahrungen liegen weit jenseits unserer typischen menschlichen Wahrnehmungsweisen, und wenn sie telepathisch eintreffen, sind sie unverkennbar“, fügt Nancy hinzu.

3. Es ist vollständig und umfassend

Die telepathische Kommunikation zwischen uns und den Tieren ist in der Regel ganzheitlicher Natur. Nancy erklärt: „Tiere kommunizieren in der Regel nicht in der menschlichen Sprache, obwohl wir das, was wir von ihnen erhalten, in menschliche Worte und Konzepte übersetzen können. Es ist viel häufiger, dass Tiere ein ganzes Paket an Verständnis und multisensorischen Informationen telepathisch übermitteln … denn das ist die Welt, in der sie leben.“

Wenn Tiere zum Beispiel ihre Gedanken telepathisch übermitteln, beziehen sie gleichzeitig ihre Gefühle und körperlichen Empfindungen wie Anblicke, Gerüche und Geräusche mit ein. Diese Botschaft beinhaltet auch ihre Perspektive und ihr Verständnis dafür, dass all dies wichtig ist, damit das telepathische Gespräch vollständig ist.

Wie du telepathisch mit Tieren kommunizieren kannst

Willst du mit deinem Haustier sprechen? Willst du deine Beziehung zu deinen tierischen Begleitern stärken? Der Autor und Paranormalitätsforscher Stephen Wagner zeigt dir hier ein paar Wege auf, wie du damit anfangen kannst:

  • Wenn du effektiv mit Tieren kommunizieren willst, dann mach dich geistig und emotional frei.
  • Wenn du versuchst, dich telepathisch zu verbinden, beziehe deine echten Gefühle in das Gespräch mit ein und sei dir deiner Gefühle und Empfindungen bewusst.
  • Öffne deinen Gedanken und dein Herz und vertraue deinen Instinkten.
  • Visualisiere in deinem Gedanken, was man dir mitteilen und übermitteln möchte.
  • Schicke deine Botschaften ganz bewusst an die anderen.
  • Sorge dafür, dass du dich entspannst, immer still bist und die Botschaft zu dir kommen lässt. Du musst nicht über deinem Tier stehen, um seine Gedanken und Gefühle zu verstehen.
  • Es ist sehr wichtig, dass du ruhig und leise bist, dich in einem meditativen Zustand befindest und empfänglich bist, um eine telepathische Verbindung herzustellen. Nur dann kannst du Gedanken und Gefühle empfangen und schicken.

Aber wie kannst du wissen, ob du mit deinem Tier eine telepathische Verbindung aufgebaut hast?

Wenn du deinen Gedanken nachgehst, kommen alle fremden Gedanken, die dir kommen, und alle unerwarteten Gefühle, die du zu spüren beginnst, von deinem Tier. Telepathische Kommunikation mit Tieren ist immer unerwartet und fühlt sich ungewohnt an. Es braucht jedoch einige Zeit und praktische Übungen, um absichtlich telepathisch mit deinem Haustier zu kommunizieren. Betrachte dies als eine Form der Meditation, die dir helfen kann, deinen tierischen Freund besser zu verstehen.

Die-tiefe-telepathische-Verbindung-zwischen-Mensch-und-Tier-Wie-du-die-Gedanken-deines-Haustiers-lesen-kannst

Folge deinem Herzen und deinen Instinkten

Der beste Weg, mit deinem Haustier telepathisch zu kommunizieren, ist, dich von deiner Liebe zu ihm leiten zu lassen. Die Liebe, die du mit deinen tierischen Partnern teilst, wird immer ein einzigartiges und starkes Band schaffen, das euch helfen wird, einander zu verstehen. Diese Liebe ist die Grundlage für eure telepathische Verbindung.

Solange du tief in dein Herz gehst und auf deinen Instinkt hörst, wirst du immer wissen, was sie denken und fühlen. Denn das ist es, was Tiere auch tun. „Wenn du dich auf diesen Raum einstimmst und die Liebe für alles um dich herum spürst, wird dir plötzlich klar, wie alles miteinander verbunden ist und dass wir alle Teil der Natur sind“, schreibt Bhavika.

Die Tierkommunikatorin Nancy Windheart kommt zu dem Schluss: „Telepathische Kommunikation ist einfach. Es ist nicht immer einfach, weil wir Menschen dazu neigen, die Dinge zu verkomplizieren; aber im Grunde ist Telepathie eine einfache, leichte, natürliche und universelle Sprache. Die Tiere beherrschen diese Sprache fließend; wir Menschen können sie mit etwas Hingabe und praktischen Übungen wieder erlernen.“

Also beruhige deinen Gedanken und lass dich von der Liebe leiten.

Autor

  • Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,