Egal, was geschieht, wir werden diesen Sommer immer haben

Lebensart
👇

Ich werde mich immer an den Sommer vor fünf Jahren erinnern, als mein Freund und ich am Hafen saßen, in einem Land, das Hunderte von Kilometern von unserem eigenen entfernt war, und sie sich zu mir umdrehte und fragte: „Was, wenn wir diesen Moment nie wieder erleben?“ Ich werde mich immer daran erinnern, dass ich die Antwort schon kannte: Das werden wir nicht.

Ich wusste, dass wir vom Hafen weggehen mussten. Ich wusste, dass wir zurück nach Hause fliegen mussten. Ich wusste, dass sie quer durchs Land ziehen musste und ich allein in unserer alten Stadt bleiben würde. Ich wusste, dass sich alles ändern würde, denn so ist das Leben – es bewegt sich vorwärts. Es bewegt sich weiter. Es verändert sich ständig, und mit ihm verändern wir uns. Sogar wenn wir an denselben Ort zurückkehren und wie damals am Wasser sitzen könnten, wären wir nicht mehr dieselben.

Das habe ich ihr aber nicht gesagt. Es hat etwas Beängstigendes, es laut zu sagen, die Wahrheit anzuerkennen, dass selbst die besten Momente unseres Lebens irgendwann Teil der Vergangenheit werden. Aber ich wünschte, ich könnte zurückgehen und ihr jetzt Folgendes sagen: Egal, was geschieht, wir werden diesen Sommer immer haben.

Wir werden die Sonne in unseren Haaren haben und das Wasser an unseren nackten Füßen. Wir werden den Wind haben, der mit den Säumen unserer Röcke spielt, und das Gefühl, dass Magie in der Luft liegt. Und wir haben einander, lachen über Witze, von denen wir wissen, dass wir uns eines Tages nicht mehr daran erinnern werden, die uns aber jetzt schon so viel Freude bereiten. In diesem Moment gehört das alles uns.

Und vielleicht werden wir eines Tages zurückblicken und uns fühlen, als hätten wir etwas verloren. Vielleicht werden wir darüber trauern, dass wir nicht mehr zurückgehen und alles noch einmal erleben können. Aber es fühlt sich wie ein Bärendienst an, zu übersehen, wie viel Glück wir haben, dass wir überhaupt die Chance hatten, das alles zu erleben.

Die Wahrheit ist, dass das Leben zu kurz ist, um immer nur nach vorne zu schauen. Wir können die Zukunft nicht vorhersagen; wir wissen nicht, wie die Welt uns mit der Zeit verändern wird. Aber gerade deshalb ist es so wichtig, diese Momente festzuhalten, wenn wir sie haben, und uns ihnen ganz hinzugeben. Zu lachen, wenn du willst, zu tanzen, wenn du dich danach fühlst, dich hingebungsvoll zu lieben. Zu weinen, wenn du es brauchst, und zu erkennen, dass auch diese schwierigen Zeiten es verdienen, gewürdigt zu werden. Wenn du dich wirklich auf einen Moment einlässt, fühlt sich die Vorstellung, was als Nächstes geschieht, nicht mehr so überwältigend an, weil du letztendlich verstehst, dass dies das ist, worauf es ankommt – genau hier, genau jetzt.

Denn ich hatte Recht – ich bin nicht in den Hafen zurückgekehrt. Ich habe meinen Freund seit Jahren nicht mehr gesehen. Die Welt hat sich seit jenen glücklichen Tagen in vielerlei Hinsicht verändert, und ich auch. Aber fünf Jahre später blicke ich immer noch zurück und denke: Auch wenn jetzt alles anders ist, auch wenn wir es nie wieder erleben werden, so hatten wir doch wenigstens diesen Sommer. Das bedeutet alles für mich.

  • Ilse Dietrich

    Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.