fbpx

Empathische Führung: 5 Top-Eigenschaften von Führungskräften, die mit Herz führen

Empathie
👇

Bei empathischer Führung geht es vor allem darum, mit dem Herzen zu führen. Lass uns die 5 wichtigsten Eigenschaften einer einfühlsamen Führungskraft kennenlernen und herausfinden, wie du wirklich mitfühlend und effektiv mit deinem Team verbunden bist.

Empathie ist eine wichtige Führungsfähigkeit in unserer Welt.

In vielen Organisationen, darunter Unternehmen, Regierungen, medizinische Einrichtungen und kleine Unternehmen auf der ganzen Welt, besteht ein großer Bedarf an empathischer Führung.

Was ist empathische Führung?

Der Global Empathy Index, der in der Harvard Business Review veröffentlicht wurde, untersuchte kürzlich die Antworten der Mitarbeiter/innen auf Fragen, die von der Bewertung des CEOs bis hin zur Zufriedenheit mit dem eigenen Job reichten.

Die Forscherinnen und Forscher fanden heraus, dass empathische Unternehmen am profitabelsten sind und mit einem höheren Verdienst und einer höheren Zufriedenheit der Beschäftigten sowie einer höheren Kundenzufriedenheit verbunden sind.

An diesem entscheidenden Wendepunkt brauchen wir empathische Führungskräfte mit innovativen Führungsstilen, die Teams motivieren und für regelmäßige Momente der Verbundenheit und Fürsorge sorgen, sowie globale Führungspersönlichkeiten, die dir helfen können, eine liebevollere, solidarischere und kooperativere Welt zu schaffen.

Die Anziehungskraft empathischer Führung geht über das konventionelle Arbeitsumfeld hinaus. Der ehemalige Navy SEAL-Kommandant Mark Divine trainiert Athleten, SWAT-Teams, Rettungskräfte und angehende SEALS, um mentale Stärke mit Intuition und Herz zu verbinden. Empathische Führung ist nicht nur etwas für supersensible Typen. Sie ist auch für harte Menschen in jedem Bereich geeignet.

Sogar wenn du keine Vorgesetzten hast, kannst du eine Führungsrolle übernehmen, indem du ein positives Vorbild für deine Teammitglieder bist. Du kannst z.B. einem Vorgesetzten, von dem du glaubst, dass er deinen Standpunkt berücksichtigen würde, deine Bedürfnisse darlegen. Wenn du eine hilfreiche Antwort erhältst, könnte das deine Kolleg/innen dazu inspirieren, sich ebenfalls kritisch zu äußern.

Du kannst eine empathische Führungskraft werden, egal ob du eine neue Führungskraft bist, eine Führungskraft in der Chefetage, oder ob du in deinem Job einfach mit gutem Beispiel vorangehst, sogar wenn du niemanden führst. Weil das Bedürfnis nach Empathie und menschlicher Bindung in unserer chaotischen Welt gestiegen ist, hat die Kraft der täglichen empathischen Führung zugenommen.

Um eine effektivere Führungskraft zu werden, solltest du die folgenden 5 Eigenschaften empathischer Führungskräfte entwickeln, die ich in meinem Buch Das Genie der Empathie ausführlich beschreibe:

Die 5 wichtigsten Eigenschaften einer empathischen Führungskraft

  1. Gehe mit gutem Beispiel voran. Sei ein Vorbild für Empathie und Zusammenarbeit. Lass andere wissen, dass dir ihre Anliegen und Werte am Herzen liegen, damit die Teammitglieder es wissen: „Deine Anliegen und Werte sind mir wichtig. Lasst uns das gemeinsam durcharbeiten.“
  2. Besitze emotionale Intelligenz. Denke über den Tellerrand hinaus und ermutige die anderen zu kreativen Ideen. Bleibe bei einem Konflikt in der Mitte und kombiniere Logik und Einfühlungsvermögen, um ein Problem zu lösen. Lass andere wissen, dass du dich mit ihrem Dilemma identifizieren kannst, während du deine eigenen Gefühle unter Kontrolle behältst.
  3. Höre auf deine Intuition. Vertraue bei Entscheidungen auf dein Bauchgefühl und unterstütze andere dabei.
  4. Zeige Wertschätzung. Fördere die Talente und Stärken deiner Teammitglieder und ermutige sie durch Anerkennung und positive Verstärkung zu Höchstleistungen.
  5. Sei flexibel. Lerne, die Bedürfnisse und Gefühle anderer zu erkennen und passe dich bei Bedarf an eine neue oder veränderte Situation an, ohne starr oder kritisch zu werden.

Wenn eine empathische Führungskraft zum Beispiel sieht, dass ein Teammitglied schwächelt, erhöht sie nicht den Leistungsdruck oder setzt Kritik ein, um zu motivieren. Sie führen auch nicht mit Ungeduld, was die Leute nur erstarren oder in Panik geraten lässt.

Stattdessen würdigen sie zunächst den Beitrag der Person zum Team. Dann sprechen sie in einem einfühlsamen Ton alle Schwierigkeiten an, auf die sie stoßen, und suchen gemeinsam nach Strategien, um ihr Ziel zu erreichen.

Einem Teammitglied oder Kollegen mit Empathie statt mit Kritik zu begegnen, macht dich nicht zu einem Schwächling oder unfähig, Grenzen zu setzen. Vielmehr zeigt es, dass du Stärke und Mitgefühl in deine Führungsarbeit einfließen lassen kannst.

Hast du eine einfühlsame Führungskraft an deinem Arbeitsplatz? Teile uns deine Meinung dazu in den Kommentaren unten mit!

  • Ilse Dietrich

    Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

    Alle Beiträge ansehen