Skip to Content

Lebenslektionen von Winnie The Pooh für ein glückliches Leben

Lebenslektionen von Winnie The Pooh für ein glückliches Leben

Sharing is caring!

Lebenslektionen von Winnie The Pooh für ein glückliches Leben

Wer hätte gewusst, dass eine Kindergeschichte von einem Honigbär und seinen queeren Freunden einige unserer tiefsten und dunkelsten Gedanken beantworten kann? Der englische Autor A.A.Milne illustriert spielerisch eine der anderen liebenswerten Figuren, die wir heute als Winnie The Pooh kennen, mit Abenteuern und Einsichten voller Lebenslektionen, die auch heute noch relevant sind!

Wenn du von klein auf ein Fan von Winnie The Pooh warst, wirst du sicher wissen, wie lustig dieser kleine Honigbär und seine Freunde sein können, wenn sie zusammen sind. Wenn du sie noch nicht auf ihrem spaßigen Abenteuer begleitet hast, kann dieser Artikel ein Anzeichen dafür sein, dass du in eine neue Welt mit neuen Freunden wie Ferkel, I-Aah, Kanga, Ruh und Tigger und natürlich Christopher Robin eintauchen kannst.

Worauf wartest du also noch? Tauche ein in die farbenfrohe Welt von Winnie The Pooh und seinen Freunden, die vollgepackt ist mit lustigen und aufschlussreichen Lebenslektionen für Leser jeden Alters.

Hier sind die Lebenslektionen von Winnie the Pooh für ein glückliches Leben:

1. Würdigt die kleinen Dinge:

Wie Puuh zu Ferkel sagt, als Ferkel vorschlägt, I-Aah einen Luftballon als Geburtstagsgeschenk zu schenken: „Niemand kann mit einem Luftballon unzufrieden sein. Ein Luftballon ist nicht wirklich eine große Sache, oder eine wichtige Sache, aber es ist eine auffällige Sache, und Ferkel will ihn bereitwillig seinem Freund I-Aah zum Geburtstag schenken. Der Ballon ist nur ein Gegenstand, der für ein Gefühl steht, der I-Aah zeigt, dass Ferkel ihn liebt.

Es sind die kleinen Dinge, die wirklich zählen, also nehmt euch einen Moment Zeit, sie zu schätzen und dankbar dafür zu sein. Eine Tasse Kaffee am Morgen, ein Lächeln von einem Freund, ein freundliches Wort von (oder zu!) einem Fremden; es muss nichts so Extravagantes sein. Wenn sich dein Glück nur um die großen Dinge dreht – sei es die Beförderung, das neue Haus, das bessere Auto – verpasst du eine Menge Leben. Lerne, dir etwas Zeit zu nehmen, um auch die kleinen Dinge zu genießen.

2. Versuche ab und zu, nichts zu tun:

Puh sagt: „Unterschätze nicht den Wert, nichts zu tun, einfach mitzumachen, all den Dingen zuzuhören, die du nicht hören kannst, und dich nicht zu bemühen“. Während die Arbeit an der Erfüllung von Zielen und Errungenschaften sich gut anfühlt und Beifall verdient, sollte man auch nichts tun. Wenn überhaupt, dann muss das Nichtstun als eine noch größere Errungenschaft betrachtet werden, weil wir so darauf ausgerichtet sind, dass der Erfolg an den Errungenschaften gemessen wird.

Eines meiner Lieblingszitate aller Zeiten ist „tu nicht einfach etwas; steh da“. Es wurde 1945 zum ersten Mal auf einer Ratgeberkolumne aus der Feder von Leonard Lyons abgedruckt und wurde seitdem von vielen anderen verwendet und zugeschrieben, vom Weißen Kaninchen bis zu Clint Eastwood. Sich selbst beschäftigt zu halten ist nicht immer notwendig, besonders wenn das der einzige Sinn der Sache ist. Es ist viel besser, still zu sein, präsent zu sein und aufmerksam zu sein. Nicht um einfach nur irgendetwas grundlos zu tun, sondern einfach nur zu sein.

3. Positiv sein:

Wir alle verlieren uns in der Hektik hier und da, und ich für meinen Teil kann es wirklich schwer haben, meinen Kopf aus einer „hinterhältigen Haßspirale“ oder anderen Mustern negativen Denkens herauszubekommen. Wie Pooh sagt: „Es macht mehr Spaß, mit jemandem zu reden, der keine langen, schwierigen Worte benutzt, sondern eher kurze, einfache Worte wie „Was ist mit dem Mittagessen?

Lange, schwierige Wörter können interessant und beeindruckend sein, aber sie können frustrierend sein und Gespräche unzugänglich machen und dich unerreichbar machen. Eine der einfachsten Möglichkeiten, positiv zu sein, ist in der Tat eine leichte und fröhliche Unterhaltung. Ich bemühe mich, die Gespräche positiv zu halten, weil ich selbst viel eher positiv bleibe, wenn meine Interaktionen mit anderen auch positiv sind.

4. Aus deiner Komfortzone ausbrechen:

Pooh sagt: „Du kannst nicht in deiner Ecke des Waldes bleiben und darauf warten, dass andere zu dir kommen. Du musst manchmal zu ihnen gehen“. Es kann einfach für uns sein, in unseren Ecken des Waldes zu bleiben, anstatt uns hinauszuwagen, aber Gewohnheiten und unsere täglichen Muster zu durchbrechen, selbst auf wirklich einfache Art und Weise, wie z.B. morgens einen neuen Weg zur Arbeit zu gehen oder die Treppe statt des Aufzugs zu nehmen, können wir unser Leben auf verschiedene und vorteilhafte Weise verändern.

Eine neue Perspektive zu entwickeln, die Welt mit einem frischen Paar Augen zu sehen und in der Lage zu sein, sich darauf zu beziehen, wo andere herkommen, hat seine Wurzeln in der Diversifizierung unserer Erfahrungen. Das bedeutet, unsere Ecken des Waldes zu verlassen und uns aus unseren Komfortzonen herauszuwagen.

5. Don’t Sweat The Small Stuff (Und es ist alles andere nur Kleinkram):

Pooh sagt: „Du kannst dir nicht helfen, jemanden zu respektieren, der TUESDAY buchstabieren kann, auch wenn er es nicht richtig schreibt; aber buchstabieren ist nicht alles. Es gibt Tage, an denen das Buchstabieren von Dienstag einfach nicht zählt“. Sich auf Details zu konzentrieren ist notwendig, wenn man ein Arbeitsprojekt macht oder Daten analysiert. Aber das ständige Hinterfragen der Details kann dazu führen, dass man das große Ganze verpasst, und im Leben ist das große Ganze das, was wirklich zählt. Letztendlich sind es meistens die anderen kleinen Dinge. Also mach dir nichts draus!

6. Schätze deine Freunde

Mit den Worten von Winnie The Pooh selbst: „Wenn du 100 Jahre alt wirst, hoffe ich, dass ich 100 minus 1 Tag lebe, damit ich nie ohne dich leben muss. Herzerwärmend, nicht wahr? Geh und sag einem Freund, wie sehr du sie gerade jetzt schätzt!

Im Leben begegnest du nur einem winzigen Bruchteil der gesamten Bevölkerung, sei es online oder in der Realität. Von diesem winzigen Bruchteil ist nur ein winziger Bruchteil es wirklich wert, eine Verbindung mit ihnen aufzubauen und eine richtige Beziehung zu ihnen aufzubauen. Wir nennen diese Menschen unsere Freunde. Wenn man es auf diese Weise ins rechte Licht rückt, versteht man, wie wertvoll deine Freunde wirklich sind. Schätze sie, solange sie noch da sind.

7. Lebe im Moment

„Welcher Tag ist heute?“ fragte Pooh. „Es ist heute“, quietschte Ferkel. „Mein Lieblingstag“, sagte Puuh. Niedlich. Was ist dein Lieblingstag? Wenn Montag deine Antwort ist, dann werden wir vielleicht nicht miteinander auskommen, aber ich verstehe das vollkommen. Aber selbst wenn du dies an einem Montag liest, hoffe ich, dass du es genießt, einfach weil du in der Gegenwart bist.

Je älter du wirst, desto mehr realisierst du, wie wertvoll Zeit eigentlich ist. Die Vergangenheit ist verschwommen und die Zukunft steht noch bevor. Alles, was wir haben, ist jetzt. Es hat buchstäblich keinen Sinn, über die Vergangenheit zu trauern, noch hat es irgendeinen Sinn, sich um die Zukunft zu sorgen, wenn du im gegenwärtigen Moment bist. Lebe in ihr. Du weißt nie, wann ‚jetzt‘ zu ‚damals‘ wird. Möge heute dein Lieblingstag sein.

8. Wenn du etwas willst, geh und hol es dir.

„Du kannst nicht immer in deiner Ecke des Waldes sitzen und darauf warten, dass die Leute zu dir kommen… du musst manchmal zu ihnen gehen“. Hätte es selbst nicht besser sagen können. Winnie The Pooh hat wirklich eine Art, Worte zu artikulieren, die für Leser jeden Alters verständlich sind. Möge diese Botschaft an die kommenden Generationen weitergegeben werden.

Die Welt steht euch offen. Nimm sie in die Hand und lass sie niemals los. Es sind die Draufgänger, die das Beste aus dieser Welt machen. Fürchte dich nie davor, Risiken einzugehen. Wenn du etwas wirklich willst, kann dich nichts davon abhalten, es zu bekommen oder dorthin zu gelangen, solange du an dich selbst glaubst und dem Prozess vertraust.

9. Es gibt nicht so etwas wie eine dumme Frage

„Bevor man eine Jagd beginnt, ist es klug, jemanden zu fragen, was man sucht, bevor man mit der Suche beginnt.“ Würdest du lieber so tun, als wüsstest du Bescheid und dich am Ende verirren oder eine Frage stellen, die dich vielleicht wie ein Idiot aussehen lässt, dir aber die Antworten gibt, um die richtige Richtung einzuschlagen? Genau so ist es. Derjenige, der denkt, er sei zu weise, um ‚dumme Fragen‘ zu stellen, ist ein Narr für die Ewigkeit, während der Narr, der durch die Antworten auf seine ‚dummen Fragen‘ erleuchtet wird, nur für diesen Moment ein Narr ist.

Selbst die Besserwisser wissen nicht alles. So funktioniert einfach die Welt. Du magst dich vielleicht sehr gut mit allen Gesetzen und der politischen Struktur deiner Gemeinschaft auskennen, aber für einen Mode-Mogul bist du das ausführliche Gespräch wirklich nicht wert – und umgekehrt. Versteh mich jetzt nicht falsch. Wir alle haben unseren eigenen Lebensweg, und genau aus diesem Grund kann ein Mann den Nächsten aufgrund seines Wissensgebiets für einen Narren halten. Abgesehen davon ist keine Frage jemals zu töricht. Frag weg.

Lebenslektionen-von-Winnie-The-Pooh-für-ein-glückliches-Leben

10. Manchmal ist es sogar besser, darauf hinzuarbeiten, etwas zu bekommen, was man wirklich will, als es zu haben.

„Nun“, sagte Puuh, „was mir am besten gefällt -“ und dann musste er innehalten und nachdenken. Denn obwohl Honig zu essen eine sehr gute Sache war, gab es einen Moment, kurz bevor du anfingst, ihn zu essen, der besser war als zu deiner Zeit, aber er wusste nicht, wie man ihn nannte“. Vielleicht ist Honig essen vielleicht nicht dein Ding, aber du weißt, was ich meine. Es gibt die eine oder andere Sache in diesem Leben, für die wir leidenschaftlich sind und die uns dazu treibt, sie zu wollen und zu haben. Was auch immer es sein mag, es gibt eine Reise, durch die wir voranschreiten müssen, um dorthin zu gelangen.

Was auch immer deine Definition von Erfolg sein mag, du wirst Opfer bringen müssen und du wirst leiden müssen, um dorthin zu gelangen. Du hast vielleicht Dinge zu verlieren, aber auf der anderen Seite des Berges gibt es so viel mehr zu gewinnen. Der Aufstieg wird anstrengend sein, aber das macht die Aussicht vom Gipfel nur noch lohnenswerter. Aber vergiss nie, was es gekostet hat, dich dorthin zu bringen.

Autor

  • Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,