Sharing is caring!

Wir alle haben von Zeit zu Zeit Gedächtnis- und Konzentrationsschwächen. Wenn wir überfordert oder stark gestresst sind, ist es normal, dass wir kurzzeitig geistige Aussetzer haben. Aber Gehirnnebel ist etwas ganz anderes, denn wir verlieren unsere geistige Klarheit und er beeinträchtigt auch unseren natürlichen kognitiven Prozess.

Manchmal kannst du dich von unerwarteten Problemen befreien, wenn du etwas, das du gut kennst, nicht beschreiben oder beschreiben kannst, nur um später am selben Tag die Details aus dem Nichts wieder in deinen Gedanken auftauchen zu lassen.

Oder du neigst dazu, mitten im Satz plötzlich ins Leere zu gehen, weil dich eine unsichtbare Ablenkung aus der Bahn wirft und deinen Gedankengang zum Entgleisen bringt.

Dies sind Beispiele für ein Phänomen, das als „Gehirnnebel“ bekannt ist.

Was ist Gehirnnebel?

Hirnnebel lässt sich am einfachsten als kurzzeitiges Nachlassen des Denkens und der Konzentration erklären, das ein unangenehmes oder mulmiges Gefühl macht.

Er wird auch als Bewusstseinstrübung oder mentaler Nebel bezeichnet und ist ein „medizinischer Begriff für eine Anomalie in der Regulierung des allgemeinen Bewusstseins, die leicht und weniger schwerwiegend ist als ein Delirium. Der Betroffene hat das subjektive Gefühl einer geistigen Eintrübung, die als ’neblig‘ beschrieben wird.“

Manchmal ist unser Gehirn nicht in der Lage, sofort zu reagieren, sondern braucht Zeit, um unsere eigenen Informationsanfragen zu verarbeiten.

Diejenigen, die im Gesundheitswesen arbeiten, bezeichnen Gehirnnebel manchmal als „Seniorenmomente“.

Was sind die Ursachen für Gehirnnebel?

Hirnnebel ist oft ein Symptom für psychische Probleme wie posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), Depressionen, Stress und Angstzustände und kann auch als Folge von Krankheiten oder persönlichen Erfahrungen auftreten, die das Gehirn stressen.

Persönliche traumatische Erlebnisse, die zu Hirnnebel führen

Nach dem Tod meiner Mutter schaltete mein Gehirn eine Zeit lang ab, um meine Gefühle der Trauer zu verarbeiten.

Mein normalerweise ausgezeichnetes Gedächtnis ging den Bach runter. Ich verlor meine Autoschlüssel und Hausschlüssel, vergaß Termine und brach jeden Moment in Tränen aus. Jede Nacht träumte ich davon, einen weißen Hund zu retten, von dem ich später durch eine Beratung erfuhr, dass er ich war.

Zu diesem Zeitpunkt war ich besorgt, dass mein Gedächtnis nie mehr zurückkehren würde.

Ein Therapeut tröstete mich, indem er mir sagte, dass der Nebel in meinem Gehirn mir erlaubte, meine Trauer über den Tod meiner Mutter zu verarbeiten. Pflegende Angehörige erleben ähnliche Trauersymptome, wenn sie miterleben müssen, wie sich der Gesundheitszustand ihrer alternden Eltern oder ihres Ehepartners verschlechtert.

Wenn ein geliebter Mensch, bei dem Alzheimer diagnostiziert wurde, dich nicht mehr als Ehepartner, Sohn oder Tochter anerkennt, ist das ebenfalls eine traumatische Erfahrung, die das Gehirn besonders anstrengt, um sie zu verarbeiten. Das Gefühl, dass du nichts tun kannst, um die Situation zu ändern, kann zu extremem Stress und Angstzuständen führen.

Andere traumatische Ereignisse sind der Verlust des Arbeitsplatzes, der Tod eines Haustiers oder die Trennung von einem geliebten Menschen. Diese Ereignisse wirken sich störend auf das Gehirn aus und können zu kurzfristigem Gehirnnebel führen. Persönliche Probleme führen zu Konzentrationsproblemen bei der Arbeit. Auch wenn wir es nicht zugeben wollen, dass wir persönliche Probleme mit zur Arbeit oder von der Arbeit mit nach Hause bringen, kommt dies regelmäßig vor.

Gesundheitliche Diagnosen und Behandlungen, die zu Hirnnebel führen

Gesundheitszustände wie Schilddrüsenunter- oder -überfunktion, Krebsbehandlungen, niedriger Blutzucker, Müdigkeit oder das chronische Müdigkeitssyndrom können zu Gehirnnebel führen.

Die Ursachen sind vielfältig, der daraus resultierende Zustand des Gehirns ist jedoch besorgniserregend.

Wenn du dich ständig müde fühlst, kann es sein, dass du unerkannte medizinische Probleme hast, die behandelt werden müssen. Mach einen Termin bei deinem Arzt oder deiner Ärztin für eine Blutuntersuchung, um sicherzustellen, dass deine Schilddrüsenwerte, dein Nebennierenhaushalt und andere Werte normal sind. Eine unregelmäßige Schilddrüse, ob hoch oder niedrig, wirkt sich auf den gesamten Körper aus.

Auch eine veränderte Medikation oder die Einnahme eines neuen Medikaments kann zu Gehirnnebel oder Gedächtnislücken führen. Bei älteren Erwachsenen führen Harnwegsinfektionen zu geistigem Delirium und schwerer Desorientierung.

Verschwommenes Denken oder mangelnde Konzentration bei persönlichen Gesprächen oder Geschäftspräsentationen können verständlicherweise peinlich sein.

Das beste Mittel dagegen ist, den kurzen Aussetzer auf die leichte Schulter zu nehmen und darauf zu achten, was dir dein Körper sagen will. Tief durchzuatmen kann das Gehirn beruhigen und die Informationsverarbeitung beschleunigen. Wenn du die Situation mit Humor nimmst, hilft dir das, die Panik zu überwinden, während du dich neu organisierst.

Sie zu lernen, wie man den Nebel im Gehirn loswird, ist durchaus möglich, wenn du einige konsequente Maßnahmen in Übereinstimmung mit einer Reihe von Techniken ergreifst.

Im Folgenden findest du 5 Tipps, wie du deinen Gehirnnebel so schnell wie möglich loswirst.

1. Sport treiben

Bewegung ist ein wunderbarer Heiler, liefert Energie und macht das Gehirn frei. Die erhöhte Sauerstoffzufuhr zum Gehirn während des Sports hilft dir, die Spinnweben im Gehirn zu beseitigen. Ein 30-minütiger Spaziergang auf einem Laufband oder ein Spaziergang an der frischen Luft verjüngt das Gehirn und den Körper. Das träge Gefühl wird verschwinden. Ein Tapetenwechsel kann auch zu Glücksgefühlen und Zufriedenheit führen.

Wenn du dich dabei befreien kannst, an deinem Schreibtisch zu sitzen und einzuschlafen, mach einen kurzen Spaziergang durch das Gebäude oder um den Block. Schon ein kurzer Spaziergang und ein Tapetenwechsel sorgen für genügend Abwechslung, um den Traum vom Einschlafen zu vertreiben.

2. Schlaf

Ein Vorteil der alltäglichen Bewegung ist ein besserer Schlaf. Viele von uns leiden unter Schlafmangel. Wir haben das Glück, dass wir 6 Stunden pro Nacht ununterbrochen schlafen können.

Der Schlaf ermöglicht es dem Gehirn, emotionale Informationen zu verarbeiten und Probleme zu lösen. Hast du schon mal über eine Frage gegrübelt und bist am nächsten Morgen mit der Antwort aufgewacht, nachdem du ausgeschlafen hattest? Das Gehirn arbeitet die ganze Nacht, während wir schlafen.

Eine gute Nachtruhe verbessert die allgemeine Stimmung und fördert optimistische Gefühle. Schlaf hilft uns auch dabei, alltäglichen Stress zu bewältigen, indem wir unsere emotionalen Reaktionen auf beunruhigende Situationen besser kontrollieren können. Wenn wir müde sind, können wir uns launisch oder emotional empfindlich fühlen und eine Aussage machen, die wir später bereuen. Mit regelmäßigem guten Schlaf reagieren wir ausgeglichener.

3. Achte auf deine Ernährung

Episoden von niedrigem Blutzucker können zu Gehirnnebel führen. Die Lebensmittel, die wir essen, beeinflussen unsere Energie. Es gibt zwar viele Empfehlungen für Lebensmittel, die unsere Energie steigern, aber nicht alle Lebensmittel haben die gleiche Wirkung auf uns.

Am besten beobachtest du, wie dein Körper reagiert, wenn du bestimmte Lebensmittel isst. Pfannkuchen und Waffeln können dich schläfrig machen. Cashews, Erdbeeren und Bananen können dir helfen, dich energiegeladen zu fühlen. Kleine Snacks über den Tag verteilt statt großer Mahlzeiten können dir helfen, deine Energie zu erhalten.

4. Meditation

Tägliches Meditieren kann den Gedanken beruhigen und die Konzentration steigern. Es gibt viele Arten der Meditation. Erkundige dich und entscheide dich für diejenige, die dir am meisten Nutzen bringt.

Forschungsstudien über die Transzendentale Meditation (TM) bestätigen nachweislich Ergebnisse, die inneren Frieden und Wohlbefinden beinhalten. Weitere Vorteile sind der Abbau von Stress und Angstzuständen, geistige Klarheit und ein gesundes Herz. Du könntest überrascht sein, wenn du von einer langen Liste von Prominenten lernst, die TM praktizieren. Die David Lynch Foundation unterstützt TM-Programme, auch leise Zeit genannt, in Schulen, um das akademische Lernen zu unterstützen.

Unabhängig davon, für welche Meditationstechnik du dich entscheidest, solltest du alltäglich üben, um den Nebel im Gehirn zu reduzieren und deine Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Tägliche Meditation hat viele Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden.Was-ist-Hirnnebel-Was-ihn-verursacht-und-wie-man-ihn-loswird

5. Alternative Heilmethoden

Wenn du nach alternativen Möglichkeiten zur Beseitigung von Gehirnnebel suchst, wende dich an einen Energiepraktiker deines Vertrauens und vereinbare einen Beratungstermin. Energiemangel und Gehirnnebel können auch von Heilpraktikern diagnostiziert werden, die sich auf die Überwachung von ayurvedischen Impulsen spezialisiert haben. Reiki, „eine japanische Technik zum Stressabbau und zur Entspannung“, ist eine weitere Heilmethode, die viele als hilfreich bezeichnen.

Es gibt viele natürliche Ursachen für Hirnnebel, die durch die Untersuchung von Ungleichgewichten in den Körpersystemen beseitigt werden können. Es wird angenommen, dass einige dieser Ungleichgewichte energetisch bedingt sind.

Donna Eden, die als Teenager selbst in Lebensgefahr schwebte, gibt Menschen mit gesundheitlichen Problemen Hoffnung, Heilung und Kraft. Sie ist davon überzeugt, dass Energiemedizin Vitalität bringt, wenn man ausgelaugt ist, und eine bessere Gesundheit unterstützt.

Was auch immer die Ursache für den Nebel im Gehirn ist, du solltest wissen, dass es Möglichkeiten gibt, deine Konzentration, deinen Fokus und dein Gedächtnis zu verbessern. Informiere dich über die Möglichkeiten und entscheide dich für den richtigen Plan für dich.

Wenn du diesen Artikel hilfreich findest, dann lass es uns in den Kommentaren wissen. Teile ihn auch mit deinen Freunden, die unter Gehirnnebel leiden.

Folge uns auf den Social Media