Skip to Content

Wie der Strandbesuch gut für das Gehirn und Körper ist, erklärt die Wissenschaft

Wie der Strandbesuch gut für das Gehirn und Körper ist, erklärt die Wissenschaft

Sharing is caring!

Wie der Strandbesuch gut für das Gehirn und Körper ist, erklärt die Wissenschaft

Laut Wissenschaftlern kann ein Besuch am Strand das Gehirn auf unglaubliche Weise verändern! Lies weiter, um zu wissen, wie ein Strandbesuch deinem Gehirn und deinem Körper zugute kommen kann.

Die Menschen lieben es, Zeit am Strand zu verbringen, weil sie sich verjüngt und erfrischt fühlen, aber der wissenschaftliche Grund dafür wird gerade erst enthüllt. Strände mit ihrer landschaftlichen Schönheit rufen in uns ein Gefühl von Frieden und Gelassenheit hervor, das sowohl unserem Körper als auch unserem Geist zugute kommt. Die beruhigenden Gerüche und Klänge der Wellen zusammen haben eine heilende Wirkung auf das Gehirn und werden von Wissenschaftlern als ‚blauer Raum‘ bezeichnet.

Der Strand verändert die Art und Weise, wie unser Gehirn mit der Umwelt interagiert und die wissenschaftliche Forschung hat gezeigt, dass die Gefühle der Ruhe nicht nur Produkte der Vorstellungskraft des Gehirns sind.

Forschungen haben ergeben, dass Menschen, die in Küstengebieten leben, eine bessere Gesundheit haben und sich ruhiger fühlen als diejenigen, die es nicht tun. Der Strand beeinflusst unsere Psyche ähnlich wie die Hypnose. Es ist die Veränderung in der Art und Weise, wie unser Gehirn auf die Umgebung reagiert – es lässt dich stressfrei, glücklich, entspannt und wieder mit Energie versorgt zurück.

Laut Richard Shuster, PsyD, klinischer Psychologe, wird die Farbe Blau mit Gefühlen der Ruhe und des Friedens in Verbindung gebracht und dasselbe wurde von vielen Leuten berichtet. Wenn du auf den Ozean starrst, verändert sie die Frequenz deiner Gehirnwellen und bringt dich in den meditativen Zustand.

Der blaue Raum beeinflusst das Gehirn auf folgende Weise:

1) Er hilft dir dabei, Stress abzubauen:

Wasser ist aufgrund seiner negativen Ionen ein natürlicher Heiler. Nachdem es den ganzen Tag den positiven Ionen ausgesetzt war, die von elektronischen Geräten ausgesendet werden, wirken die negativen Ionen, die im und um das Meerwasser herum vorhanden sind, dem oben genannten Effekt entgegen und helfen uns, uns zu beruhigen und Stress abzubauen. Daher wird es für eine Person extrem notwendig, einige Zeit fernab der Technologie zu verbringen.

Sowohl Schwimmen als auch einfach mit den Zehen im Wasser am Strand zu sitzen, kann gleichermaßen effektiv sein, um unseren Körper nach einem harten Arbeitstag zu entspannen.

2) Hilft dir, Depressionen zu reduzieren

Ängste und Depressionen teilen eine starke Beziehung mit der Art von Umgebung, in der wir leben. Die bezaubernde Kulisse der Wellen und der blaue Himmel, gepaart mit der Brise und dem Blick auf Sand und Wasser sind zusammen genug, um unsere Stimmung zu heben. Einfach nur die Augen zu schließen und zu versuchen, sich eine solche Umgebung vorzustellen, würde den Stress deutlich reduzieren!

Laut Sally Nazari, PsyD, Inhaberin von Chrysalis Psychological Services und Gastgeberin des Podcasts Beyond the Couch, aktiviert das hypnotische Geräusch der Meereswellen und die visuell ansprechende Szene zusammen dein parasympathisches Nervensystem und hilft dir, dich zu zerstören. Es verringert deine geistige Beweglichkeit und erlaubt dir, dich zu entspannen und dich engagierter zu fühlen.

Die landschaftliche Schönheit des Strandes selbst hilft dabei, uns in einen meditativen Zustand zu versetzen, der dir hilft, Ängste und Depressionen loszuwerden.

3) Ändert unsere Perspektive auf das Leben

Indem du Zeit am Strand verbringst, kannst du dir mehr Zeit für dich selbst nehmen und du lernst, Dinge entspannt zu nehmen. Dein Lebensrhythmus wird sich deutlich verlangsamen und du wirst Selbstvertrauen im Umgang mit alltäglichen Problemen entwickeln. Angstgefühle werden zu einem höchst unwahrscheinlichen Phänomen.

Du wirst lernen, wie du die Dinge in Ordnung bringen und mit dem dringendsten Ding des Augenblicks umgehen kannst, indem du andere, weniger wichtige Dinge aus deinem Fokus heraushältst. Du würdest auch lernen, es zu schätzen, Zeit allein in einem kontemplativen Zustand zu verbringen.

Wie-der-Strandbesuch-gut-für-das-Gehirn-und-Körper-ist-erklärt-die-Wissenschaft

4) Hilft dir bei der Verbesserung deiner Kreativität

Eine Studie, die in der Zeitschrift der American Association for the Advancement of Science veröffentlicht wurde, fand heraus, dass Blau mit einer Steigerung der Kreativität assoziiert wird.

Das Gefühl der Ruhe, das der Strand vermittelt, ist anders als an jedem anderen Ort. Es hilft dir, die nötige Distanz zum Alltag zu entwickeln und so kreativer mit deinen Problemen umzugehen. Mit einem ruhigen und frischen Geist wirst du geschickter im Umgang mit schwierigen und kniffligen Situationen.

Dies würde auch deine Konzentrationsfähigkeit erhöhen und dich konzentrierter und wacher werden lassen.

Wenn dich in letzter Zeit Gefühle von Stress, Angst oder Depressionen plagen, dann ist der Strand der Ort, an dem du sein musst!

Autor

  • Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,