Sharing is caring!

Wie du mit deinem Partner Händchen hältst, verrät viel über deine Beziehung: Probiere diesen lustigen Test aus!

Wenn du jemanden liebst und mit ihm oder ihr in einer Beziehung bist, sind es die kleinen Dinge, die zählen, nicht wahr? Umarmen, kuscheln, Händchen halten mit dem Partner, zusammen ins Bett gehen am Ende eines langen Tages – das sind die süßen, romantischen Dinge, die eure Bindung stärker und tiefer machen. Aber willst du es wissen? Die Art und Weise, wie du mit deinem Partner Händchen hältst, kann viel über eure Beziehung und die Bindung, die ihr teilt, ausmachen.

Eine kleine Geste wie das Händchenhalten mit deinem Partner kann so viel darüber sagen, was ihr füreinander empfindet und in welcher Stufe ihr in eurer Beziehung seid. Es gibt verschiedene Arten des Händchenhaltens, und jede bedeutet etwas anderes und gibt einen Einblick in die Art der Beziehung, in der ihr mit dem anderen seid. Bist du bereit, tief in die Materie einzutauchen und mehr zu wissen?

Wie du mit deinem Partner Händchen hältst, verrät viel über deine Beziehung

1. Verschränkte Finger.

Paare, die sich an den Händen halten, indem sie ihre Finger verschränken, haben eine starke, leidenschaftliche Verbindung zueinander. Ihr seid bis über beide Ohren ineinander verliebt, und sogar bevor ihr schon lange zusammen seid, haben diese Leidenschaft und Aufregung nicht nachgelassen, nicht einmal ein bisschen mit der Zeit. Ihr beide habt die Begeisterung der ersten Tage festgehalten und habt immer noch nur Augen für den anderen.

Verschränkte Finger symbolisieren höchstes Glück, große Leidenschaft und außergewöhnliche Romantik. Wenn ihr euch so an den Händen haltet, ist es jedoch wichtig, dass ihr beide die Hände des anderen festhaltet, denn es ist kein gutes Zeichen, wenn einer von euch die Hand des anderen locker oder sehr entspannt hält.

2. Nach unten gerichtete Handfläche.

Wenn ihr euch so an den Händen haltet, bedeutet das, dass eure Beziehung meist auf Zuneigung und nicht auf Leidenschaft basiert. Ihr führt eine glückliche, romantische und emotional gesunde Beziehung, in der es vielleicht nicht immer leidenschaftlich zugeht, aber es herrscht ein starkes Verständnis und Liebe zwischen euch beiden. Ihr wisst es in- und auswendig und seid durch dick und dünn immer für den anderen da.

Normalerweise ist bei dieser Art des Händchenhaltens die Person, deren Handfläche nach unten zeigt, stärker und durchsetzungsfähiger, entscheidungsfreudiger und ergreift mehr Initiative als die andere Person. Das bedeutet aber nicht, dass sie die andere Person völlig dominieren, es ist nur so, dass ihre Persönlichkeiten unterschiedlich sind, aber die schöne Liebe ist immer da.

3. Locker greifende Hände.

Wenn ihr euch gerade erst kennenlernt und in den ersten Stufen der Liebe hereinfallt, haltet ihr euch locker an den Händen, etwa so. Wenn ihr euch sanft an den Händen haltet, zeigt das, dass ihr euch gerade erst kennen lernt, indem ihr eine neue Verbindung eingeht, und dass zwischen euch beiden immer noch viel Schüchternheit herrscht. Es gibt eine bestimmte Art von Zärtlichkeit und Romantik, die zurückhaltend und subtiler ist.

Versuche zu erkennen, wer das Händchenhalten initiiert. Die Person, die zuerst nach der Hand des anderen greift, sucht nach einer körperlichen Verbindung, und manchmal signalisiert das auch anderen, dass du „vergeben“ und „vom Markt“ bist.

4. Verschränkt eure Arme mit dem Partner.

So halten sich Paare normalerweise an den Händen, wenn sie an gesellschaftlichen und meist auch formellen Veranstaltungen teilnehmen. Diese Art des Händchenhaltens ist ideal, wenn du dich bei öffentlichen Veranstaltungen mit anderen Menschen unterhältst, denn sie symbolisiert Kultiviertheit und Eleganz.

Wenn ein Paar jedoch dazu neigt, sich ständig auf diese Weise festzuhalten, auch außerhalb gesellschaftlicher Veranstaltungen, dann bedeutet das, dass der Partner, der immer den Arm des anderen zum Festhalten sucht, in seiner Beziehung unsicher ist oder Sicherheit und Schutz sucht. Sich am Arm des Partners festzuhalten ist so, als ob man sich fest an die Beziehung klammert und niemals loslassen will.

5. An einem Finger festhalten.

Wenn Paare nur einen Finger festhalten, symbolisiert das ihre Unabhängigkeit, obwohl sie in einer Beziehung sind. Das bedeutet aber nicht, dass es sich um eine offene Beziehung handelt, sondern nur, dass diese Paare ihren persönlichen Freiraum und ihre Unabhängigkeit wertschätzen und sie nicht gerne im Namen von Liebe und Bindung opfern. Ihre Privatsphäre und Individualität sind ihnen sehr wichtig, und sie erwarten, dass die andere Person dies respektiert.

Der Ein-Finger-Halt kann auch bedeuten, dass die Beziehung gerade eine heikle Zeit durchmacht und die Dinge zwischen den beiden Partnern etwas brüchig sind, weil einer von ihnen wieder nur mit dem anderen befreundet sein will. Einige Gefühle können vorhanden sein, aber sie sind nicht so stark wie Liebe.

6. Über die Schulter hängende Arme und Händchenhalten.

Stell dir vor, ihr sitzt zusammen auf der Couch und schaut Netflix, ihr Arm ist über deine Schulter gelegt und du hältst ihre Hand. Wenn ihr euch an den Händen haltet, zeigt das, dass ihr beide so nah wie möglich beieinander sein wollt und euch ständig berühren wollt. Du signalisierst damit, dass du in diese Person verliebt bist und willst, dass die Welt das weiß.

Das Halten der Hände des Partners kann auch Unterstützung und eine starke emotionale Verbindung zwischen euch beiden symbolisieren.

Wie-du-mit-deinem-Partner-Haendchen-haeltst-verraet-viel-ueber-deine-Beziehung-Probiere-diesen-lustigen-Test-aus

7. Die Hände oben und unten halten.

Wenn du deine Hände oben und unten auf die Hände deines Partners legst, zeigt das, dass du ihm oder ihr deine volle Aufmerksamkeit schenkst und darauf achtest, was er oder sie sagt. Diese Art des Händchenhaltens signalisiert auch eine Art Umarmung, bei der du dich mit beiden Händen festhältst. Das ist eine sehr intime Art des Händchenhaltens, vor allem in emotionaler Hinsicht.

Dieser körperliche Hautkontakt führt zu einer hohen Ausschüttung von Oxytocin in deinem Gehirn und macht, dass ihr euch beide geliebt, gesehen, gehört und verstanden fühlt. Wenn ihr euch an den Händen haltet, sagt ihr dem Partner, dass ihr immer für ihn da sein werdet, und in diesem Moment gibt es nichts Wichtigeres als die Beziehung, die ihr beide habt.

8. Nicht Händchen halten.

Wenn ihr beide es die meiste Zeit vermeidet, mit dem Partner Händchen zu halten, bedeutet das, dass eure Beziehung nicht wirklich in einer guten und glücklichen Verfassung ist. Wenn einer von euch kein Interesse daran zeigt, mit dem anderen Händchen zu halten, kann das bedeuten, dass er nicht so sehr auf dich steht. Ihr könntet zwar füreinander bestimmt sein und in einer Beziehung sein, aber entweder macht sie keine Fortschritte oder sie ist schon zu Ende.

Ein anderer Grund kann auch sein, dass dein Partner oder deine Partnerin schüchtern ist oder einfach nur seine/ihre Ruhe haben will, wenn er/sie nicht gerne Händchen hält. Das muss nicht unbedingt etwas Schlechtes sein, denn zurückhaltende und introvertierte Menschen brauchen in der Regel mehr Raum als Menschen, die nicht introvertiert sind. Denke nicht gleich das Schlechteste und treffe keine voreiligen Entscheidungen; vielleicht sind sie einfach nur schlecht gelaunt und wollen nur etwas Zeit und Abstand von dir.

Du siehst also? Wie du mit deinem Partner Händchen hältst, kann viel darüber sagen, was für eine Beziehung ihr beide miteinander habt und in welcher Stufe sich eure Beziehung befindet. Lass uns in den Kommentaren unten wissen, wie du mit deinem Partner Händchen hältst, und vergiss nicht, uns deine Gedanken über all das mitzuteilen!

Folge uns auf den Social Media