Wie man zwischenmenschliche Beziehungen aufrecherhält

Beziehungen
👇

Der Mensch ist von Natur aus ein soziales Wesen. Die Beziehungen, die wir mit anderen aufbauen, sind entscheidend für unsere soziale, emotionale und körperliche Gesundheit. Zu wissen, wie man zwischenmenschliche Beziehungen pflegt, kann dir helfen, ein Unterstützungssystem aufzubauen, das dir Kraft gibt, wenn du die Herausforderungen des Lebens meisterst.

Eine zwischenmenschliche Beziehung ist eine soziale Verbindung oder Zugehörigkeit zwischen zwei oder mehr Menschen. Zu den verschiedenen Arten von zwischenmenschlichen Beziehungen gehören deine Beziehungen zu deinem Partner, deinen Lieben, engen Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen und vielen anderen, die die sozialen Beziehungen in deinem Leben ausmachen.

In diesem Artikel geht es um Dinge, die du tun kannst, um starke zwischenmenschliche Beziehungen zu deinen Lieben, Freunden, Kollegen und anderen Menschen in deinem Leben zu pflegen. Außerdem geht es darum, warum diese Beziehungen so wichtig sind und was du tun kannst, wenn sie einmal enden.

Zwischenmenschliche Beziehungen brauchen Offenheit

Um eine starke Bindung zu anderen aufzubauen und aufrechtzuerhalten, muss ein gegenseitiges Geben und Nehmen stattfinden, wenn es darum geht, Informationen miteinander zu teilen.1 Menschen müssen sich dir gegenüber öffnen, aber du musst auch bereit sein, andere an deinen Erfahrungen, Gefühlen und Meinungen teilhaben zu lassen.

Schließlich lernt ihr euch durch diesen Austausch gegenseitig kennen. Dieser Prozess, der als Selbstauskunft bekannt ist, schafft Bindungen und vertieft die Intimität zwischen Menschen.2

Stell dir vor, wie du dich fühlen würdest, wenn jemand, der dir wichtig ist, wichtige Informationen über Dinge, die in seinem Leben geschehen, nicht mit dir teilen würde. Du könntest das Gefühl haben, dass sie dir nicht vertrauen oder dich nicht als engen Freund betrachten.

Es ist nicht immer leicht, andere daran teilhaben zu lassen. Indem du sie teilhaben lässt, zeigst du ihnen, dass du ihnen vertraust und dich um sie kümmerst – und gibst ihnen die Möglichkeit, dir die gleiche Fürsorge entgegenzubringen.

Um zwischenmenschliche Beziehungen zu pflegen, solltest du lernen, mit den Menschen in deinem Leben offen zu sein. Erlaube dir, verletzlich zu sein. Suche nach Gelegenheiten, bei denen du den Menschen dein „wahres“ Ich kennenlernen kannst.

Zwischenmenschliche Beziehungen brauchen Grenzen

Offen zu sein bedeutet nicht, dass du anderen unbegrenzten Zugang zu deinen Gedanken, Gefühlen oder deiner Zeit gewähren solltest. Gesunde Grenzen sind auch eine wichtige Grundlage für jede starke Beziehung. Es ist nicht nur wichtig, diese Grenzen zu setzen, sondern sie auch durchzusetzen.

Eine Grenze kann als das definiert werden, was man in einer Beziehung zu akzeptieren bereit ist. Diese Grenzen stehen für deine Werte, Erwartungen und Grenzen.

Eine Grenze in euren zwischenmenschlichen Beziehungen kann so aussehen, dass ihr euch Grenzen setzt, wann ihr Zeit füreinander habt oder wann ihr füreinander da sein wollt. Es kann auch darum gehen, wie viel du bereit bist, über dich emotional, körperlich und sogar digital zu erzählen.

Diese Grenzen sind nicht nur in euren Beziehungen zu anderen Menschen wichtig, sondern auch in eurer Beziehung zu euch selbst.3

Es ist wichtig, dass andere deine Grenzen respektieren, aber es ist genauso wichtig, dass du ihre Grenzen respektierst. Wenn du diese Grenzen respektierst, zeigt das, dass dir die Werte, Ziele, Gefühle und Bedürfnisse des anderen wichtig sind.

Zwischenmenschliche Beziehungen erfordern Zuhören

Gute Kommunikation ist in jeder Beziehung wichtig, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass gute Kommunikation auch bedeutet, dass man zuhören kann.

Aktives Zuhören bedeutet, sich auf das einzulassen, was dein Gesprächspartner sagt. Du bist nicht nur leise und lässt deinen Gesprächspartner ausreden – du denkst über seine Worte nach, umschreibst, was er gesagt hat, um zu zeigen, dass du zuhörst, und stellst Fragen, die du haben könntest.

Zuhören zeigt, dass du dich kümmerst. Es zeigt, dass du am Leben der anderen Person teilnimmst und dich dafür interessierst, was sie zu sagen hat.

Zuhören ist eine gute Möglichkeit, mehr über die andere Person zu lernen. Es ermöglicht dir auch, Unterstützung und emotionale Bestätigung anzubieten, was viel dazu beitragen kann, dass die andere Person dich als Freund und Vertrauten schätzt.

Tipps für aktives Zuhören

  • Unterbrich nicht

  • Vermeide es, Meinungen oder Urteile zu äußern

  • Halte guten Augenkontakt aufrecht

  • Stelle offene Fragen

  • Umschreibe, was die andere Person gesagt hat

Zwischenmenschliche Beziehungen erfordern Respekt

Um zwischenmenschliche Beziehungen zu pflegen, solltest du anderen auch Respekt entgegenbringen. Das bedeutet nicht, dass du mit allem einverstanden sein musst, was sie sagen, oder tun musst, was sie wollen. Es bedeutet aber, dass du zeigen solltest, dass du ihre Gefühle, Meinungen, Zeit und Interessen wertschätzt.

Wenn du in einer zwischenmenschlichen Beziehung Respekt zeigst, solltest du:

  • Vermeide es, die Dinge, die ihnen Spaß machen, herabzusetzen
  • Zusagen einhalten, die du ihnen gegenüber gemacht hast
  • Pünktlich erscheinen
  • Auf ihre Gefühle Rücksicht nehmen
  • Ihnen zuhören, auch wenn ihr nicht einer Meinung seid

Zwischenmenschliche Beziehungen brauchen Einfühlungsvermögen

Empathie bedeutet, dass du dich in eine andere Person hineinversetzen kannst und fühlst, was sie fühlt. Das bedeutet, dass du die Dinge aus ihrer Perspektive siehst und ihren Schmerz so fühlst, als wäre es dein eigener.

Zwischenmenschliche Beziehungen profitieren in vielerlei Hinsicht von Empathie. Wenn du zeigst, dass du fühlst, was jemand anderes fühlt, hilft dir das, ein Gefühl der Zugehörigkeit zu bekommen. Es hilft anderen, sich verstanden zu fühlen, und dieses Verständnis ist die Grundlage für Vertrauen und Nähe in einer Beziehung.

Die Forschung zeigt außerdem, dass Empathie nicht nur Beziehungen stärkt, sondern auch Freundlichkeit, Kooperation und Hilfsbereitschaft fördert und die psychische Gesundheit verbessert.4

Andere Tipps

  • Verdiene und sei des Vertrauens würdig

  • Zeige, dass du dich kümmerst

  • Verbessere deine Fähigkeit zuzuhören

  • Teile Dinge über dich selbst mit

  • Akzeptiere Feedback

  • Sei ehrlich

  • Bestätige ihre Gefühle

Warum zwischenmenschliche Beziehungen so wichtig sind

Warum sind zwischenmenschliche Beziehungen so wichtig? Die Forschung hat herausgefunden, dass zwischenmenschliche Beziehungen eine Reihe von wichtigen Vorteilen für die körperliche und psychische Gesundheit haben können. Einige davon sind:5

  • Bekämpfung von Einsamkeit
  • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen Stress
  • Verringerung des Risikos von Depressionen und Selbstmord
  • Senkung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Verbesserung der Lebenserwartung6

Wenn du starke zwischenmenschliche Beziehungen hast, kannst du dich motivierter fühlen, Verhaltensweisen zu zeigen, die gut für deine Gesundheit sind. Die Forschung hat herausgefunden, dass Menschen, die mehr in sozialen Beziehungen sind, sich auch eher gesund ernähren, regelmäßig Sport treiben und nicht rauchen.7

Wenn eine zwischenmenschliche Beziehung endet

Nicht alle Beziehungen sind gesund, und manchmal kann es sein, dass du eine toxische oder schmerzhafte Beziehung loslassen musst. Außerdem sind manche Beziehungen schon allein aufgrund der Art der Verbindung von begrenzter Dauer – deine Beziehung zu einem Kollegen, einem Arzt oder einem Lehrer kann zum Beispiel aufgrund verschiedener Veränderungen in deinem Leben enden.

Andere Beziehungen können aus verschiedenen Gründen enden, z. B. durch eine Trennung, eine Scheidung, einen Umzug oder einen Todesfall. Denke daran, dass es normal ist, sich nach dem Ende einer Beziehung mit verschiedenen Gefühlen zu fühlen, wie z.B. Traurigkeit, Wut oder Trauer.

Wenn du nach dem Verlust einer zwischenmenschlichen Beziehung Probleme hast, solltest du mit deinem Arzt oder Therapeuten sprechen.

Ein Wort von Wie Sie Liebt

Die Fähigkeit, starke zwischenmenschliche Beziehungen zu pflegen, spielt eine entscheidende Rolle für dein körperliches und emotionales Wohlbefinden. Denke über die Eigenschaften nach, die du in deinen Beziehungen am meisten schätzt – wie Vertrauen, Respekt, Freundschaft, Freundlichkeit und Ehrlichkeit – und arbeite daran, diese Tugenden auch anderen zu vermitteln.

Auch wenn es leicht ist, sich in der Hektik des Alltags zu verlieren, mach es dir zur Angewohnheit, Zeit für die Pflege und den Schutz deiner Beziehungen zu den Menschen zu verwenden, die dir am meisten bedeuten. Mit ein wenig Zeit, Aufmerksamkeit und Mühe kannst du sicherstellen, dass du den Menschen die Unterstützung gibst, die sie brauchen, und dass du im Gegenzug die gleiche Unterstützung erhältst.

  • Ilse Dietrich

    Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

    Alle Beiträge ansehen