Skip to Content

10 Dinge, die man am Ende macht, wenn man seine Gefühle unterdrückt

10 Dinge, die man am Ende macht, wenn man seine Gefühle unterdrückt

Sharing is caring!

10 Dinge, die man am Ende macht, wenn man seine Gefühle unterdrückt

Verdrängen wir nicht alle unsere wahren Gefühle, wenn wir traurig sind? Ist es eine gute Sache, das zu tun? Emotionale Unterdrückung ist heutzutage eine bevorzugte Taktik. Sie schafft eine ganze Reihe von Problemen für uns und führt zu einer Welle geistiger Funktionsstörungen in unserem Leben. Die meisten von uns verabscheuen es, zuzugeben, dass wir uns tatsächlich darauf einlassen, und die Welt, mit all ihren Heucheleien, lehrt uns, um jeden Preis stark und unerschütterlich zu sein. Ganz gleich, wie unsere Psyche aussieht, unterdrückte Gefühle tauchen oft wieder auf und hinterlassen schließlich Spuren in unserem Verhalten.

Hier sind die 10 kontraintuitiven Wege, auf denen wir mit unseren unausgesprochenen Gefühlen in unserem täglichen Leben umgehen:

1. Kümmern Sie sich um andere:

Es ist besser, sich mit den Emotionen anderer Menschen auseinanderzusetzen und ihren Problemen zuzuhören, als sich mit den eigenen zu befassen. Man verbringt viel Zeit damit, die Krise, in der sich der geliebte Mensch befindet, zu lösen, anstatt sich mit dem zu beschäftigen, was man erlebt hat. Das gibt einem das Gefühl, dass man sich auf den Boden der Tatsachen begibt! Aber das kann sich nachteilig auswirken, wenn man selbst tief gesunken ist.

2. Das Verschwinden aus dem Leben, und zwar für lange Zeiträume:

Hin und wieder kann eine Person auf unhöfliche Weise eine Emotion hervorrufen, die Sie vielleicht nicht selbst kontrollieren können. Vielleicht sind Sie einfach nicht in der Lage, mit diesen Emotionen allein fertig zu werden. Vielleicht haben Sie tiefsitzende Probleme, die Sie dazu veranlassen, sich über längere Zeiträume von anderen fernzuhalten.

3. Bleiben Sie immer beschäftigt:

Wenn Sie ständig von einer Arbeit zur anderen wechseln, können die Emotionen unmöglich aufholen. Sie werden ein unauffälliger Alkoholiker ohne Alternative. Das könnte sich langfristig rentieren.

4. Ständig zu behaupten, dass es Ihnen gut geht:

Wenn Sie sagen, dass es Ihnen gut geht, Sie sich aber innerlich tot und trostlos fühlen, könnten Sie sich inmitten einer Angst befinden, die Sie von innen her auffrisst.

5. Irrationale Ängste entwickeln:

Wenn Sie sich zu diesen Gefühlen bekennen, können sie immer noch öffentlich herausrieseln und Verlegenheit verursachen. Diese entwickeln sich zu unterschwelligen Ängsten, die Sie emotional auslaugen.

6. Setzen Sie alles in eine positive Richtung:

Sie haben oft alles Negative im Leben positiv bewertet. Ihre Welt könnte an einem Tag zusammenbrechen, und die Menschen um Sie herum könnten tödlich unsensibel sein, und Sie könnten immer noch ein falsches Äußeres von sich selbst erzeugen, indem Sie behaupten, absolut in Ordnung zu sein, und dabei wenig wissen, dass sich die Dinge auch an einem Tag ändern könnten.

7. Sie planen im Voraus:

Sie wollen die Kontrolle über alles haben und können vorhersagen, wie Sie sich fühlen. Das hindert Sie daran, spontan und offen für Überraschungen zu sein.

8. Dating oder das Zusammensein mit Menschen, die für Sie falsch sind:

Oftmals gehen die guten und fähigen Menschen, die unser Leben positiv beeinflussen können, an uns vorbei, weil wir ihnen gegenüber blind sind. Sie gehen oft um jeden Preis an emotionaler Intimität vorbei und vermeiden sie doppelt, indem Sie mit den schlimmsten Menschen, die in jeder Hinsicht falsch für Sie sind, zusammen sind und Beziehungen zu ihnen fortsetzen!

9. Verwandeln Sie alle Dinge in einen Witz:

Vielleicht lachen Sie einfach über alles, was Ihnen in den Weg kommt, und machen Ihren Schmerz zum Vergnügen für andere. Das ist ein Abwehrmechanismus, der großartig funktioniert!

 10-Dinge-die-man-am-Ende-macht-wenn-man-seine-Gefühle-unterdrück
10. Präsentieren Sie ein Äußeres, das hart und stark ist:

Niemand ist emotionslos. Sogar Psychopathen erleben ab und zu einen Anflug von emotionaler Wut und Rückschlag. Harte Menschen oder solche mit einem strengen Äußeren sind Menschen, die ihre wahren Emotionen unterdrücken und am meisten Hilfe brauchen.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,