Skip to Content

11 typische Verhaltensweisen, die emotional verletzte Menschen unbewusst zeigen

11 typische Verhaltensweisen, die emotional verletzte Menschen unbewusst zeigen

Sharing is caring!

11 typische Verhaltensweisen, die emotional verletzte Menschen unbewusst zeigen

Wenn es um Schmerz und Kummer geht, zeigen emotional verletzte Menschen unbewusst ein paar typische Verhaltensweisen, die ihre Gefühle ausdrücken, ob sie es nun beabsichtigen oder nicht.

„Alle sagen mir immer, dass die Zeit alle Wunden heilt, aber niemand kann mir sagen, was ich jetzt tun soll. Genau jetzt kann ich nicht schlafen. Genau jetzt kann ich nicht essen. Genau jetzt höre ich immer noch seine Stimme und spüre seine Anwesenheit, obwohl ich weiß, dass er nicht hier ist. Im Moment scheine ich nur noch zu weinen. Ich weiß alles über Zeit und die Heilung von Wunden, aber selbst wenn ich alle Zeit der Welt hätte, wüsste ich immer noch nicht, was ich jetzt mit all dem Schmerz anfangen soll.“ – Nina Guilbeau, Too Many Sisters

Menschen reagieren unterschiedlich auf Schmerz und gehen unterschiedlich damit um.

Das gilt umso mehr, wenn es sich um jemanden handelt, der emotional verletzt wurde.

Traurigerweise fällt es Menschen, die emotional verletzt sind, schwer, mit ihren Traumata zu leben, und sie suchen ständig nach Wegen, den Schmerz, den sie in ihrer Seele spüren, zu heilen.

Deshalb erscheint ihr Verhalten emotional verletzten Menschen oft seltsam für die anderen, die nie auf diese Weise verletzt worden sind.

Hier sind 11 typische Verhaltensweisen, die emotional traumatisierte Menschen unbewusst zeigen

1. Sie suchen Ablenkung von ihren schmerzhaften Gedanken.

Emotional verletzte Menschen müssen sich von ihren quälenden Gedanken, die sie die ganze Zeit stören, ablenken. Da sie dazu neigen, über hunderte von schmerzhaften Sachen nachzudenken, haben sie ein ständiges Bedürfnis, ihren Gedanken zu entkommen. Deshalb sollten sie sich bei irgendetwas beschäftigen, um ihre aufgewühlten Gedanken zu beruhigen. Allerdings sollten ihre Beschäftigungen mit Bedacht gewählt werden.

2. Manchmal ziehen sie die Einsamkeit sozialen Interaktionen vor.

Emotional verletzte Menschen fühlen alles sehr intensiv. Manchmal sind ihre Gefühle so tief und intensiv, dass sie sich von jeder sozialen Interaktion zurückziehen und mit sich allein sein müssen, weit weg von allen Menschen und Situationen, die ihren fragilen Frieden zerstören könnten.

3. Ihr Schlaf ist nicht gesund.

Menschen, die emotionale Traumata erlebt haben, neigen dazu, ungesunde Schlafgewohnheiten zu haben. Manchmal schlafen sie stundenlang, ein anderes Mal kriegen sie nicht genug Schlaf. Letztere Situation tritt meist auf, wenn sie nachts lange aufbleiben, weil sie von ihren emotional schmerzhaften Erinnerungen gestört werden, die sie am Einschlafen hindern.

4. Sie fühlen sich sehr oft deprimiert.

Wenn jemand emotional verletzt wurde, neigen sie dazu, Negativität intensiver wahrzunehmen als andere. Deshalb fühlen sich emotional verletzte Personen oft deprimiert – meist, weil sie tiefer in den schlechten Sachen wühlen, die ihnen geschehen. Diese Männer und Frauen sehen selten die Sonnenseiten des Lebens, und das ist ein erhebliches Hindernis, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.

5. Sie neigen dazu, zu viel nachzudenken.

Diese Menschen machen normalerweise keine Pläne für die Zukunft, da sie zu sehr damit beschäftigt sind, die Sachen, die ihnen in der Gegenwart geschehen, zu überanalysieren. Sie können dir nicht helfen, immer und immer wieder darüber nachzudenken, was während des Tages oder der Woche geschehen ist. Sie tun dies, weil es ihnen ein angenehmes Gefühl gibt und sie von den emotional schmerzhaften Gedanken ablenkt, die dazu neigen, ihren Gedanken zu überwältigen.

Traurigerweise neigen diese Menschen dazu, über alle möglichen unbedeutenden Details nachzudenken, nicht nur über die Situationen aus dem gegenwärtigen Moment, und werden sehr oft davon besessen.

6. Sie kriegen sich leicht aus der Fassung.

Diese Menschen sind hochsensibel und könnten sich leicht über die unwichtigste Sache aufregen. Aber das ist nur eine Charaktereigenschaft von ihnen. Wenn sie es eines Tages schaffen, ihre Traumata zu überwinden, wird hoffentlich auch ihre Überempfindlichkeit heilen.

7. Sie können kaum den Unterschied zwischen einer toxischen und gesunden Beziehung erkennen.

Es geschieht, dass verletzte Menschen Schwierigkeiten haben könnten, den Unterschied zwischen einer toxischen und gesunden Beziehung zu machen. Das bringt sie leider in die Gefahr, in toxische Beziehungen oder giftige Menschen hineinzufallen. Und das könnte ihre Ängstlichkeit noch mehr verstärken.

8. Sie sind zu verletzlich.

Emotional verletzte Menschen kriegen leicht eine Beleidigung, weil sie wie oben erwähnt hochsensibel sind. Das ist der Grund, warum sie in trivialen Situationen defensiv werden und aggressiv reagieren können. Sehr oft fühlen sie sich beleidigt, wenn andere mit ihnen scherzen, selbst wenn es nicht auf eine gemeine Art und Weise ist. Das Gleiche gilt, wenn jemand sie niedermacht, da sie zu verletzlich sind, um Kritik ruhig zu akzeptieren.

9. Sie sind nicht geduldig.

Geduld ist keine Eigenschaft, die emotional verletzte Menschen besitzen, weshalb sie sich schnell über andere Menschen oder Situationen ärgern. Das Schlimmste ist jedoch, dass ein solches Verhalten zu negativen Reaktionen von anderen Menschen führen kann und Konflikte verursacht, die unnötig sind.

10. Sie sind nicht selbstbewusst.

Menschen, die emotional verletzt sind, sind in der Regel sehr unsicher, weil sie schon zu lange herabgesetzt wurden und ihrem Standpunkt nicht mehr trauen. Sie leben in einem ständigen Kreislauf von Zweifeln und brauchen ständig die Bestätigung, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Für andere ist das eine Manifestation von Schwäche, aber sie können die Probleme, die emotional verwundete Personen durchmachen, einfach nicht verstehen.

11-typische-Verhaltensweisen-die-emotional-verletzte-Menschen-unbewusst-zeigen

11. Sie nehmen die Welt um sie herum in Schwarz und Weiß wahr.

Menschen, die tiefe emotionale Wunden haben, neigen dazu, alles viel intensiver zu spüren als andere. So ist es nicht verwunderlich, dass sich ihre Stimmung ständig ändert und innerhalb eines Wimpernschlages von extrem glücklich zu sehr traurig wechselt.

Diese Menschen nehmen aufgrund ihrer traumatischen emotionalen Erfahrungen die Dinge in Schwarz und Weiß wahr. Und ein solches Denken könnte zu ernsthaften Problemen mit ihrem Selbstwertgefühl, ihrem Glück und ihren Beziehungen zu anderen führen.

Wenn du diese Art von Verhalten bei jemandem bemerkst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du es mit einem emotional verletzten Individuum zu tun hast, also solltest du freundlicher mit ihnen sein.

Denke daran, dass es sich um Menschen handelt, die Rat und Unterstützung brauchen, also könntest du ihnen helfen, wenn du ihr Freund wirst. Es ist keine schlechte Idee, ihnen Gesellschaft zu leisten, um sie von dem überwältigenden Schmerz abzulenken, mit dem sie die ganze Zeit umgehen müssen.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,