Skip to Content

11 Wichtige Warnzeichen aus dem Universum

11 Wichtige Warnzeichen aus dem Universum

Sharing is caring!

11 Wichtige Warnzeichen aus dem Universum

Leitet uns das Universum? Was sind die Zeichen aus dem Universum, die uns sagen, dass es uns führt?

Die erste Perspektive ist, dass wir in dieser Welt völlig allein sind, in einer Ellbogengesellschaft, in der letztlich alles auf unsere Schultern fällt, um es zu ertragen. Wie Atlas in der Mythologie glauben wir, dass wir das Gewicht der Welt ohne jede Unterstützung oder Führung tragen müssen, denn „das ist es, was es bedeutet, Mensch zu sein“. Diese Sichtweise besagt, dass wir wetteifern, kämpfen und horten müssen, denn „es gibt nicht genug Gutes für alle“.

Die zweite Perspektive besagt, dass wir eigentlich nicht allein sind, und während sich das Ego von den anderen getrennt fühlen mag, sind wir spirituell gesehen alle miteinander verbunden. Wir sind nicht nur alle im Grunde genommen Eins, sondern haben auch Zugang zu Führung, wann immer wir Hilfe brauchen. Während diese Führung in Form von engelhafter, geistiger, totemischer, ahnenkundiger oder synchronistischer Hilfe erfolgen kann, ist jede Führung immer eine Manifestation des Göttlichen oder Höheren Selbst. Nicht nur das, sondern weil das Göttliche die ewige Quelle allen Überflusses ist, gibt es immer genug Gutes für alle.

Je nach Ihrer Sichtweise werden Sie diesem Artikel zustimmen oder ihn ablehnen. Meine persönliche Erfahrung zeigt mir, dass die zweite Perspektive – dass das Göttliche uns immer leitet – der Wahrheit am nächsten kommt. Lassen Sie mich erklären, warum.

Wenn ich die Perspektive fest im Griff hatte, dass im Wesentlichen alles von uns abhängt und was wir „machen“ können, war ich immer voller Angst und mein Herz war anderen gegenüber verschlossen. Ich glaubte, dass ich mich durchs Leben kämpfen müsse, und weil meine Energiereserven begrenzt waren, musste ich mich verzweifelt an meine Erfolge und Errungenschaften klammern. Mit der Zeit führte diese Perspektive dazu, dass mein Herz immer mehr verschlossen wurde. Ich fühlte Misstrauen, Wut und sogar Groll gegenüber anderen, die meinen Überfluss „blockierten“ oder versuchten, ihn mir „wegzunehmen“. Und nicht nur das, ich war völlig erschöpft, wie der arme Atlas!

Schließlich half mir das, was ich nur göttliche Führung nennen kann, zu erkennen, dass nichts in diesem Leben wirklich zu mir gehört. Alles wird vom Göttlichen gegeben, und alles wird vom Göttlichen weggenommen. Selbst Hindernisse und Straßensperren können heilige Zeichen aus dem Universum und verkappte Geschenke sein, die uns helfen, uns auf unseren wahren Lebensweg neu auszurichten.

Wie kommuniziert das Universum mit Ihnen?

11-Zeichen-des-Universums-damit-du-aufhoerst-zu-tun-was-du-tust

Die meisten Menschen sind überrascht zu entdecken, dass das Universum in unserem Leben äußerst präsent ist und sich selbst in den banalsten Details zeigt. In jedem Augenblick können wir uns auf die Führung, Weisheit und Liebe des Göttlichen einstimmen, wenn wir offen und empfänglich sind.

Man muss nicht einmal im Entferntesten religiös oder spirituell sein, um zu verstehen, was das Universum mit einem kommuniziert. Tatsächlich ist es manchmal besser, überhaupt keine Ideen oder Überzeugungen darüber zu haben, wie das Universum mit Ihnen „kommunizieren“ sollte. Viele Menschen glauben, dass das Göttliche nur durch erstaunliche, wundersame, ätherische Ereignisse spricht, und leider blockiert dies den Kommunikationsfluss. Aber die Wahrheit ist, dass das Göttliche im Schmutz und in der Banalität des täglichen Lebens genauso präsent ist wie in den „besonderen“ Momenten. Das Universum sendet überall Botschaften aus.

Ich habe Botschaften vom Göttlichen in der Dusche, auf der Toilette, beim Abwasch, beim Putzen, beim Einkaufen und in vielen anderen alltäglichen Situationen erhalten. Ziemlich oft kommuniziert das Universum durch Träume, seltsame „Zufälle“, sich wiederholende Zahlen und Wörter, Lieder, Tiere, Meditation, andere Menschen, zufällige Objekte und endlose andere Formen.

Und ja, das Universum wird Ihnen auch sagen, wenn Sie die falsche Entscheidung treffen. Ganz gleich, wie Sie die Ewige Kraft nennen (sei es Gott, Leben, Jehova, Shiva, Shakti usw.), sie ist untrennbar mit Ihnen verbunden und weiß daher, was mit Ihrem Schicksal übereinstimmt und was nicht.

11 Warnzeichen aus dem Universum

Durch unsere Augen nimmt das Universum sich selbst wahr. Durch unsere Ohren lauscht das Universum seinen Harmonien. Wir sind die Zeugen, durch die das Universum sich seiner Herrlichkeit, seiner Großartigkeit bewusst wird. – Alan Watts

Das Göttliche fließt nahtlos innerhalb und außerhalb von uns und versucht ständig, unsere Aufmerksamkeit zu fesseln und unsere Entscheidungen zu lenken. Wenn wir vom Willen des kleinen Selbst (des Egos) beherrscht werden, neigen wir dazu, Wege zu gehen, die uns letztlich nicht zugute kommen. Wir treffen schlechte Entscheidungen, tun Dinge, die uns und andere verletzen, und verlieren den Kontakt zu unserem Lebenszweck.

Wie kann man erkennen, ob man auf dem richtigen Weg ist?

Das Universum wird reichlich Zeichen senden! Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Und wenn Sie diese Zeichen erhalten, machen Sie sich auch keine Sorgen. Solange Sie aufmerksam sind, das Göttliche um weitere Führung bitten und sich bemühen, den Kurs zu ändern, werden Sie schnell wieder auf einen gesunden und segensreichen Weg zurückfinden.

Erinnern Sie sich daran, dass alle Warnsignale aus dem Universum, die Sie erfahren, nicht dazu da sind, Sie zu verletzen, sondern Sie zu warnen.

Manchmal kommen Warnzeichen sogar in Form einer großen Ohrfeige, die besagt: „Wach auf! Diese Zeichen können zwar schockierend oder alarmierend sein, aber sie kommen letztlich zu unserem höchsten Wohl. Seien Sie also achtsam, nähern Sie sich ihnen mit Humor, und passen Sie auf.

Hier sind elf übliche Warnzeichen aus dem Universum, die Ihnen sagen, dass Sie mit dem, was Sie tun, aufhören sollen:

1. Unerwartete Verzögerungen entstehen

Sie könnten zum Beispiel im Stau stecken bleiben, Ihren Zug verpassen, feststellen, dass die Flugtickets ausgebucht sind, oder feststellen, dass ein spontanes Ereignis eintritt, das Ihre Pläne durcheinander bringt.

2. Sie haben ein unbehagliches Gefühl im Magen

Möglicherweise verspüren Sie ein Gefühl von Übelkeit oder Krankheit in Ihrem Inneren. Dieses negative Bauchgefühl geht vielleicht nicht weg, ganz gleich, welche Gedanken Sie haben oder welche Pläne Sie schmieden.

3. Sie verlieren ständig Dinge.

Entweder wird Ihnen etwas gestohlen oder Sie verlegen Dinge. Der vorübergehende Schock, etwas zu verlieren, weckt Sie auf.

4. Sie geraten in häufige Kämpfe

Feurige Argumente und dumme Meinungsverschiedenheiten tauchen immer wieder auf. Diese Auseinandersetzungen können mit Ihren Lieben oder mit zufälligen Fremden sein.

5. Sie können nicht richtig schlafen

Sie können nicht aufhören zu denken, und das hindert Sie daran, einzuschlafen. Vielleicht haben Sie einen einzigen Gedanken, der immer wieder um Ihren Verstand kreist, oder ein ängstliches Szenario, das sich immer und immer wieder abspielt.

6. Sie werden immer wieder krank

Krankheit scheint Sie daran zu hindern, das zu tun, was Sie tun wollen. Es kann sein, dass Sie chronische Kopfschmerzen, Migräne, Erkältungen oder andere Formen der Krankheit entwickeln, die eine Verlangsamung erfordern.

7. Sie sind ungeschickter als sonst

Möglicherweise stoßen Sie sich immer wieder mit dem Zeh, stoßen sich mit dem Ellbogen, stolpern, lassen Dinge fallen usw.

8. Angst oder Besorgnis erfüllt Sie

Ein unerklärliches Gefühl der Angst oder Furcht scheint Sie auf Schritt und Tritt zu verfolgen, als ob „etwas wirklich Schlimmes“ passieren würde.

9. Sie sehen immer wieder „negative Vorzeichen“.

Negative Vorzeichen sind höchst persönlich und subjektiv, und als solche ändern sie sich ständig. Sehen Sie daher negative Vorzeichen nicht als „fixe“ oder objektive „Tatsachen“, sondern einfach als subjektive Zeichen, die Ihr Verstand aufnimmt und für Sie in einem bestimmten Moment als wahr empfindet. Ich könnte zum Beispiel einen Schwarm schwarzer Krähen als negatives Omen sehen oder zerbrochene Ampeln als Zeichen dafür, dass eine bestimmte Entscheidung von mir fehlgeleitet ist. Seien Sie sich bewusst und achten Sie darauf, wie Ihr Verstand im Laufe des Tages auf verschiedene Zeichen aus dem Universum reagiert.

10. Man gerät in Unfälle

Unfälle sind oft große Anzeichen dafür, dass es Zeit für einen sofortigen Kurswechsel ist. Unfälle können physisch oder emotional/geistig sein. Zum Beispiel könnten Sie versehentlich etwas sagen, um Ihren Chef zu beleidigen, was dazu führt, dass er Ihnen keine regelmäßigen Schichten mehr gibt. Andererseits könnten Sie in einen Autounfall geraten oder ein Missgeschick im Haushalt haben, das dazu führt, dass Sie für ein paar Tage oder Wochen als Krüppel in einem Bett liegen bleiben.

11. Unheimliche Straßensperren und Herausforderungen entstehen immer wieder

Aus irgendeinem Grund stimmen die Dinge nicht überein, egal WIE viel Mühe Sie sich geben. Sie stoßen immer wieder auf Straßensperren und Barrieren, die Sie daran hindern, das zu bekommen, was Sie wollen oder glauben, tun zu müssen. Wenn Sie einen Schritt vorwärts machen, kann etwas passieren, das Sie zwei Schritte zurücktreten lässt. Ihr ganzes Ringen und Kämpfen scheint sich nicht auszuzahlen.

Was tun, wenn Sie Warnzeichen aus dem Universum erhalten?

Denken Sie daran, dass es häufig vorkommt, dass man Dinge wie Schlafstörungen oder Staus erlebt. Nur weil Sie sich den Zeh gestoßen haben, heißt das nicht unbedingt, dass Sie auf dem falschen Weg sind.

Wenn Sie jedoch viele dieser Zeichen aus dem Universum auf einmal oder nacheinander erleben, sollten Sie darauf achten. Fragen Sie sich: „Was tue, denke oder plane ich gerade jetzt, was meinem höchsten Gut entgegengesetzt sein könnte?

Je nachdem, wie aufmerksam Sie sind, können die Warnzeichen aus dem Universum von subtilen Straßensperren bis hin zu ausgewachsenen Barrikaden reichen. Je mehr Sie schlafen, desto größer und auffälliger werden die Zeichen.

Wenn Sie das Gefühl haben, Warnzeichen aus dem Universum zu erhalten, sollten Sie proaktiv handeln, anstatt sich Sorgen zu machen oder unglücklich zu werden. Oft erfordert der Wechsel zurück auf den besten Weg ein Minimum an Anstrengung. Zu anderen Zeiten müssen Sie Ihre Entscheidungen oder Absichten sorgfältig überdenken. Wie dem auch sei, es ist immer möglich, die Richtung zu ändern.


Hier sind einige Tipps zur Neuausrichtung auf Ihren endgültigen Lebensweg:

  • Um die Bestätigung zu erhalten, dass Sie sich auf dem falschen Weg befinden, stimmen Sie sich auf Ihre Intuition ein. Fragen Sie: „Bin ich auf dem richtigen Weg?“ Achten Sie auf die Gefühle und Empfindungen, die in Ihrem Körper entstehen. Wenn Ihr Körper zum Beispiel mit einem Gefühl der Schwere reagiert, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie etwas ändern müssen. Wenn sich Ihr Körper leicht und jubelnd anfühlt, ist dies wahrscheinlich ein Zeichen dafür, dass es Ihnen gut geht. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Ihrer Intuition vertrauen können.
  • Atmen Sie tief durch und danken Sie dem Universum, dass es Sie aufmerksam gemacht hat. Vielleicht möchten Sie sogar wie ich ein Gebet sprechen und um Führung bitten. Sie könnten zum Beispiel beten: „Liebes Universum, bitte hilf mir, mir bewusst zu werden, was sich in meinem Leben ändern muss. Leite meine Handlungen und verhindere, dass ich auf dem falschen Weg gehe. Helfen Sie mir, demütig, offen und aufnahmefähig zu sein. Zeig mir die nächsten Schritte, die ich unternehmen muss, denn ohne dich kann ich das nicht tun.
  • Verbringen Sie Allein-Zeit mit Selbstbeobachtung. Denken Sie darüber nach, was sich ändern muss. Vielleicht möchten Sie ein Tagebuch führen, um Ihre Gedanken und Gefühle festzuhalten (ich mache das, wenn ich Klarheit brauche).
    Finden Sie den Humor in dem, was passiert ist (wenn möglich). Humor ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihre Energie zu entladen und Ihr Herz zu öffnen. Manchmal sendet das Universum die bizarrsten humorvollsten Zeichen, um uns sanft zu ohrfeigen und uns aufzuwecken.
    Meditieren Sie, um Ihren Geist zu klären.
  • Wenn Sie verwirrt darüber sind, was Sie ändern müssen, achten Sie auf den Kontext. Haben Sie zum Beispiel etwas gedacht, getan oder geplant, als eine Reihe von Zeichen auftrat?

Erinnern Sie sich schließlich daran, dass Sie und das Universum nicht getrennt sind. In Wirklichkeit sind Sie das Universum, also kommen alle Zeichen, die entstehen, aus der ewigen Gegenwart, die Ihrer gesamten Identität zugrunde liegt. Auch wenn es sich anfühlen kann, als ob etwas „da draußen“ Sie führt, so ist es in Wirklichkeit doch Ihre Seele selbst, die Sie führt.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,