Skip to Content

12 wichtige Dinge, die du wissen solltest, bevor du 30 wirst

12 wichtige Dinge, die du wissen solltest, bevor du 30 wirst

Sharing is caring!

12 wichtige Dinge, die du wissen solltest, bevor du 30 wirst

Das Leben ist eine nie endende Reise des Lernens und Wachsens. Es gibt immer neue Erfahrungen und Lektionen, die aufgenommen werden müssen. Aber manchmal brauchen wir sanfte Erinnerungen an die Dinge, die uns helfen, uns in die richtige Richtung weiterzuentwickeln, und die uns ermutigen, unsere besten Versionen zu werden, so dass wir tatsächlich die Person sein können, die wir schon immer sein wollten. Wenn ihr also auf der Suche nach etwas Motivation seid, haben wir hier 12 wichtige Dinge aufgelistet, die ihr wissen müsst, bevor ihr 30 werdet. Sie sind in jeder Phase deines Lebens genauso nützlich.

Nimm die Worte auf, versuche sie in deinem täglichen Leben anzuwenden und natürlich mit so vielen Menschen zu teilen, wie du kannst!

12 Wichtige Dinge, die du wissen musst, bevor du 30 wirst

1. Was auch immer du im Leben tun willst, du kannst es tun.

Das Leben ist voller Möglichkeiten, die uns helfen zu wachsen. Aber du musst diese Gelegenheiten erkennen und ihren wahren Wert verstehen, und dafür brauchst du Leidenschaft, Mut und eine zielorientierte Denkweise. Oft bleiben wir in der negativen Denkweise stecken: „Es ist nicht möglich, dies oder jenes zu tun, oder ich werde es hinterher tun“. Aber die Wahrheit ist, dass es kein ’später‘ gibt; konzentriere dich auf das ‚jetzt‘.

Niemand kann die Dinge, die du im Leben tust, einschränken. Auch wenn der Gedanke, sich auf unbekannte Pfade zu wagen, beängstigend erscheint, denk daran, dass du die Art von Leben erschaffen kannst, die du willst.

Wenn du etwas Neues machst, in dem du noch völlig unerfahren bist, ist das zweifellos eine herausfordernde Situation für dich. Aber ein Weg kann geplant werden, nachdem man die Dinge zur Kenntnis genommen hat, die vorher zu deinen Gunsten gewirkt haben, und die, die nicht gewirkt haben. wirf die Dinge weg, die für dich nicht funktionieren und konzentriere dich auf die, die funktionieren.

2. Deine meist wertvollsten Güter sind Wahrheit und Integrität.

Wir sehen oberflächliche Dinge überall um uns herum, aber tief im Inneren solltest du die wahre Natur der Dinge kennen. Basiere deine Handlungen nicht auf der Zustimmung eines anderen. Ändere deinen Weg nicht, nur weil es einem anderen Menschen nicht gefällt. Gib nicht den Argumenten von jemandem nach und stimme ihnen zu, nur um den Frieden zu erhalten; halte deine Stellung. Sei ehrlich; lüge nicht über etwas, das dir oberflächlich nützen wird.

Wahrer Frieden im Leben kann nur erreicht werden, wenn du den Mut hast, ehrlich und wahrhaftig zu sein. Wahrheit und Integrität sind die Grundlagen eurer Stärke. Verliere diese Eigenschaften niemals.

3. Es gibt in jedem Thema oder in jeder Situation immer etwas Neues zu lernen.

Höre niemals auf zu lernen. Der Eifer und die Fähigkeit, neue Dinge über verschiedene Themen zu lernen, sollte nicht mit dem Ende unseres Schullebens enden. Wenn wir älter werden, sollten wir uns darauf konzentrieren, jeden Tag neue Dinge zu lernen, so wachsen wir als Person.

Dein Geist ist immer durstig nach neuen Informationen und mehr Wissen. Der Speicherplatz in deinem Gehirn ist grenzenlos. Fühle dich also motiviert, jede Art von Wissen aufzunehmen, auf das du stößt.

4. Nur Du bist verantwortlich für jeden Zustand, in dem sich Dein Leben befindet.

Die Wahrheit klingt hart. Aber frage dich Folgendes – „Wer sollte sich motiviert fühlen, dafür zu sorgen, dass alles in meinem Leben genau so läuft, wie ich es mir gewünscht habe? Du hast deine Antwort; es ist niemand anders als DU.

Die nächste Frage, die du dir stellen musst, ist: „Wer sollte sich verantwortlich fühlen, dafür zu sorgen, dass mein Leben so verläuft, wie ich es mir gewünscht habe? Wieder weißt du, dass die Antwort DU bist.

5. Das Leben ändert sich ständig. Plane deine Schritte entsprechend.

Veränderung ist die einzige Konstante im Leben. Dein Leben ändert sich in kleinen Schritten jede Minute eines jeden Tages.

Daher musst du spontan sein. Wenn du starre Vorstellungen davon hast, wie das Leben sein soll, und einen festen Plan hast, um mit allem fertig zu werden, kannst du am Ende den falschen Schritt machen.

Denke in einer gegebenen Situation gründlich darüber nach, was tatsächlich vor sich geht und was deine Absichten sind. Beobachte zuerst genau und handle dann – das ist immer die beste Art und Weise, jede Situation zu meistern.

6. Halte an dem fest, von dem du weißt, dass es richtig ist.

In dieser schnelllebigen, sich ständig verändernden Welt ist es schwer, an dem festzuhalten, von dem wir wissen, wer wir wirklich sind. Dann ist da noch das Problem der Desensibilisierung. Wir gewöhnen uns im Laufe der Zeit an bestimmte Dinge, auch wenn wir uns in der Vergangenheit von diesen Umständen hätten fernhalten sollen, indem wir uns an das halten, woran wir glauben.

Halte immer an deinen Idealen und Grundwerten fest. Du kannst dich immer weiterentwickeln und das solltest du auch, aber verliere niemals deine Integrität. Halte an dem fest, von dem du weißt, dass es richtig ist und denke manchmal darüber nach, wer du wirklich bist.

7. Das Leben kann manchmal unangenehm sein.

Das Leben kann manchmal ziemlich unangenehm sein und das ist unvermeidlich. Aber wir können immer lernen, mit dem Unbehagen umzugehen und die Lektionen nutzen, um besser auf ähnliche Situationen in der Zukunft vorbereitet zu sein.

Wenn du dich einer unangenehmen Situation stellen musst, sei nicht ängstlich. Eine ungünstige Situation kann eine Gelegenheit sein, die Dinge in den Griff zu bekommen. Nutze sie und lerne, wie du die Situation ändern kannst.

8. Übernimm Verantwortung für dein Leben.

Es ist so viel besser, wenn du den Kurs deines Lebens bestimmst und die Dinge geschehen lässt, als jemand anderem zu erlauben, deine Entscheidungen zu treffen, nur weil es das Einfachere ist.

Das Leben ist lohnend, wenn du dein Leben in die Hand nimmst, aber wenn jemand anderes am Steuer sitzt, kann es sehr gefährlich sein und die Dinge können schrecklich schief gehen.

9. Suche nicht nach Bestätigung von anderen, das Richtige zu tun.

Im Leben wirst du oft gegen die konventionellen Überzeugungen verstoßen müssen, um das zu tun, was du für richtig hältst.

Es ist nicht leicht, sich gegen die Mehrheit zu stellen, und du wirst bestimmt auf einigen Widerstand stoßen. Aber trotzdem musst du es tun, wenn dein Gewissen dir sagt, dass es das Richtige ist.

10. Suche nicht nach Rache.

Rachsucht endet nie gut. Rache zu nehmen, nur um es der Person, die dir Unrecht getan hat, heimzuzahlen, ist Gift für dein Herz und deine Seele. Wenn du dich an jemandem rächst, bindet es dich an die Person und du wirst nie in der Lage sein, dich von ihren Gedanken zu befreien. Und das ist ein schreckliches und unbehagliches Gefühl, mit dem man leben muss. Manchmal muss man einen Menschen stoppen, der anderen Unrecht tut und ihnen Schaden zufügt. Wenn du das größere Wohl der Gesellschaft im Auge behalten solltest, sind deine Handlungen gerechtfertigt. Aber ansonsten ist Rache schlecht für deine Seele.

11. Die wertvollsten Dinge sind die Menschen in deinem Leben.

Am Ende des Tages, wenn du im Bett liegst und über verschiedene Dinge in deinem Leben nachdenkst, was macht dich dann zufrieden? Ist es der Bonus, den du bei der Arbeit bekommen hast? Oder dein neues Auto, das in deiner Garage steht? Oder sind es die Menschen, mit denen du diese Freuden teilen kannst?

Hast du jemals eine Katastrophe überlebt? Ich bin sicher, das erste, was du nach dem Ende der Tortur tun wolltest, war, dich mit deinen Lieben zu verbinden und dich über die Sicherheit deiner Familie, Freunde und Nachbarn zu erkundigen. Am Ende des Tages sind die Menschen in unserem Leben meist am wichtigsten und machen das Leben lebenswert. Es liegt in unserer Natur, die Gesellschaft von Mitmenschen zu suchen. Lasst uns das nicht vergessen.

12-wichtige-Dinge-die-du-wissen-solltest-bevor-du-30-wirst

12. Konzentriere dich mehr auf das Positive im Leben statt auf das Negative.

Im Leben geht es nicht darum, darauf zu warten, dass der Sturm vorüberzieht. Es geht darum, zu lernen, wie man im Regen tanzt – Vivian Greene.

Niemandes Leben ist nur gut oder nur schlecht. Wenn du dir ständig Sorgen machst und dich über die negativen Dinge im Leben beschwerst, wirst du nie etwas finden, worüber du glücklich sein kannst. Du musst dich auf die positiven Dinge konzentrieren und dich nach den Dingen ausstrecken, die dir Freude und Frieden geben.

Ohne die schwierigen Dinge und die schlechten Zeiten wäre es uns nicht möglich, zu lernen und zu wachsen. Also sind sie auch wichtig. Aber achte darauf, dass die guten Schwingungen immer die schlechten überwiegen.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,