Skip to Content

6 Kommunikationsstrategien glücklicher Paare in Beziehungen

6 Kommunikationsstrategien glücklicher Paare in Beziehungen

Sharing is caring!

6 Kommunikationsstrategien glücklicher Paare in Beziehungen

Kommunikation ist der Schlüssel, wenn es um Beziehungen geht. Sie ist das Rückgrat Ihrer Beziehung.

Zu lernen, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können, ist die wichtigste Anstrengung, die Sie unternehmen können, um Ihre Ehe glücklich und sicher zu halten. Und je früher Sie damit beginnen, desto müheloser wird sich Ihre Kommunikation anfühlen.

Alles, was Beziehungen betrifft, scheint auf die Kommunikation zurückzukommen. Es gibt das Verbale, das Nonverbale, das Implizite, das Angenommene und das Implizite.

6 Kommunikationstricks, die alle glücklichen Paare kennen

1. Identifizieren und unterstützen Sie den Kommunikationsstil Ihres Ehepartners

Unabhängig davon, wer von welchem Planeten kommt, ist es kein Geheimnis, dass Männer und Frauen unterschiedlich kommunizieren. Männer wechseln sich ab, und Frauen weben und überlappen sich. Selbst die Körpersprache unterscheidet sich bei der Kommunikation zwischen den Geschlechtern. Und entgegen der landläufigen Meinung wollen Männer mehr reden als sie es tun. Männer sehnen sich genauso sehr nach einer intimen Verbindung wie Frauen. Entschuldigen Sie die Stereotypisierung.

Wenn Sie lernen wollen, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können, ist es ein wichtiger erster Schritt, Ihre unterschiedlichen Stile zu akzeptieren. Es ist allzu leicht, auf eine Miniversion von sich selbst zu warten, anstatt den Kommunikationsstil Ihres Ehepartners zu erkennen, zu unterstützen und zu fördern.

2. Konzentrieren Sie sich auf positive, bejahende Kommunikation, um emotionale Sicherheit zu schaffen

Glückliche, gesunde Paare haben ein Verhältnis von 5:1 zwischen positiven und negativen Verhaltensweisen. Anstatt sich zu beschweren, zu schreien und sich zu ärgern, bestätigen, bejahen sie, machen Komplimente und drücken Wertschätzung und körperliche Zuneigung aus.

Was hat das damit zu tun, dass Sie herausfinden müssen, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können?

Eigentlich alles.

Es bedeutet, dass glückliche Paare auf das Herz des anderen achten. Sie geben sich gegenseitig Sicherheit, sie selbst zu sein, und begrüßen und fördern diesen einzigartigen Ausdruck. Glückliche Paare zeigen, dass sie die Fehler, Schwächen und Macken des anderen akzeptieren.

3. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können, beginnen Sie mit Sicherheit.

Das Schweigen zwischen Ihnen kann ein Zeichen von Angst sein – Angst vor Verurteilung, Angst vor Vergeltung, Angst vor Ablehnung. Wenn Sie sich dem Schutz des Herzens Ihres Partners verpflichtet fühlen, werden Sie deutlich machen, dass Sie nicht dazu da sind, über das Gesagte zu urteilen oder es herabzusetzen.

4. Machen Sie das Gespräch mit Ihrem Ehepartner zu einer täglichen Priorität

Paare übersehen oft den wesentlichen Bestandteil der Kommunikation: dem Gespräch Zeit zu widmen und ihm höchste Priorität einzuräumen. Wenn beide Ehepartner arbeiten, und besonders wenn sie Kinder haben, können sie sich glücklich schätzen, wenn sie am Ende des Tages Hallo sagen können. Bemühen Sie sich stattdessen um zwanzig bis dreißig ablenkungsfreie Minuten pro Tag allein für das Gespräch mit Ihrem Ehepartner.

Wenn schwierige Fragen auftauchen, was unvermeidlich der Fall sein wird, denken Sie daran, sich eine bestimmte Zeit zum Reden zu nehmen, seien Sie auch weise und wählen Sie die richtige Zeit. Dies ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Ergebnis und bestätigt, wie sehr Sie Ihren Partner und Ihre Beziehung schätzen. Über heikle Angelegenheiten zu sprechen, wenn Sie gestresst, müde oder einfach nur beschäftigt sind, ist ein Rezept für eine Katastrophe.

Wenn Sie sich erst einmal in Sicherheit gebracht und sich Zeit zum Reden genommen haben, können Sie lernen, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können, indem Sie ein paar weitere Übungen hinzufügen.

5. Verbessern Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten

Verwenden Sie ‚I‘-Anweisungen.

Was passiert, wenn sich jemand beugt und eine Litanei von „Sie“ Beschuldigungen vorbringt? Eine Mauer geht hoch, richtig?

Es ist nur natürlich, in die Defensive zu gehen, wenn Schuldzuweisungen und Negativität wie Geschosse in Ihre Richtung fliegen. Das Gespräch führt nirgendwohin, beide Parteien fühlen sich unweigerlich zusammengeschlagen, und die Beziehung bleibt gewöhnlich verwundet auf dem Schlachtfeld liegen.

Indem Sie sich auf das konzentrieren, worüber Sie die Kontrolle haben, und dies in Form von „Ich“-Aussagen zum Ausdruck bringen, machen Sie es für Ihren Partner sicher, dass er dasselbe tut. Er muss sich nicht gegen Annahmen und Schuldzuweisungen verteidigen, sondern kann gefahrlos auf Ihre Gefühle und Bedürfnisse hören und mit Selbstverantwortung und Mitgefühl reagieren.

Nutzen Sie aktives Zuhören.

Aktives Zuhören ist das wichtigste Mittel, um mehr mit Ihrem Ehepartner zu kommunizieren.

Aktives Zuhören ist Zuhören in einer zutiefst präsenten Art und Weise und das Vermeiden der Ablenkung durch Ihre Emotionen und das Gestalten Ihrer Reaktion, bevor Sie alles gehört haben, was Ihr Partner zu sagen hat. Es bringt Verständnis auf eine Art und Weise, die die Kommunikation nicht nur bereichert, sondern mehr davon inspiriert. Es ist zweifellos der beste Weg, um Ihre Verbindung zu vertiefen.

Sich nicht gehört zu fühlen – wirklich, tief gehört – ist einer der Hauptgründe dafür, dass Paare aufhören zu reden, Ressentiments hegen und schließlich auseinander driften.

Es sollte nicht überraschen, dass Therapeuten aktives Zuhören lehren und vorleben. Es ist grundlegend für die Sicherheit und den Fortschritt des Klienten. Und in einem Ehe-Retreat, der von einem Ehepaar-Team geleitet wird, haben Paare die einzigartige Gelegenheit, diese Fähigkeit zu erlernen und dabei ihre Anwendung zu beobachten. Wenn Therapeuten ihren Klienten und einander aktiv zuhören, werden effektive Kommunikationstechniken auf immersionsbasierte Weise gelehrt und gelernt.

Zuhören, ohne defensiv zu sein.

Defensivität ist für viele Paare die entscheidende Reaktion. Die meisten Menschen fühlen sich defensiv, wenn sie sich angegriffen fühlen, unabhängig davon, ob es sich um reale oder wahrgenommene Angriffe handelt.

Ihre Verpflichtung zum Zuhören besteht darin, in das Herz Ihres Ehepartners zu treten und es zu hören – nicht nur in den gesprochenen Worten, sondern auch in den evozierten Gefühlsinhalten – und die Emotion, die sich hinter den Worten verbirgt, zu entlarven.

Versuchen Sie, sanft ein- und auszuatmen, um aufsteigende Spannungen abzubauen. Denken Sie daran, dass Sie der Erfahrung Ihres Partners oder Ihrer Partnerin mit einem Ereignis oder einer Situation zuhören, die sich wahrscheinlich von der Ihren unterscheiden wird. Hören Sie wie ein „Detektiv“ zu und versuchen Sie, Ihren Partner tiefer zu lieben, indem Sie Dinge erfahren, deren Mitteilung für ihn schwierig oder schmerzhaft sein könnte. (Hoffentlich wird Ihr Ehepartner „Ich“-Aussagen verwenden und auch seinen Teil dazu beitragen).

6-Kommunikationsstrategien-glücklicher-Paare-in-Beziehungen
6. Teilen Sie wenig Erfahrungen aus.

Zu lernen, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können, kann so einfach sein wie der Austausch scheinbar unbedeutenderer Erfahrungen. So wie Smalltalk ein Gesprächsmuster aufbaut, so bilden kleine Erfahrungen ein Kommunikationsmuster. Und man braucht nicht immer Worte, um sie zu verwirklichen.

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, sich im Vorbeigehen in einem Raum zu berühren. Zwinkern Sie einander zu, wenn Sie zusammen in einer Gruppe sind. Machen Sie aus den täglichen Abläufen lustige Rituale. Sparen Sie nach dem Schaufeln genug Schnee, um auf dem Weg ins Haus eine Schneeballschlacht zu veranstalten. Tanzen Sie zu Ihrer Lieblingswiedergabeliste aus Ihren Dating-Tagen, während Sie zusammen Abendessen kochen.

Versöhnen Sie sich dabei und genießen Sie einander. Sie bauen eine Zweiergemeinschaft auf, Geschichte und guten Willen. Die Seele Ihrer Beziehung macht sich Notizen.

Wie alles, was sich im Leben lohnt, braucht gesunde Kommunikation Übung. Wenn Sie sich darauf konzentrieren, wie Sie mehr mit Ihrem Ehepartner kommunizieren können, lernen Sie unweigerlich, wie Sie auf eine Weise effektiver kommunizieren können, die auch Ihre Verbindung vertieft.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,