Skip to Content

6 Schritte, um aus einer toxischen Beziehung eine gesunde zu machen

6 Schritte, um aus einer toxischen Beziehung eine gesunde zu machen

Sharing is caring!

6 Schritte, um aus einer toxischen Beziehung eine gesunde zu machen

Können Sie eine toxische Beziehung herstellen?

Um ehrlich zu sein, kommt es darauf an. Es hängt von der Höhe der Toxizität in Ihrer Beziehung ab. Es hängt von Ihnen und Ihrem Partner ab. Es hängt davon ab, wie sehr Sie und Ihr Partner sich lieben. Wie sehr Sie sich wünschen, dass es funktioniert. Es gibt keine Abkürzungen oder magische Pillen. Liebe ist harte Arbeit. Beziehungen sind kompliziert. Und meistens braucht es viel Sorgfalt, Bewusstsein, Engagement, Zeit und Mühe, um eine gesunde Beziehung aufrechtzuerhalten.

Ihre romantische Beziehung ist also giftig geworden, und Sie wissen nicht, was Sie dagegen tun sollen. Großartig! Aber die Tatsache, dass Sie hier sind, um dies zu lesen und nach Möglichkeiten zu suchen, Ihre Beziehung zu heilen, bedeutet, dass es immer noch eine Chance gibt. Es gibt immer noch Hoffnung. Sie können immer noch versuchen, die Dinge besser zu machen. Tatsächlich können Sie die Dinge besser machen als zuvor. Wenn Sie wissen wollen, wie man eine giftige Beziehung reparieren kann, dann lassen Sie mich Ihnen sagen, dass es Wege gibt, die Sie versuchen können. Aber bevor Sie anfangen, gibt es bestimmte Dinge, die Sie verstehen müssen.

Warum werden Beziehungen giftig?

Es gibt eine Menge Gründe, warum eine Beziehung giftig werden kann. Es gibt hier keine Einheitsantwort, die für alle passt. Unsere Beziehungen sind so einzigartig wie wir selbst. Manchmal ziehen wir die falsche Person an, wie wenn wir uns in einen Narzissten verlieben, während wir uns manchmal einfach nicht mehr lieben. Sie können sich ignoriert, verlassen oder ohne emotionale Bindung fühlen, oder Ihr Partner kann bedürftig und anhänglich oder sogar kontrollierend und dominierend werden.

Beziehungen sind heikel. Vielleicht möchten wir eine engere Verbindung zu unserem Partner aufbauen, während er vielleicht unabhängiger werden möchte. Es gibt viele Meinungsverschiedenheiten, die eine Beziehung sauer und giftig machen können. Aber das bedeutet nicht unbedingt, dass man aufhört, einander zu lieben. Und hier kommt die Hoffnung ins Spiel. Ob Sie als Paar durch Schwierigkeiten wachsen wollen oder ob Sie die Beziehung beenden und sich trennen wollen, hängt von beiden Partnern ab. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob Sie mit dem Finger zeigen oder die Hände halten wollen.

Wenn Ihre toxische Beziehung jedoch zu körperlicher, emotionaler oder verbaler Misshandlung und psychologischer Manipulation führt, dann ist es besser, einfach wegzugehen und Single zu sein. Entscheiden Sie sich nicht dafür, ein Opfer zu sein und eine Lüge zu leben. Es besteht ein feiner Unterschied zwischen einer ungesunden und einer missbräuchlichen Beziehung. Das ist eine Entscheidung, die Sie treffen müssen, und sie ist eine sehr wichtige Entscheidung. Wenn Sie missbraucht oder manipuliert worden sind, gehen Sie einfach weg. Manchmal ist es besser, etwas gehen zu lassen, als zu bleiben und zu leiden.

Ist es eine toxische Beziehung oder nur eine schlechte Phase?

Seien wir ehrlich, in der realen Welt gibt es kein „glücklich bis ans Ende der Welt“. Keine Beziehung ist ohne Aufruhr. Ungeachtet dessen, was Hollywood-Romanzen Ihnen vielleicht glauben machen, werden Sie früher oder später in Ihrer Beziehung auf Herausforderungen stoßen, die Sie sich fragen lassen, was zum Teufel schief gelaufen ist? Aber das ist doch ganz natürlich. Auf diese Weise wachsen wir und bauen stärkere und intimere Bindungen auf. Wir arbeiten uns durch und helfen uns gegenseitig, ein besserer Mensch zu werden.

Wir alle haben eine schwierige Phase in unseren Beziehungen. Sie bringt uns dazu, unsere Liebe, unseren Partner und sogar uns selbst in Frage zu stellen. Wir haben das Gefühl, dass wir nicht geschätzt, gewollt oder geliebt werden. Wir haben das Gefühl, dass es zu Ende gehen könnte. Dann stellen wir uns die wichtigste Frage: Lohnt es sich, dafür zu kämpfen? Eine schlechte Beziehung zu verlassen ist genauso schwierig wie eine sinnvolle zu reparieren.

Aber woher wissen Sie, ob Sie vorübergehende Probleme haben oder ob Ihre Beziehung giftig geworden ist? Wenn Sie sich aufgrund äußerer Faktoren wie Arbeitsdruck und Stress miteinander streiten, dann kann es einfach nur eine schwierige Phase sein. Aber wenn Ihre Argumente auf unterschiedlichen Werten beruhen und Sie anfangen zu glauben, dass es normal ist, sich gegenseitig schlecht zu behandeln, dann müssen Sie aufstehen und aufhorchen. In einer toxischen Beziehung fühlen Sie sich ausgelaugt, hilflos und erstickt. Wenn Sie sich nicht respektiert fühlen und einen Mangel an Kommunikation verspüren, dann müssen Sie erkennen, dass sich die Toxizität eingeschlichen hat.

Hier sind einige Warnzeichen dafür, dass Sie sich in einer toxischen Beziehung befinden:

  • Entweder fühlen Sie oder Ihr Partner Verachtung
  • Einer der Partner ist von dem anderen besessen
  • Verwendung gemeiner Worte und unhöfliches Verhalten, das zu verbalem Missbrauch führt
  • Einer der Partner handelt übermäßig besitzergreifend und kontrollierend
  • Ihr Partner verhält sich kalt und fürsorglich zugleich

Ob es sich nur um eine raue Stelle oder eine toxische Beziehung handelt, wenn Sie und Ihr Partner sich aufgegeben haben, wenn Sie aufgehört haben, sich um einander zu kümmern, dann werden Ihnen keine Mengen an Tipps, wie man eine toxische Beziehung repariert, helfen, das zu heilen, was zerbrochen ist. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass Ihr Partner Sie immer noch liebt, besteht eine gute Chance, dass die Dinge einfach nur funktionieren.

Eine toxische Beziehung heilen

Sobald Sie Ihre Beziehung als toxische Beziehung identifiziert haben, können Sie Maßnahmen ergreifen, um sie zu heilen und zu einer liebevolleren Beziehung zu führen.

Hier sind ein paar Möglichkeiten, den Heilungsprozess zu beginnen.

6 Schritte zur Fixierung einer toxischen Beziehung

#1 Gehen Sie keinen Kontakt

Vor allem sollten Sie eine Pause von der Beziehung einlegen. Nein, ich verlange nicht, dass Sie sich von der Beziehung trennen. Ich schlage Ihnen lediglich vor, eine Pause voneinander zu machen und den Kontakt für 3-4 Wochen zu vermeiden. Das kann natürlich etwas schwierig sein, wenn Sie verheiratet sind oder zusammen leben. In diesem Fall können Sie entweder den Kontakt minimieren oder bei Ihren Eltern oder bei einem Freund für eine Weile unterkommen. Sie können auch für einige Wochen einen Solourlaub machen.

Wenn Sie keinen Kontakt haben, haben Sie und Ihr Partner eine gewisse Zeit voneinander getrennt und können mehr Zeit mit sich selbst verbringen. Dies ist keine Strategie oder ein Schema, um Ihren Partner dazu zu bringen, Sie mehr zu schätzen. Es ist einfach der Inbegriff einer Neuordnung Ihrer Beziehung. Sie können diese Zeit nutzen, um über Ihre Beziehung nachzudenken, darüber nachzudenken, wann es mit der Beziehung bergab ging und wie sehr Sie daran schuld sind, dass die Beziehung giftig geworden ist. Es wird auch dazu führen, dass Sie und Ihr Partner sich gegenseitig vermissen und erkennen, wie viel Wert Sie im Leben des anderen haben. Kein Kontakt wird den giftigen Einfluss beseitigen und den Fokus wieder auf Liebe und Zuneigung lenken. Haben Sie schon einmal von dem alten Sprichwort gehört: „Abwesenheit lässt das Herz wachsen“?

#2 Fokus auf Liebe

Nehmen Sie sich während Ihrer kontaktlosen Zeit eine Auszeit, um über Ihre Beziehung nachzudenken. Aber anstatt sich auf die Probleme zu konzentrieren, versuchen Sie, sich daran zu erinnern, warum Sie sich in Ihren Partner verliebt haben und wie sehr Sie ihn lieben. Nehmen Sie ein Notizbuch heraus und notieren Sie alle Gründe, warum Sie Ihren Freund oder Ihre Freundin lieben. Fragen Sie sich, warum Sie im Internet danach suchen, wie Sie eine toxische Beziehung wieder in Ordnung bringen können. Die Antwort ist einfach: Sie lieben sie immer noch. Konzentrieren Sie sich auf die guten Gefühle und darauf, wie viel sie Ihnen bedeuten.

#3 Akzeptieren Sie, dass auch Sie schuldig sind

Verstehen, erkennen und akzeptieren Sie Ihre Fehler, die Ihre Beziehung in toxisches Terrain geführt haben. Was auch immer die Dinge sauer gemacht hat, sowohl Sie als auch Ihr Partner sind gleichermaßen schuld. Wenn Sie Ihre eigenen Fehler akzeptieren, können Sie mindestens die Hälfte der Probleme lösen. Sich selbst zu reparieren ist einfacher als die Probleme Ihres Partners zu lösen. Stimmt’s? Beginnen Sie also damit, Ihre Rolle in diesem ganzen Drama zu erkennen und sich selbst zu heilen, um die Dinge zu verbessern.

Indem Sie Verantwortung für Ihre eigenen Reaktionen und Gefühle übernehmen und Ihre Erwartungen an Ihren Partner loslassen, öffnen Sie sich dafür, Ihren Partner besser zu verstehen und zu erfahren, was genau in Ihrer Beziehung festgelegt werden muss.

#4 Hören Sie auf, ein Retter sein zu wollen.

Hören Sie auf, die Verantwortung für die Gefühle Ihres Partners zu übernehmen. Das bedeutet nicht, dass Sie sie beleidigen und vermeiden und nicht erwarten, dass sie reagieren. Was ich meine, ist, dass Sie nicht die Schuld für die Gefühle und Reaktionen Ihres Partners übernehmen sollten, auch wenn es nicht Ihre Schuld ist. Wir alle neigen dazu, Erwartungen an eine Beziehung zu stellen. Und es wird mehrere Fälle geben, in denen unsere Erwartungen von unseren Partnern aus welchen Gründen auch immer nicht erfüllt werden. Solange Sie jedoch engagiert und treu sind, liegt es nicht in Ihrer Verantwortung, jede Erwartung zu erfüllen, die Ihr Freund oder Ihre Freundin von Ihnen haben könnte.

Wenn sie sich also verletzt oder ungeliebt fühlen, weil ihre Erwartungen nicht erfüllt wurden, dann wiederholen Sie sich, dass es nicht Ihre Schuld ist. Sich schuldig zu fühlen oder die Schuld auf sich zu nehmen, wird die Dinge auf lange Sicht nicht besser machen. Früher oder später werden diese Gefühle herauskommen und die Dinge verschlimmern. Hören Sie auf, ein Retter zu sein. Es ist nicht Ihre Aufgabe, die Beziehung zu retten.

#5 Sprechen Sie es aus

Ich kann die Bedeutung der Kommunikation in einer gesunden Beziehung einfach nicht genug betonen. Führen Sie tiefe, sinnvolle Gespräche mit Ihrem Partner. Sprechen Sie über Dinge, die Ihnen wichtig sind, sprechen Sie über Dinge, die Sie verletzt haben, schätzen Sie, was Ihnen daran gefällt, sprechen Sie über das Leben, sprechen Sie über Liebe, Emotionen, Leidenschaften und alles, was Ihnen durch den Kopf geht.

Effektive Kommunikation kann Ihrer Beziehung den Neustart geben, den Sie gerade jetzt brauchen. Vielleicht fühlen Sie sich verletzlich, wenn Sie über Ihre tiefsten Gefühle und Gedanken sprechen, aber am Ende wird sich das alles lohnen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner, auch wenn Sie sich unbehaglich fühlen. So können Sie Ihre Beziehung besser verstehen und genau wissen, wo Sie stehen. Sprechen Sie über die schwierigen Dinge und lassen Sie Ihren Partner wissen, wie sehr Sie ihn lieben.

#6 Seien Sie geduldig

Es hat mehrere Monate, wenn nicht sogar Jahre gedauert, um Ihre Liebesbeziehung in eine ungesunde, giftige Beziehung zu verwandeln. Es wird also Zeit brauchen, den Prozess umzukehren. Wenn Sie erwarten, dass Sie eines schönen Tages mit Ihrem Partner sprechen werden und es plötzlich besser wird, dann müssen Sie jetzt aufwachen. Es braucht Zeit, um schlechte Gewohnheiten zu ändern. Und es wird Zeit brauchen, um Ihre toxische Beziehung umzukehren und die Dinge besser zu machen.

Seien Sie also geduldig, verständnisvoll und offen. Sowohl Sie als auch Ihr Partner werden sich sehr anstrengen müssen. Aber die Dinge werden besser werden. Vertrauen Sie dem Prozess. Haben Sie Vertrauen in Ihre Liebe. Es gibt einen Grund, warum Sie beide überhaupt zusammenkamen. Vermeiden Sie also all die Negativität und machen Sie es Ihrem Partner leichter, zu der Person zurückzukehren, in die er sich verliebt hat.

6-Schritte-um-aus-einer-toxischen-Beziehung-eine-gesunde-zu-machen

Von giftig bis romantisch

Es ist möglich. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie eine toxische Beziehung reparieren und die Liebe erfahren können, die Sie einst in Ihrer Beziehung empfunden haben. Aber nicht alle Beziehungen können geheilt werden. Wie ich bereits sagte, ist es manchmal besser, einfach wegzugehen.

Wenn Sie versuchen, Ihre Beziehung zu heilen, und wenn es immer noch nicht klappt, werden Sie zumindest in Ihrem Herzen wissen, dass Sie ihr alles gegeben haben, was Sie konnten. Sie werden dabei zu einem besseren Menschen heranreifen. Sie werden besser darauf vorbereitet sein, beim nächsten Mal eine gesunde, liebevolle und dauerhafte Beziehung zu entwickeln und zu pflegen.

Ich hoffe aufrichtig, dass es Ihnen besser geht und Sie die Liebe bekommen, die Sie verdienen. Bleiben Sie stark.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,