Skip to Content

6 Wege, wie du dein Leben mit Neugierigkeit verbessern kannst

6 Wege, wie du dein Leben mit Neugierigkeit verbessern kannst

Sharing is caring!

6 Wege, wie du dein Leben mit Neugierigkeit verbessern kannst

Haben Sie sich jemals in Selbstsucht geübt? Wissen Sie, wie Sie viele positive Veränderungen in Ihrem Leben bewirken können, wenn Sie diese einfache Gewohnheit praktizieren?

Ein neues Jahr hat offiziell begonnen – und mit ihm neue Möglichkeiten, emotional gesünder zu werden. Sich um unsere psychische Gesundheit zu kümmern. Wir wollen wachsen und unser authentischstes Selbst werden. Um unsere Vergangenheit zu heilen, unsere Gegenwart zu umarmen und bewusst über unsere Zukunft zu entscheiden. Aber wir können nichts von all diesen Dingen tun, wenn wir nicht ein Schlüsselinstrument in unserem Leben entwickeln: die Selbsterkenntnis.

Selbsterkenntnis, wie Merriam-Webster sie definiert, bedeutet, „sich seiner Persönlichkeit und Individualität bewusst zu sein“. Und, in meinen eigenen Worten, Selbsterkenntnis bedeutet, sich seiner Persönlichkeit und Individualität bewusst zu sein:

  • Ihre eigene Geschichte, Ihre Vergangenheit und Ihre Erziehung zu verstehen
  • Analysieren Sie, wie es sich in Ihrem System von Überzeugungen und emotionalem Management zeigt
  • Bewusst „denken“, bevor Sie handeln, sprechen und sich verhalten – so viel Sie können
  • Filtern und bearbeiten Sie diese Aspekte von sich selbst, um ein emotional gesünderes Leben zu führen
  • Selbst mitfühlend Verantwortung für die Art und Weise übernehmen, wie wir uns mit anderen verbinden und mit ihnen umgehen

Es ist ein Weg und eine Reise, die nicht endet. Eine Fähigkeit, die so oft und so viel wie möglich verfeinert werden kann (und sollte). Und um diese Fähigkeit wirklich zu praktizieren, müssen wir zunächst selbst neugierig sein: auf uns selbst, unsere Geschichte, unsere Kultur, unsere Gesellschaft – und darauf, wie all diese Aspekte unser heutiges Selbst geformt haben.

Hier sind sechs Wege, wie wir selbst neugieriger werden können:

1. Versuchen Sie zu verstehen, warum Sie tun, was Sie tun.

Das ist besonders wichtig, wenn Sie bemerken, dass Sie selbst reagieren, anstatt zu reagieren oder bestimmte ungesunde Verhaltensmuster zu wiederholen, die Sie nicht mehr haben wollen. Fragen Sie sich selbst mitfühlend, warum Sie so reagieren und sich so verhalten, wie Sie es tun, damit Sie Ihre Wachstumsbereiche besser verstehen können.

2. Gehen Sie nicht davon aus, dass Sie alles über sich selbst wissen.

Ich habe einmal einen Satz gelesen, der besagte: „Wenn unsere Gehirne einfach genug wären, um verstanden zu werden, wären wir nicht klug genug, sie zu verstehen.“ Als menschliche Wesen entwickeln, wachsen und wandeln wir uns ständig weiter.

Als solche werden wir uns (hoffentlich) weiterhin verändern und folglich werden wir weiterhin Dinge über uns selbst entdecken, die uns nicht bewusst waren. In diesem Staunen und dieser Neugierde liegt die wahre Transformation.

3. Stellen Sie sich ständig Fragen.

Fragen mit offenem Ende können Ihnen helfen, Wahrheiten über Sie und Ihre Bedürfnisse aufzudecken. Wenn Sie sich ständig fragen, „warum“, „wie“, „warum nicht“, kann das dazu beitragen, aussagekräftige Informationen über Sie selbst aufzudecken. Und, wie Oprah oft Maya Angelou zitierte, als sie sagte „Wenn man es besser weiß, macht man es besser.“

4. Erlauben Sie sich, von Ihrer inneren Welt überrascht zu werden.

Selbsterkenntnis und Selbstneugierde zeichnen einen Wegweiser zu Ihrer inneren Welt – eine innere Reise, die Sie einem Pfad der Authentizität näher bringt. Einer, der Ihr ehrlichstes, authentischstes, verletzlichstes Selbst offenbart. Die Person, die Sie sein sollen.

5. Setzen Sie feste Grenzen mit Urteil, Schuld und Scham.

Diese hinterhältigen Charaktere lieben es, auf dieser Reise zur Selbsterkenntnis aufzutauchen. Leider plagt ihre Anwesenheit oft diese Selbstsucht und behindert unser emotionales Wachstum. Versuchen Sie, so weit wie möglich feste Grenzen mit ihnen zu setzen und (so oft wie möglich) ihren Zugang zu Ihrer inneren Welt zu beschränken.

6-Wege-wie-du-dein-Leben-mit-Neugierigkeit-verbessern-kannst
6. Fürchten Sie sich nicht davor, zuzugeben, was Sie nicht wissen.

Eine der mächtigsten Selbstentdeckungen ist es, sich einzugestehen: „Ich weiß es nicht“. Fürchten Sie sich nicht vor diesem Mysterium oder dem Mangel an Informationen. Im Gegenteil, nehmen Sie es an, damit Sie noch mehr verborgene Aspekte Ihrer selbst enthüllen können.

 

Selbstneugier ist ein mächtiges Werkzeug, das uns, wenn es selbst mitfühlend eingesetzt wird, direkten Zugang zu unserer inneren Welt verschaffen kann. Sie kann uns helfen, zu wachsen und uns in emotional gesündere Menschen zu verwandeln. Und folglich verbessert sie unser Leben und unsere Beziehungen.

Die Ausübung der Kunst der Selbstsucht kann Ihnen helfen, sich selbst besser zu verstehen. Sich selbst zu verstehen ist wahrscheinlich das Beste, was Sie tun können, um ein sinnvolles und erfülltes Leben zu führen. Probieren Sie es aus, und sehen Sie selbst den Unterschied!

Wenn Sie mehr über Selbstneugier wissen wollen, dann schauen Sie sich dieses Video unten an:

 

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,