fbpx

9 Ungewöhnliche Richtlinien am Arbeitsplatz, die eine bessere Work-Life-Balance unterstützen

Lebensart
👇

Ist es dir egal, warum manche Unternehmen erfolgreicher sind als andere? Nun, anders als die Tatsache, dass sie großartige Produkte oder Dienstleistungen anbieten, sind es oft ihre einzigartigen Arbeitsplatzrichtlinien für die Beschäftigten!

Und wir reden hier nicht über das übliche Personalhandbuch. Wir meinen flexible Arbeitsplatzrichtlinien für eine bessere Work-Life-Balance, die dich sagen lassen: „Moment mal, was machen die jetzt?“

Von unbegrenzten Urlaubstagen bis hin zu Freitagen, an denen du dein Haustier mit zur Arbeit bringen kannst – diese innovativen Ansätze für den Arbeitsplatz prägen die Zukunft der Arbeitskultur.

Aber es geht nicht nur um Vergünstigungen – es geht darum, eine bessere Work-Life-Balance zu schaffen, bei der sich die Menschen wertgeschätzt fühlen, motiviert sind und – ich wage es zu sagen – gerne jeden Tag zur Arbeit kommen.

Deshalb gehen wir heute auf eine weltweite Reise zu einzigartigen und flexiblen Arbeitsplatzmaßnahmen für Arbeitnehmer, die sich als Strategien zur Förderung von Kreativität, Produktivität und Zufriedenheit bewährt haben. Wer weiß … vielleicht setzt du einige davon ja auch schnell in deinem eigenen Büro um!

9 Flexible Arbeitsplatzrichtlinien für eine bessere Work-Life-Balance

1. Kultur der Heimarbeit oder Fernarbeit

Der Aufstieg der Telearbeit ist atemberaubend. Mit den Fortschritten der Technologie erlauben viele Unternehmen ihren Mitarbeitern, von zu Hause aus zu arbeiten.

Der Buffer-Bericht „State of Remote Work“ behauptet, dass 98 % der Beschäftigten, die von zu Hause aus arbeiten, dies zumindest zeitweise für den Rest ihrer Karriere tun wollen (State). Diese Art von Flexibilität erhöht nicht nur die Arbeitszufriedenheit, sondern auch die Mitarbeiterbindung und die Produktivität.

2. Kultur der Vier-Tage-Woche

Denke darüber nach, jede einzelne Woche einen weiteren freien Tag zu haben, ohne dass dein Gehalt gekürzt wird. Für Beschäftigte von Unternehmen wie Microsoft Japan ist das eine Realität, denn dort werden praktische Übungen zur Vier-Tage-Woche durchgeführt, die zu einer Produktivitätssteigerung von 40 % geführt haben (Marisa).

Durch die Verdichtung der Arbeitszeit auf weniger Tage können Arbeitnehmer/innen ihr Arbeitsleben besser ausbalancieren und kommen erholter und motivierter ins Büro zurück.

3. Pfoten-Wochenende

Für Haustierbesitzer ist es ein großes Ereignis, einen neuen pelzigen Freund nach Hause zu bringen, das Zeit und Aufmerksamkeit erfordert. BrewDog und Mars Pet care bieten Paw-ternity Leave an. Das bedeutet, wenn du ein Tier von einem dieser Unternehmen adoptierst oder rettest, bekommst du dafür auch ein paar Tage frei!

So können sich die Mitarbeiter/innen mit ihren neuen Haustieren beschäftigen, ohne sich über ihre Arbeitspflichten Gedanken machen zu müssen – das fördert eine unterstützende und fürsorgliche Arbeitsplatzkultur.

4. Menstruationsfreie Tage

Während der Menstruation stehen Frauen vor besonderen Herausforderungen, die nicht ignoriert oder untergraben werden dürfen. Und Arbeitgeber sind dafür verantwortlich, sichere Räume für alle zu schaffen, unabhängig von ihren biologischen Unterschieden.

Aus diesem Grund haben Unternehmen wie Nike und Zomato Richtlinien für menstruationsbedingte Freistellungen eingeführt. So können weibliche Beschäftigte flexibler entscheiden, wann sie sich freinehmen.

5. Unglückliche Urlaube

Es gibt Tage, an denen man sich überfordert oder geistig ausgelaugt fühlt. Deshalb bietet der Einzelhandelsunternehmer Yu Donglai „unglückliche Urlaubstage“ an, die nichts anderes sind als freie Tage für die psychische Gesundheit.

So haben die Beschäftigten die Möglichkeit, eine Pause von der Arbeit zu nehmen und ihre Batterien wieder aufzuladen, während sie sich auf das konzentrieren, was am wichtigsten ist – ihr Wohlbefinden. Dies ist ein proaktiver Ansatz für die psychische Gesundheit, da er Burnouts verhindert und ein unterstützendes Umfeld für die Beschäftigten schafft.

6. Urlaub im Todesfall

Der Verlust eines nahestehenden Menschen ist eine der härtesten Prüfungen im Leben. Deshalb sollten Arbeitnehmer/innen genügend Zeit haben, um angemessen zu trauern, ohne Angst haben zu müssen, ihren Arbeitsplatz zu verlieren oder Gehaltseinbußen zu erleiden, weil sie aufgrund solch tragischer Ereignisse im Leben fehlen.

Viele Unternehmen sind sich dieser Tatsache bewusst und gewähren im Rahmen ihrer Fürsorge für das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter/innen in den verschiedenen Lebensphasen Trauerurlaub, wann immer dies notwendig ist (Facebook und Google).

7. Erlaubnis für ein Nickerchen

Statt nach dem Mittagessen noch eine Tasse Kaffee zu trinken, wenn du dich schläfrig fühlst, solltest du einen Mittagsschlaf machen Sowohl Google als auch Ben & Jerry’s haben spezielle Nickerchenräume oder sogar Pods eingerichtet, in denen die Mitarbeiter während der Arbeitszeit ein paar Minuten schlafen können.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass kurze Nickerchen die Wachsamkeit verbessern. Daher kann die Produktivität steigen, wenn solche Richtlinien in Unternehmen durchgesetzt werden, weil sich die Beschäftigten nach ausreichender Erholung erfrischt fühlen.

8. Sommer-Freitage

Höhere Temperaturen und die bevorstehenden Feiertage veranlassen viele Unternehmen dazu, „Sommerfreitage“ einzuführen

Das bedeutet, dass die Beschäftigten in den Sommermonaten das Büro früher als sonst verlassen können oder sich freitags sogar den ganzen Nachmittag frei nehmen.

9. Haustierfreundlicher Arbeitsplatz

Viele Unternehmen haben eine haustierfreundliche Politik eingeführt, weil sie wissen, dass Haustiere Stress abbauen und die Stimmung verbessern können.

Von Amazon bis Etsy erlauben diese Unternehmen ihren pelzigen Freunden den Zutritt zum Büro, was zu einem entspannteren Arbeitsumfeld führt und mehr Spaß macht. Haustiere steigern nicht nur das Wohlbefinden der Mitarbeiter/innen, sondern fördern auch die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt unter den Kolleg/innen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass neue Maßnahmen am Arbeitsplatz ein glücklicheres und produktiveres Umfeld schaffen. Ob Fernarbeit, Initiativen zur psychischen Gesundheit oder haustierfreundliche Büros – diese Maßnahmen zeigen die Bindung an die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten.

Mit jedem Tag, der vergeht, wird die Zukunft der Arbeit heller, da immer mehr Unternehmen diese praktischen Übungen übernehmen.

  • Klara Lang

    Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

    Alle Beiträge ansehen