Skip to Content

An den Menschen, der zu zerbrechen droht

An den Menschen, der zu zerbrechen droht

Sharing is caring!

An den Menschen, der zu zerbrechen droht

Ich weiß es weiß, dass es Tage gibt, an denen man das Gefühl hat, dass man an seiner Belastungsgrenze ist. Tage, an denen du dich fragst, woher auch nur ein bisschen Kraft kommen kann, weil du erschöpft bist. Tage, an denen du weinen willst, aber du weißt, dass du es nicht solltest oder du denkst, dass du nicht einmal einen Grund dazu hast.

Also sollst du es zusammenhalten. Du lächelst und machst weiter, als ob alles in dir nicht kaputt geht. Du hilfst anderen, ohne jemals daran zu denken, selbst um Hilfe zu bitten. Du willst nicht schwach auf dich bekommen. Du willst nicht wie eine Last oder negativ erscheinen. Also lächelst du weiter und machst Babyschritte vorwärts, aber alles, was du willst, ist auf die Knie zu fallen und zu schreien.

Es scheint, als ob jeder Tag etwas Neues ist oder jeder Tag einfach nur schwer ist. Du wachst auf und du willst einfach nur da liegen. Es gibt Dinge, die du tun musst, aber du drehst dich einfach um.

Du willst nach vorne schauen, aber du verlierst den Glauben an das, was vor dir liegt, weil du unsicher bist.

Ich weiß nicht, was genau du gerade durchmachst. Vielleicht ist es eine Trennung. Vielleicht ist es die Arbeit oder die Schule oder eine Million Dinge auf deinem Teller, in denen du zu ertrinken scheinst. Vielleicht jedes Mal, wenn es scheint, dass etwas deinen Weg zu gehen scheint oder du eine Verschnaufpause einlegen willst, schlägt dir eine andere Sache den Wind aus den Segeln.

Ich weiß, dass du müde bist. Und nicht nur körperlich, sondern auch emotional ausgelaugt wegen allem, was die Menschen von dir verlangen.

Die Menschen verlangen eine Menge von dir und du lässt niemanden im Stich. Du enttäuschst sie nie. Du reißt dir den Arsch auf, um Leute zu besänftigen, die sich nicht einmal bedanken haben. Das braucht Kraft.

Ich will im Namen derer, die das nicht tun, danke sagen. Ich will meine Wertschätzung für diejenigen zeigen, die nicht sehen, was du durchmachst. Bei dir sieht es leicht aus und das ist der Grund, warum die Leute nicht erkennen, was du durchmachst.

Aber ich sehe es. Deine müden Augen fragen sich, ob es mehr gibt als das, was du gerade bekommst.

Ich fange damit an, dass ich stolz auf dich bin, wie stark du bist. Stärke wie deine kommt in stillen Kämpfen, die Leute wissen nicht, dass du kämpfst. Sie kommt in Tränen, die du entweder verdrängst oder niemand weiß, dass du weinst. Es ist in Nächten, wo du wach liegst und dich fragst, ob es noch mehr gibt?

An-den-Menschen-der-zu-zerbrechen-droht

Neugier ist gut.

Dieses unerfüllte Gefühl ist gut. Es ist da, um dir zu zeigen, dass du nicht mehr am richtigen Ort bist. Sich unangenehm zu fühlen ist gut. Das sagt, dass du wächst.

Vielleicht hast du dich dort, wo du jetzt bist, so weit wie möglich hervorgetan und es gibt keinen höheren Ort, an den du gehen kannst. Dafür solltest du stolz auf dich sein.

Aber du solltest weitermachen. Du sollst es weiter versuchen. Arbeite weiter. Verliere nicht den Glauben. Denn in den Momenten, in denen du aufstehen, weggehen und aufhören willst, kommt etwas Lohnendes. Es gibt etwas auf der anderen Seite dieser Verwirrung und Herzschmerz und Traurigkeit.

Du musst nur zuerst dort ankommen.

Wisse einfach, dass du nicht allein bist. Ich bin bei dir.

Erinnere dich daran, dass dein ganzes Leben in Ordnung sein wird.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,