Skip to Content

Das Gesetz der Anziehung: Bist du verflucht oder gesegnet?

Das Gesetz der Anziehung: Bist du verflucht oder gesegnet?

Sharing is caring!

Das Gesetz der Anziehung: Bist du verflucht oder gesegnet?

Bevor ich über das Gesetz der Anziehung lernte, wusste ich nicht, dass ich die Macht hatte, mein Leben zu segnen oder zu verfluchen. Nicht nur das, ich war mir der Tatsache, dass ich mein Leben die ganze Zeit gesegnet oder verflucht hatte, überhaupt nicht bewusst.

Um ganz ehrlich zu sein, dachte ich auch nicht, dass irgendjemand anderes (menschlich oder übernatürlich) diese Macht über mich hätte. Heute jedoch erkenne ich, dass wir tatsächlich die Macht haben, unser Leben zu segnen oder zu verfluchen.

Und wie?

Durch die Worte, die wir sprechen.

Die Worte, die wir sprechen, haben massive kreative Kraft. Wenn du darüber nachdenkst, sind die Dinge, die du am MEISTEN erwähnst, die Dinge, die auch gleichzeitig am meisten in deinem Leben geschehen. Wir denken oft, dass wir uns beschweren, weil etwas Negatives passiert ist, aber in Wirklichkeit geschehen die negativen Dinge wegen der Beschwerden!

Früher habe ich zum Beispiel regelmäßig gesagt: „Ich gewinne nie etwas.“ Und, das war meine Erfahrung! Egal ob es sich um eine Tombola, ein Lotterielos oder einen Ausflug ins Casino handelte, ich hatte immer das Nachsehen.

Als ich jedoch meine Einstellung änderte, änderten sich die Dinge und zwar schnell.

Tatsächlich war der Wechsel des Mantras „Ich gewinne nie etwas“ der erste Moment, in dem ich ohne den Schatten eines Zweifels WUSSTE, dass das Gesetz der Anziehung funktioniert.

Nach nur ein paar Wochen, in denen ich meine Perspektive bewusst veränderte, gewann ich bei einem zufälligen Online-Gewinnspiel einen 25$ Starbucks Gutschein.

Es kann dir wie ein kleiner Gewinn erscheinen, aber ich schrie (ja, ich schrie buchstäblich aus voller Kehle, wohlgemerkt) vor Freude. Mein Mann dachte, ich hätte meinen Gedanken verloren. Aber in diesem Moment wurde mir klar, dass die Art und Weise, wie ich über das Gewinnen gesprochen hatte, zu meinem Gewinn geführt hatte.

Seitdem? Ich habe viele Dinge gewonnen. Zu viele, um sie zu zählen! Verlosungen, Rubbellose, Zufallsverlosungen, Tickets für Veranstaltungen – was auch immer.

Ich hatte keine Ahnung, dass ich mein Leben verfluchte und mich damit konfrontierte, zu verlieren, als ich den Leuten immer wieder sagte „Ich gewinne nie etwas“. Jetzt weiß ich es besser.

Wenn du dir nicht sicher bist, dann achte genau auf die Phrasen, die du regelmäßig verwendest. Während es eine zu große Aufgabe sein könnte, jedes einzelne Wort zu regulieren, das aus deinem Mund kommt, kannst du zumindest die gängigen „Flüche“ identifizieren, mit denen du dich selbst verhext hast.

Das-Gesetz-der-Anziehung-Bist-du-verflucht-oder-gesegnet

Da waren noch ein paar andere von mir. Vielleicht kennst du einige von ihnen:

  • „Mein Mann lässt immer seinen Mist im ganzen Haus liegen.“
  • „Es fällt mir schwer, mit Leuten zu reden, die ich nicht kenne.“
  • „Arbeit kommt vor Spiel.“
  • „Ich bin so gestresst.“
  • „Ich hasse Montags.“
  • „Alkohol hilft mir, sozialer zu sein.“
  • „Man kann den Leuten nicht trauen.“
  • „Ich kann mir das nicht leisten.“
  • „Ich bin so müde.“
  • „Es ist einfach eine Sache nach der anderen.“

Wenn du dich dabei ertappst, dass du eine wichtige „fluchende“ Phrase immer wieder sagst, nimm sie zur Kenntnis! Tu dein Bestes, um dir auf die Zunge zu beißen. Wenn es ein wenig praktische Übungen erfordert, ist das in Ordnung – aber mach die Anstrengung so gut du kannst. Wenn möglich, finde eine alternative „segnende“ Phrase, mit der du deinen üblichen Fluch ersetzen kannst.

Zum Beispiel könntest du statt „Ich hasse Montags“ sagen: „Montag ist immer ein Neuanfang!“

Bitte achte auf die Worte, die du verwendest. Du bist immer dabei, dein Leben entweder zu segnen oder zu verfluchen. Die Phrasen, die wir immer wieder verwenden, machen einen massiven Einfluss auf die Realität, die wir erleben.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,