Skip to Content

Der Tod des Egos: 4 Anzeichen dafür, dass sich dein Ego auflöst

Der Tod des Egos: 4 Anzeichen dafür, dass sich dein Ego auflöst

Sharing is caring!

Der Tod des Egos: 4 Anzeichen dafür, dass sich dein Ego auflöst

Der Tod wird normalerweise mit Dunkelheit, Abwesenheit und Verfall in Verbindung gebracht. Vielleicht haben wir das Ego nicht berücksichtigt, als wir an den Tod dachten. Der Tod des eigenen Egos ist eine transformierende, Ehrfurcht gebietende, lebensverbessernde und spirituelle Erfahrung. Wenn sich dein Ego auflöst, bist du auf dem besten Weg zu einer spirituellen und lebensverändernden Transformation.

Nicht vielen ist bewusst, dass wir bei vielen Gelegenheiten vom Ego kontrolliert werden. Wohingegen die Selbstverwirklichung durch die Auslöschung des rauen Griffs des Egos für viele oft eine schwierige Aufgabe ist.

Hält dich dein Ego im Leben zurück?

Was ist Ego?

Jeder Mensch hat eine moralische Komponente in sich, die im Wesentlichen sein Verhalten überwacht und reguliert.

Das Konzept des Egos wurde erstmals von dem Psychologen Sigmund Freud eingeführt. Er teilte das mentale Leben eines jeden Menschen in drei Organe auf – das Es, das Ego und das Über-Ich. Das Ego ist der Teil des Individuums, der die moralischen Urteile bestimmt.

Das Ego bringt einen Menschen dazu, die Welt durch die Linse der Dualität zu betrachten und teilt jede Realität in extrem gegensätzliche Konzepte wie schlecht/gut, Hass/Liebe, Anfang/Ende. Das Ego gibt einer Person die Instanz, jede Situation zu beurteilen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es kann als der innere Erzähler beschrieben werden, da es uns sagt, was falsch und was richtig ist.

Oft bringt die schwarz-weiße Sicht des Egos auf die Welt ein Individuum dazu, innere Konflikte zu durchleben. Nicht alles in dieser Welt kann in extrem kontrastreichen Schattierungen betrachtet werden. Diese absolut idealistische Sichtweise der Realität beeinflusst ein Individuum dazu, Unterschiede zwischen den Menschen als größer und kleiner, besser und schlechter, und noch mehr solche vernichtende Denkweisen zu schaffen. Das Ego bringt uns dazu, die Welt in Unterschieden zu betrachten, die die menschlichen Gefühle in uns unterdrücken. Das führt zu Groll, Missgunst und Bitterkeit unter den Mitmenschen.

Das Ego konzentriert sich auf das Selbst, das „Ich“ und das „Ich“.

„Ich habe ein großes Haus“.
„Du bist besser als ich“.
„Ich habe Selbstvertrauen in mich selbst.“

Wir sprechen hier das Ego an. Wenn wir zu sehr auf das Ego und sein Bedürfnis nach Befriedigung fokussiert sind, werden wir egozentrisch und verlieren die Synchronisation mit der Natur und dem spirituellen Bereich unseres Seins.

Der Tod des Egos ist selbst eine sehr auffüllende und erleuchtende Reise. Tatsächlich stirbt das Ego nicht buchstäblich, tatsächlich ist alles, was wir tun, auf eine höhere Ebene zu transzendieren, indem wir die Fesseln des Egos verlassen und ein Leben frei von der Kontrolle des Egos leben.

Für manche kann das Auflösen des Egos ein sehr komplizierter und erschreckender Prozess sein, da das Ego immer davon absieht, zu seiner natürlichen Form zurückzukehren.

Wie würdest du es wissen, wenn dein Ego sich auflöst?

Oft sind wir uns unseres Egos und der Wirkung, die es auf uns hat, nicht bewusst, dass wir an unseren negativen und erniedrigenden Gedanken an andere und an uns selbst festhalten sollen.

Wenn sich dein Ego auflöst, wirst du diese 4 Hauptzeichen dafür in dir selbst bemerken:

1. Deine Urteile werden zunehmend durch Akzeptanz ersetzt.

Das Ego betrachtet alles aus einer idealisierten oder abgewerteten Perspektive. Wenn wir von unserem Ego regiert werden, neigen wir dazu, die Welt mit überkritischen Augen zu betrachten. Wir neigen dazu, alles in falsch und richtig, gut und schlecht, akzeptabel und inakzeptabel zu unterteilen.

Aber interessanterweise, wenn sich dein Ego langsam auflöst, wirst du feststellen, dass du mit allem im Frieden bist. Du wirst nicht mehr Menschen, Umstände, Dinge, Ideen beurteilen, wie du es anfangs getan hast.

Wenn du einen anderen Menschen und seine Unzulänglichkeiten ansiehst, wirst du ihn nicht kritisieren oder auf ihn herabsehen, sondern du wirst mitfühlend und rücksichtsvoll mit ihm umgehen. Du wirst erkennen, dass jeder auf seine Weise einzigartig ist, und das erstreckt sich bis hinunter zu seinen Schwächen. Ihr werdet die Individuen eher als schöne Poesie betrachten. Du wirst anderen Menschen gegenüber respektvoll, wertschätzend und ermutigend sein.

Du wirst anfangen, jeden genau so zu akzeptieren, wie er ist, egal wie unvollkommen er ist.

2. Du hast eine erhöhte Fähigkeit zum Einfühlen.

Einfühlungsvermögen ist die Fähigkeit eines Individuums, die subjektive Erfahrung eines anderen Menschen zu verstehen, indem es aus seinem eigenen mentalen Bezugssystem heraustritt und in die Schuhe des anderen springt.

Wenn du dich noch innerhalb der Grenzen deines Egos befindest, wirst du nicht die Fähigkeit haben, außerhalb deines Denkkastens zu stehen und in den mentalen Bezugsrahmen eines anderen zu treten. Dies ist nur möglich, wenn du andere Menschen mehr anerkennst, so wie sie authentisch sind.

Und wenn du das tust, wirst du sie mit einem urteilsfreien und liebevollen Auge betrachten können. Du wirst in der Lage sein, zu fühlen, was sie fühlen. Das ist die meist geschätzte Tugend, die ein Mensch besitzen kann. Um deine Fähigkeit zu üben, dich in andere einzufühlen, ist es absolut notwendig, dass du über dein „Selbst“ hinausschaust.

3. Du hörst auf, defensiv zu reagieren.

Wenn unser Selbstbewusstsein zu stark ist, neigen wir dazu, eher zu reagieren, als auf die Handlungen anderer Menschen zu reagieren.

Du hast dich erfolgreich über den Griff deines Egos hinausbewegt, wenn du nicht mehr auf die Handlungen oder Worte anderer Menschen reagieren musst, weil du nicht mehr auf der Suche nach dem Richtigen bist. Du wirst dich im Umgang mit anderen gelassener finden, auch wenn deine Meinungen, Ideen und Haltungen von denen anderer Menschen abweichen.

Du wirst dich weniger auf Streitigkeiten einlassen und selbst wenn du das tust, wirst du nicht mehr defensiv mit Bitterkeit, Wut oder Frustration reagieren.

Der Verstand wird zum Schweigen gebracht, wenn das Ego sich allmählich selbst auslöscht.

4. Du wirst ein gesteigertes Gefühl der Zufriedenheit mit dem, was du bist, haben.

Jeder von uns strebt nach Erfolg, Ruhm, Ansehen und Geld. All dies sind Mittel, um das Ego zu nähren. Das Ego muss sich sagen: „Ich habe so viel erreicht. Ich bin reich und gut zu machen. Ich habe alles, was ein Mensch zum Überleben braucht“.

Je mehr du dir aneignest, sei es materialistisch oder anderweitig, desto mehr ist dein Ego zufrieden. Wenn dein Ego langsam hereinfällt, wirst du aufhören, dich um deine Identität zu sorgen. Du wirst dein Leben aus dem Blickwinkel einer dritten Person betrachten; wie eine flüchtige Kette von Erfahrungen, die man als Außenstehender betrachtet. Du wirst kein Bedürfnis mehr finden, dein Leben zu besitzen und zu behaupten, es gehöre dir“.

Der-Tod-des-Egos-4-Anzeichen-dafür-dass-sich-dein-Ego-auflöst

Betrachte diesen Spruch von Kilroy J. Oldster in Dead Toad Scrolls,

„Das Ego ist die Kulmination unserer Vorlieben und Abneigungen. Unser Ego repräsentiert die festen Ränder dessen, wie wir uns selbst wahrnehmen. Der Tod des Egos beinhaltet eine gnadenlose Zerstörung des autobiografischen Gedächtnissystems, das das Kollektiv der körperlichen und geistigen Bilder eines Menschen aufrechterhält. Um einen Egotod zu provozieren, kann man sich entscheiden, das Selbstgefühl auf ein nacktes Skelett zu reduzieren, das von allem Fleisch und Blut befreit ist. Es könnte sogar nützlich sein, sich das eigene Begräbnis einer Person vorzustellen und sich dann eine Wiedergeburt vorzustellen. Eine Person, die einen Ego-Tod erleidet, könnte eine Transformation in ihrem Leben erfahren, die eine Reinkarnation dupliziert“.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,