Die Feiertage überleben: 7 praktische Tipps zur Bewältigung von Stress im Urlaub

Psychische Gesundheit
👇

Wenn du an die Feiertage denkst, denkst du daran, dich mehr als glücklich zu fühlen, Zeit mit deiner Familie und deinen Freunden zu verbringen, eine Pause von der Arbeit zu machen und zu entspannen. Alles in allem ist das eine mehr als glückliche Situation. Doch so wie Glück ein Synonym für die Feiertage ist, so kann es auch Stress geben. Was kann man also tun, wenn man mit Feiertagsstress zu kämpfen hat?

Bei den vielen Dingen, die während der Festtage zu tun sind, wie Geschenke einkaufen, dafür sorgen, dass alle Familienmitglieder zusammen sind und alle möglichen anderen Aktivitäten, ist es kein Wunder, dass du dich in dieser Zeit des Jahres erschöpft, gestresst und ängstlich fühlst.

In diesem Artikel stellen wir dir sieben praktische Tipps vor, mit denen du Stress an den Feiertagen vermeiden kannst. Der Umgang mit Urlaubsstress muss nicht unmöglich oder kompliziert sein; manchmal können dir die einfachsten Dinge helfen, damit fertig zu werden.

Also atme tief durch, hol dir eine Tasse heiße Schokolade und lies weiter, um mehr darüber zu wissen, wie du diese Festtage zu deiner besten Zeit überhaupt machen kannst. Doch bevor wir zu den Tipps für die psychische Gesundheit an den Feiertagen kommen, lass uns darüber sprechen, was wir wirklich mit Feiertagsstress meinen.

Was ist Feiertagsstress?

Wenn du dich unter psychischem Druck und Angstzuständen fühlst und dich zunehmend überfordert fühlst, je näher die Feiertage rücken, dann weißt du, dass du unter Feiertagsstress leidest.

Es ist, als ob du in verschiedene Richtungen gezogen wirst, versuchst, alle zu erfüllen und dich so fühlst, als ob du nicht genug Zeit oder Ressourcen für alles hast. Die Weihnachtszeit kann ein Wirbelwind von Pflichten sein: vom Geschenkekauf über die Planung von Zusammenkünften bis hin zur Dekoration des Hauses und dem Erstellen von Budgets.

Während der Feiertage ist der Druck noch größer, weil jeder alles perfekt machen will. All diese Faktoren können dich überfordern und dazu führen, dass du dich überfordert und gestresst fühlst. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie du mit dem Stress der Feiertage umgehst.

Im Folgenden findest du einige Tipps, wie du den Stress in den Ferien bewältigen kannst.

7 praktische Übungen zur Bewältigung von Urlaubsstress

1. Sorge dafür, dass du im Voraus planst und es nicht auf den letzten Drücker machst.

Das ist das Wichtigste, was du tun musst, wenn es darum geht, mit dem Urlaubsstress umzugehen. Die Ferienzeit kann überwältigend sein, wenn du anfängst, dich vorzubereiten. Verkehr, berufliche Bindungen und viele andere Dinge können dazu führen, dass wir uns gestresst fühlen. Der beste Weg, dies zu vermeiden, ist, im Voraus zu planen.

Beginne mit einer Liste aller Aktivitäten, die du während der Feiertage erledigen musst. Diese Liste verschafft dir einen Überblick und hilft dir, Prioritäten zu setzen, was in erster Linie zu tun ist. Wenn du alles handschriftlich notiert hast, wird es schwierig sein, etwas zu vergessen oder zu vermissen.

Wenn du im Voraus planst, fühlst du dich gut organisiert und hast die Kontrolle. Wenn du alles geplant hast, wirst du merken, dass du all deine Aufgaben besser bewältigen kannst und die Ferienzeit in Ruhe und glücklich genießen kannst.

2. Wenn du versuchst, jede Kleinigkeit zu kontrollieren, fühlst du dich nur noch gestresster.

Einer der Hauptgründe für den Stress in der Ferienzeit ist das Bedürfnis, alles zu kontrollieren und zu managen, und das auch noch allein. Die Wahrheit ist, dass immer irgendetwas schief gehen wird, und weißt du, was? Das ist in Ordnung. Vielleicht ist das ein Teil des Prozesses.

Vielleicht fühlst du dich überfordert und gestresst, und das ist in Ordnung; das ist eigentlich ganz normal. Vielleicht fühlst du dich einsam oder traurig, und das ist auch in Ordnung. Nur weil Weihnachten oder Neujahr ist, bedeutet das nicht, dass deine Probleme mit der psychischen Gesundheit auf magische Weise verschwinden werden.

Wenn du dich verloren, ängstlich oder niedergeschlagen fühlst, mach einen Schritt nach dem anderen. Konzentriere dich auf die Dinge, die du kontrollieren kannst. Wenn du das Gefühl hast, dass die Dinge außer Kontrolle geraten, dann nimm dir eine Minute Zeit für dich, atme ein paar Mal tief durch oder sprich mit jemandem über deine Gefühle, um den Stress an den Feiertagen zu bewältigen.

3. Halte dich an deine gesunden Angewohnheiten und versuche, nicht rückfällig zu werden.

Das ist einer der wichtigsten Tipps, um Stress in den Ferien zu vermeiden, und einer, der dir wahrscheinlich am meisten helfen kann.

In der Urlaubszeit treten gesunde Angewohnheiten oft in den Hintergrund. Trotzdem ist es wichtig, dass du deine Gesundheit und dein Wohlbefinden vor allen anderen Dingen berücksichtigst. Du kannst zum Beispiel ein schnelles morgendliches Workout auf die Liste der Dinge setzen, die du tun kannst, um deine Entscheidungsfähigkeit während des Tages zu verbessern und dich energiegeladener und mehr als glücklich zu fühlen.

Beziehe deine Familie in lustige Aktivitäten wie Schneeschuhwandern oder Schlittenfahren ein, um aktiv zu bleiben. Versuche, nicht zu viel zu essen oder zu viel zu trinken, damit du dich hinterher nicht schlechter fühlst.

4. Plane deine Ausgaben klug.

Die Weihnachtszeit bedeutet mehr Ausgaben, und auch wenn es in Ordnung ist, ein bisschen mehr als sonst auszugeben, um deine Lieben zu verwöhnen, führt es nur zu mehr Problemen, wenn du aufs Ganze gehst.

Mache ein Budget und halte dich daran. Besorge schöne Geschenke für deine Familie und Freunde, aber vergiss nicht, dass du auch andere finanzielle Verpflichtungen hast, wie zum Beispiel Rechnungen bezahlen. Versuche, keine Geschenke zu kaufen, die dir ein Loch in die Tasche reißen und dich bis zum nächsten Jahr in Schulden stürzen.

Entscheide dich für Geschenke, die fürsorglich und sinnvoll sind, aber in deinem Budget liegen. Die Feiertage zu etwas Besonderem zu machen, muss nicht bedeuten, ein großes Loch in dein Bankkonto zu reißen. Das ist einer der meist unterschätzten Tipps gegen Stress an den Feiertagen.

5. Setze Prioritäten für dich und deine Bedürfnisse.

Auch wenn du dich über die Feiertage freust, solltest du die Selbstpflege nicht vergessen. Wenn du dich selbst in den Vordergrund stellst, fällt es dir leichter, dich um andere zu kümmern. Sorge dafür, dass du dir Zeit für Aktivitäten nimmst, die dir Freude machen.

Egal, ob du Sport treibst, in einem guten Restaurant isst oder einfach nur nach draußen gehst und tief durchatmest: Sorge dafür, dass du diese Momente findest, die dich mehr als glücklich machen. Unterschätze nicht, wie wichtig es ist, gut zu schlafen.

Wenn du dich selbst in den Mittelpunkt stellst und praktische Übungen zur Selbstpflege machst, kannst du die Weihnachtszeit mit Ruhe und Stabilität angehen. Das ist eines der besten Dinge, die du tun kannst, um mit dem Stress der Feiertage umzugehen.

6. Habe realistische Erwartungen an alle, auch an dich selbst.

Denke daran, dass du auch nur ein Single bist, der nicht alles alleine machen kann. Es ist wichtig, dass du dir selbst gegenüber ehrlich bist, über das, was du in dieser Zeit des Jahres bewältigen kannst.

Vergiss die Vorstellung, perfekt zu sein, und atme durch, während du die Gesellschaft deiner Lieben um dich herum genießt. Entspanne dich mit den Menschen, die du liebst, denn dafür ist die Weihnachtszeit schließlich da.

Du solltest dich nicht schuldig fühlen, wenn du dich um dich selbst kümmerst und dich über die kleinen Dinge freust, die dir im Urlaub mehr als Freude bereiten. Gib dir die Freiheit, dich zu entspannen, achtsam zu sein und dich selbst zu lieben.

7. Zögere nicht, „Nein“ zu sagen, wenn es nötig ist.

Denke immer daran, dass es in Ordnung ist, „Nein“ zu sagen, wenn dir die Dinge zu viel werden. Sage „Ja“ zu Dingen, die dich mehr als glücklich machen und dich nicht stressen. Zusätzliche Arbeitsstunden können es wert sein, wenn sie bedeuten, dass du einen besonderen Menschen verwöhnen kannst.

Wenn jedoch ein entfernter Verwandter, der sich immer über dich lustig macht, nicht weiß, wo seine Grenzen liegen, fühl dich frei, ihm „Nein“ zu sagen.

Du wirst weniger gestresst und mehr als glücklich sein, wenn du Entscheidungen machst, die für deine eigenen Interessen am besten sind. Nein zu sagen ist eines der besten Dinge, die du für dich selbst tun kannst, wenn es darum geht, den Stress in den Ferien zu bewältigen.

Die Weihnachtszeit bedeutet immer mehr als die Zeit des Feierns, der Freude, der Liebe, des Glücks und der Familie. Es ist bewundernswert, dass du deinen Lieben das Gefühl geben willst, etwas Besonderes zu sein, und dass du dein Bestes gibst, um Weihnachten unvergesslich zu machen, aber es darf nicht auf Kosten deiner psychischen und physischen Gesundheit gehen.

Mach dir den Geist der Achtsamkeit und der Dankbarkeit zu eigen und mach das meiste aus den Feiertagen. Du wirst verstehen, warum dies einer der besten Tipps für die psychische Gesundheit in der Weihnachtszeit ist.

Welchen dieser Tipps zum Stress im Urlaub fandest du am nützlichsten? Bist du jemand, dem es schwerfällt, mit dem Feiertagsstress umzugehen und ihn zu bewältigen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

  • Ilse Dietrich

    Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.