In der Einsamkeit Trost finden: 11 Arten, wie du als Introvertierter mit deiner Einsamkeit umgehst

Introvert
👇

Bist du ein introvertierter Mensch, der Geselligkeit hasst, aber auch mit Einsamkeit zu kämpfen hat? Wir verraten dir, wie du als Introvertierter mit Einsamkeit umgehen kannst.

Wenn es um Introvertierte und Einsamkeit geht, nehmen die Menschen oft fälschlicherweise an, dass Introvertierte gut alleine zurechtkommen und die Gesellschaft anderer nicht brauchen oder schätzen.

Das mag für einige introvertierte Menschen zutreffen, aber als Introvertierter ist es ganz natürlich, dass du dich nach einer sinnvollen Verbindung mit anderen sehnst.

Wenn du introvertiert bist, magst du vielleicht keinen Smalltalk oder erzwungene soziale Interaktionen, aber das bedeutet nicht, dass du dich nicht nach einer tiefen, bedeutungsvollen Verbindung oder einem prickelnden Gespräch mit jemandem sehnst, der dich so versteht und akzeptiert, wie du bist!

Außerdem kann es sein, dass du dich je nach Lebenssituation nach mehr oder weniger Gesellschaft sehnst, z. B;

  • Du kannst den Tod eines lieben Menschen betrauern
  • Du bist vielleicht an einen neuen Ort umgezogen, wo du niemanden kennst
  • Deine engen Freunde sind mit ihrem Leben beschäftigt oder weit von dir weggezogen
  • Du hast einen Job angenommen, bei dem du von zu Hause aus arbeitest, und hast nun keinen menschlichen Kontakt mehr
  • Deine bisherigen Freunde beziehen dich nicht mehr in ihre Pläne ein

Was auch immer der Fall ist, du musst wissen, dass es nicht ungewöhnlich ist, sich als Introvertierter von Zeit zu Zeit einsam zu fühlen.

Einsamkeit kann zwar angenehm und erholsam sein, aber längere Phasen der Isolation können zu Gefühlen der Einsamkeit und Abgeschiedenheit führen. Wie kann man also mit Einsamkeit umgehen?

Wenn du mit der Einsamkeit kämpfst, musst du deine Grenzen überprüfen und überdenken, wo deine Grenze für soziales Engagement liegt. Du könntest daran arbeiten, ein Gleichgewicht zwischen deinem Bedürfnis nach Einsamkeit und Gesellschaft herzustellen.

Wir werden nun ausführlich darüber sprechen, wie du als Introvertierter mit Einsamkeit umgehen kannst. Lies weiter!

Wie du als Introvertierter mit Einsamkeit umgehen kannst

Hier sind einige Tipps, wie du dich als Introvertierter einsam fühlen kannst:

1. Erkenne und erkenne deine Gefühle an

Es ist wichtig, dass du erkennst und akzeptierst, dass du dich einsam fühlst. Der Versuch, diese Gefühle zu ignorieren oder zu unterdrücken, macht sie auf lange Sicht nur noch schlechter. Erlaube dir stattdessen, die Gefühle zu fühlen und deine Erfahrung zu bestätigen.

2. Gestalte deine soziale Zeit nach deinen Bedürfnissen

Als Introvertierte/r können sich deine Bedürfnisse nach sozialer Interaktion und Verbindung von denen extrovertierter Menschen unterscheiden.

Du kannst Einzelgespräche oder kleine Zusammenkünfte größeren gesellschaftlichen Ereignissen vorziehen. Finde heraus, welche Arten der sozialen Interaktion dich anregen und erfüllen, und setze Prioritäten bei diesen Aktivitäten.

Du könntest die folgenden Ideen hilfreich finden, wenn du mit der Frage ringen musst, wie du als Introvertierter mit Einsamkeit umgehen kannst:

  • Tritt einem örtlichen Buchclub bei
  • Arbeite ehrenamtlich in einer Suppenküche
  • Hilf mit bei einer Aufgabe in deiner Gemeinde
  • Tritt einer Selbsthilfegruppe bei
  • Suche nach Online-Communities, die mit deinen Hobbys und Interessen übereinstimmen

3. Verbinde dich mit anderen zu deinen eigenen Bedingungen

Mache deine eigenen Pläne und lade andere ein, mitzumachen. So hast du eine gewisse Kontrolle über deinen Zeitplan und bist nicht gezwungen, das zu tun, was andere für lustig oder unterhaltsam halten.

Du wirst es nicht bereuen, wenn du zu Plänen ja sagst, die dir am Ende die Energie rauben, nur weil du dich nach menschlicher Interaktion sehnst.

Wenn du deine ausgewählten Aktivitäten mit den Menschen genießt, mit denen DU dich entscheidest, hilft dir das auch, dich auf die zu konzentrieren, die dir wichtig sind.

4. Konzentriere dich auf die, die dir wichtig sind

Halte deinen Kreis klein und konzentriere dich immer auf die, die dich verstehen.

Wenn du einen Freund oder einen Verwandten hast, der deine einzigartigen Bedürfnisse versteht, deine Grenzen respektiert und immer für dich da ist, dann schließe ihn in dein Herz, statt zu versuchen, mit allen befreundet zu sein.

5. Nutze die moderne Technologie

Wie kannst du mit Einsamkeit umgehen, ohne dein Bedürfnis nach Alleinsein zu gefährden? Mache Gebrauch von nicht-intrusiven Kommunikationskanälen, um dein Bedürfnis nach Interaktion zu kalibrieren. Mit der Kommunikationstechnologie kannst du:

  • Textnachrichten schicken, um das Gefühl der Zugehörigkeit aufrechtzuerhalten und dich gleichzeitig nicht unter Druck gesetzt zu fühlen, sofort zurückzuschreiben. Der eingehende Ton einer Nachricht kann dir das Gefühl geben, dass du dich erinnert fühlst, und das Senden eines Textes kann deinen Angstzustand sofort beruhigen.
  • Vereinbare Einzel- oder Gruppenchats/FaceTime/Zoom-Treffen mit engen Freunden oder Familienmitgliedern, um soziale Kontakte zu pflegen, ohne dich überfordert zu fühlen.
  • Wie bereits erwähnt, solltest du Online-Gemeinschaften oder -Gruppen beitreten, die deinen Interessen entsprechen. So kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen und dich mit ihnen verbinden.
  • Nutze die Anonymität, die das Chatten bietet, um dich freier und bequemer auszudrücken, als du es persönlich tun könntest.
  • Setze dir Grenzen für deine Kommunikation, um ein Burnout zu vermeiden und dein Energieniveau zu erhalten.

6. Ein Wechsel der Umgebung

Vertrautheit kann zwar beruhigend sein, aber sie führt auch zu Verachtung. Und das gilt auch für dein Umfeld. Wenn du zu lange in der gleichen Umgebung festsitzt, kann das zu Langeweile und Lustlosigkeit führen. Überlege dir Folgendes:

  • Wenn du nicht in ein Büro gehen musst, dann entscheide dich statt für Heimarbeit für einen Co-Working-Space oder gehe in Cafés, um deine Arbeit zu erledigen.
  • Verbringe Zeit in der Natur. Gehe regelmäßig in deiner Nachbarschaft spazieren oder mache Spaziergänge im Park.
  • Investiere in einen Indoor-Garten und pflege ihn.
  • Bewege Dinge in deiner Wohnung, um für Abwechslung zu sorgen oder die Landschaft zu verändern.

7. Nimm einen pelzigen Freund mit nach Hause

Wenn wir über Introvertierte und Einsamkeit sprechen, können Haustiere unglaublich wichtig sein, denn sie bieten ständige Gesellschaft und emotionale Unterstützung, ohne den Druck der sozialen Interaktion.

Als Introvertierter, der es schwierig findet, sich an Menschen zu binden, bieten Haustiere eine nicht wertende und bedingungslose Quelle von Trost und Liebe.

Außerdem kann die Pflege eines Haustieres dich verantwortungsbewusster machen und dir ein Gefühl von Sinn und Routine geben, was für Menschen, die Struktur und Vorhersehbarkeit lieben, von Vorteil sein kann.

Egal, ob es sich um eine Katze, einen Hund, einen Vogel oder eine andere Art von Tier handelt, Haustiere können dir helfen, dich in deinem alltäglichen Leben weniger einsam und erfüllter zu fühlen. Du kannst die folgenden Möglichkeiten in Betracht ziehen:

  • Adoptiere ein Haustier, das ein Zuhause braucht
  • Arbeite ehrenamtlich in einem Tierheim
  • Biete an, mit den Hunden deiner Nachbarn spazieren zu gehen

8. Alleine Aktivitäten unternehmen

Auch wenn es wichtig ist, mit anderen verbunden zu sein, ist es auch wichtig, deine eigene Gesellschaft zu genießen. Nimm dir Zeit für dich selbst, um ein Hobby zu suchen, das dir Freude bereitet, wie zum Beispiel Lesen, Schreiben, Malen oder eine andere einsame Tätigkeit.

9. Nimm an gemeinnützigen oder wohltätigen Aktivitäten teil

Wenn du etwas für andere tust, fühlst du dich zugehörig und erfüllst dich. Du fühlst dich dann als Teil von etwas, das größer ist als du selbst.

Wenn du anderen bei ihren Problemen hilfst, lenkst du deine Gedanken von deinen eigenen Problemen ab und bekommst eine stärkere Perspektive. Du könntest die folgenden Möglichkeiten ausprobieren:

  • Hilf mit, die Umwelt zu reinigen
  • Verbringe etwas Zeit in einem örtlichen Tierheim
  • Arbeite ehrenamtlich in einer Suppenküche
  • Lies den älteren Menschen in einem Altersheim vor
  • Biete einem Nachbarn an, ihm bei seinem Garagenverkauf zu helfen
  • Babysitten für einen Freund oder ein Familienmitglied
  • Adoptiere/Pflege/Rettung von Tieren

10. Praktische Übungen für die Selbstpflege

Einsamkeit kann sich negativ auf deine psychische Gesundheit und dein Wohlbefinden auswirken. Es ist wichtig, dass du dich um deine Selbstpflege kümmerst, die dir hilft, dich geerdet und zentriert zu fühlen. Das kann Meditation, Sport oder einfach ein entspannendes Bad sein.

11. Suche dir Hilfe und Unterstützung

Wenn du mit anhaltenden Einsamkeitsgefühlen zu kämpfen hast, solltest du nicht zögern, einen Therapeuten oder Berater um Unterstützung zu bitten. Sie können dir einen sicheren Raum bieten, in dem du deine Gefühle erforschen und Strategien zur Bewältigung der Einsamkeit entwickeln kannst.

Heutzutage sind die meisten psychosozialen Dienste leicht von zu Hause aus erreichbar. Du kannst ganz einfach eine Online-Sitzung buchen und dir die Hilfe holen, die du brauchst.

Aber am wichtigsten ist es, daran zu denken, dass es kein Zeichen von Schwäche ist, die Hand auszustrecken oder um Hilfe zu bitten. Manchmal können wir alles tun, was es zu tun gibt, und fühlen uns trotzdem von dem unerträglichen Schmerz der Einsamkeit überwältigt.

Als Introvertierter hast du vielleicht schon zu vielen Plänen „Nein“ gesagt, so dass deine Freunde und Gleichaltrigen denken, dass sie dich nicht mehr ansprechen dürfen, weil sie deine Grenzen respektieren.

Es liegt also in deiner Verantwortung, ihnen zu sagen, wann du allein bist und Lust auf ein Gespräch hast.

Nichts ist in Stein gemeißelt

Introvertiert zu sein bedeutet nicht, dass du dich mit einem Leben in Einsamkeit abfinden musst. Denke immer daran, dass sich das Leben auf die unsichersten Arten und Weisen verändert und damit auch deine Bedürfnisse und Grenzen für soziale Kontakte.

Es liegt in deiner Verantwortung, deine Gefühle den Menschen mitzuteilen, die sich um dich sorgen. Wenn du deine Bedürfnisse verstehst und lernst, wie du dich mit anderen zu deinen eigenen Bedingungen verbinden kannst, kannst du lernen, mit der Einsamkeit umzugehen und Erfüllung zu finden.

Jetzt, wo du es weißt, wie du als Introvertierter mit deiner Einsamkeit umgehen kannst, möchtest du diese Erkenntnisse nicht mit deinen Lieben teilen? Wenn du schon dabei bist, schreibe uns doch unten einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was du darüber denkst, wie du dich als Introvertierter einsam fühlst.

  • Klara Lang

    Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

    Alle Beiträge ansehen