Top 12 der schönsten Liebesbeweise

Liebe
👇

Viele Menschen denken, sie würden ihrem Partner alles geben und sind überrascht, wenn ihr Gegenüber nicht so begeistert reagiert und sie immer noch eine Menge Probleme in einer Beziehung haben. Manchmal ist ein kleiner Beweis der Liebe im gemeinsamen Alltag die schönste Bestätigung für das gemeinsame Glück in einer Beziehung. Du kannst die ehrliche Zuneigung deines Partners an vielen kleinen Gesten erkennen. Am besten zeigst du deine Liebe durch Taten, Gesten und Verhalten. Denn mit aufmerksamen Liebesbeweisen hält die Liebe länger.

1. Akzeptiere und liebe deinen Partner so, wie er ist, mit all seinen Eigenheiten

Im Laufe der Zeit vergessen wir Menschen, was uns an unserem Partner überhaupt angezogen hat. Wir übersehen auch die positiven Faktoren des eigenen Charakters unseres Partners. Fast jedes Konfliktverhalten hat auch eine positive Richtung. Oft entscheiden wir uns für unsere Partner nicht trotz ihrer Eigenheiten, sondern gerade weil sie so veranlagt sind. Vertrauen, gegenseitiges Verständnis und die Einsicht, dass manche Dinge immer gleich bleiben werden und dass das, was uns an unserem Partner stört, gelegentlich auch das ist, was wir lieben und schätzen. Das kann ein Paar zusammenwachsen lassen.

2. Kümmere dich um deinen Partner an schlechten Tagen

Jeder Mensch geht anders mit Schwäche um. Der eine fühlt sich zum Beispiel krank, der andere braucht viel Nähe und möchte lieber gestreichelt werden, als Medikamente zu nehmen, und ein anderer möchte sich lieber zurückziehen und nur oberflächlich behandelt werden. Wenn es zwischen einem Paar starke Gegensätze gibt, fühlt sich immer einer geliebt oder missverstanden. Finde also heraus, was dein Partner will.

3. Umarme deinen Partner oft und sei zärtlich zu ihm/ihr

Jeden Tag sind es die ganz kleinen Dinge, die den Unterschied in einer Beziehung machen. Eine zärtliche Berührung am Morgen, bevor er/sie aufsteht, eine kleine Berührung im Vorbeigehen und einfach die vielen kleinen Gesten, die am Anfang einer großen Liebe so selbstverständlich ausgetauscht wurden, bis wir sie irgendwann einfach vergessen.Gehe mit deinen Gedanken bewusst an den Anfang eurer Beziehung zurück und achte dann darauf, deinem Partner deine Liebe in dieser Form öfter zu zeigen.

4. Sag es deinem Partner: „Ich liebe dich“

Für viele Menschen ist es besonders wichtig, ab und zu ein „Ich liebe dich“ zu hören. Diese „Ich liebe dich“-Formel wird oft überbewertet. Wenn dem Partner nichts Besseres einfällt, wird diese Phrase oft unbedacht ausgesprochen. Vielmehr ist ein bewusst gemeintes, präsentes „Ich liebe dich“, das aus dem tiefsten Inneren ausgesprochen wird, besonders reizvoll, wenn es auf der richtigen Stele steht.

5. Finde die richtigen Geschenke für deinen Partner

Viele Männer und Frauen denken bei sich selbst: „Wenn er/sie mir etwas schenkt und ich sehe, dass er/sie viel darüber nachgedacht hat, ist das ein Beweis für seine/ihre Liebe.“ Das gilt nicht nur für Komplimente, sondern auch für Geschenke. Der/die Beschenkte soll das Gefühl haben, dass ich gesehen und verstanden werde, dass mein/e Partner/in sich in mich hineinfühlt und weiß, was mich in meinem Innersten bewegt.

6. Schütze deinen Partner vor anderen

Du solltest dir unter keinen Umständen erlauben, vor anderen schlecht über deinen Partner zu sprechen, und du solltest auch nicht zulassen, dass Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder deinen Partner herabsetzen oder negativ darstellen, selbst wenn du denkst, dass er/sie es verdient hat. Versuche, niemals die Privatsphäre deines Partners zu verletzen. Das geht dich nur etwas an, wenn zwischen dir und deinem Partner etwas nicht stimmt. Wenn du nichts Gutes zu sagen hast, ist es besser zu schweigen.

7. Zeig deinem Partner/ deiner Partnerin, dass du sie/ihn begehrst

Du solltest deinem/r Partner/in oft das Gefühl geben, dass er/sie sich sagt: „So wie du Mann/Frau bist, geht es bei mir richtig gut ab. Denn genau dies ist es, was ihr/ihm das Gefühl gibt, verliebt zu sein. Du kannst für mehr Nähe und Zuneigung sorgen, statt der anderen Person ständig zu sagen, was du nicht magst. Wenn man sich unerwünscht und sexuell unattraktiv fühlt, geht der eigentliche Grund für die intime Paarbeziehung verloren, denn sexuelle Anziehung und Nähe sind der einzige Unterschied zwischen einem intimen Paar und einer Freundschaft.

8. Mache etwas Spontanes mit deinem Partner

Du kannst dich bestimmt noch an die Zeit erinnern, als ihr mitten in der Nacht zusammen ausgegangen seid und etwas anderes gemacht habt, egal wie spät es war, nächtliche Duschen, spontane, plötzliche Aktivitäten, ohne Rücksicht auf den nächsten Morgen. Vielleicht hast du das Bankkonto geplündert, um sie/ihn mit einem spontanen Urlaub zu überraschen. Es sind die kleinen Dinge und es muss nicht unbedingt etwas Großes sein, wie ein Kurztrip, ein Theater- oder Restaurantbesuch. Nimm dir also ab und zu die Zeit für solche spontanen Dinge.

9. Überrasche deinen Partner mit kleinen Dingen

Es gibt Menschen, die Überraschungen lieben und auf die Frage nach einem eindeutigen Beweis für ihre Liebe antworten: „Wenn er/sie mich mit einer Kleinigkeit überrascht, liebt er/sie mich. Halte auf dem Heimweg bei der Lieblingsboutique deines Partners an und besorge etwas, womit er/sie überhaupt nicht rechnet. Kaufe eine unnötige Kleinigkeit, etwas, das nur er/sie mag und keinen praktischen Nutzen hat. Schicke eine Liebeserklärung per Post oder eine Nachricht an den Badezimmerspiegel. Es gibt viele Ideen, wie du jemandem eine besondere Überraschung machen kannst. Dafür brauchst du nicht unbedingt Geld, sondern musst nur an ihn/sie denken und ein bisschen kreativ sein.

10. Mache etwas für deinen Partner, das nicht zu deinen Lieblingsbeschäftigungen gehört

Sie liebt es, am Wochenende einkaufen zu gehen und von Geschäft zu Geschäft zu schlendern und du denkst daran, dich aus dem obersten Stockwerk zu stürzen? Er könnte sich stundenlang in der Technikabteilung umsehen, und du fragst dich, wie du deine Zeit so verschwenden kannst? Es ist völlig normal, dass Partner gegensätzliche Interessen haben, und natürlich müsst ihr nicht alles gemeinsam machen oder teilen. Dennoch kann dieses Bemühen um Verständnis ein wertvolles Geschenk an die Welt des Partners sein und die Beziehung bereichern.

11. Setze deinen Partner an die erste Stelle

Manche Paare sehen es als Zeichen der Liebe, wenn ihr Partner oder ihre Partnerin einige ihrer eigenen Wünsche oder Pläne im Leben für sie zurückstellt. Aber es geht nicht darum, sich selbst untreu zu werden, sich selbst zu verleugnen und es geht auch nicht darum, es dem Partner in allem und jedem recht zu machen. Paare, die auch nach 30, 40 oder noch mehr Jahren immer wieder über den anderen begeistert sind, die auf Dauer glücklich sind und in der Liebe wachsen, haben ein gemeinsames Erfolgsrezept, das lautet: „Nichts macht mich glücklicher, als ihn oder sie glücklich zu machen.“ Der Umsatz von Geben und Nehmen nimmt stetig zu, wenn zwei Menschen auf diese Weise miteinander umgehen und das Wachstum der Liebe ist unbegrenzt.

12. Mache deinem Partner ein besonderes Kompliment

Ein gutes Kompliment ist die angemessene Art, Liebe zu zeigen. Komplimente, die auf Gegenseitigkeit beruhen, wirken sich im Allgemeinen positiv auf Beziehungen aus und stärken die Liebe in einer intimen Partnerschaft. Das richtige Kompliment an der richtigen Stelle kann oft Wunder bewirken, denn ein besonderes Kompliment macht, dass wir uns reich belohnt fühlen. Das Kompliment sollte auf jeden Fall aufrichtig sein und der anderen Person auch zeigen, dass du genauer hingesehen hast als die anderen. Du solltest deinem Partner gegenüber zum Ausdruck bringen: „Ich habe etwas Besonderes an dir entdeckt, etwas, das dich für mich besonders macht, etwas, das nicht jeder hat. Ich habe gesehen, gehört und verstanden, wer du bist.

  • Klara Lang

    Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.