Skip to Content

Verwundeter Heiler: Anzeichen dafür, dass du zerbrochen bist, dich aber entscheidest, anderen zu helfen

Verwundeter Heiler: Anzeichen dafür, dass du zerbrochen bist, dich aber entscheidest, anderen zu helfen

Sharing is caring!

Der größte Kampf in unserem Leben besteht darin, unser Trauma, unseren Schmerz und unser Leid in unsere Stärken zu verwandeln. Widerstandsfähigkeit entsteht aus Verletzlichkeit. Und wenn wir unseren Schmerz in Kraft umwandeln, können wir andere inspirieren und ihnen helfen, sich zu heilen und zu verändern. Das ist der Weg einer verwundeten Heilerin oder eines verwundeten Heilers.

Wer ist eine verwundete Heilerin oder ein verwundeter Heiler?

Das Konzept des verwundeten Heilers wurde von dem Psychiater Carl Jung entwickelt und von der antiken griechischen Mythologie inspiriert. Das Konzept beschreibt Psychoanalytiker, die Patienten behandeln oder „heilen“, weil sie selbst psychisch und emotional verwundet sind. Obwohl das Konzept ursprünglich für Psychoanalytiker/innen entwickelt wurde, kann es effektiv auf jeden Beruf angewendet werden, insbesondere auf Pflegekräfte.

Aber was bedeutet verwundeter Heiler? Jeder, der negative Lebenserfahrungen gemacht hat oder traumatisiert ist, sich aber dafür entscheidet, anderen zu helfen, sie zu inspirieren oder ihnen zu dienen, ist ein verwundeter Heiler. Manche Heiler/innen können jedoch immer noch mit der Heilung ihrer eigenen Probleme kämpfen, sogar wenn sie anderen helfen, dieselben Probleme zu überwinden. Sie sind leidenschaftlich und können sogar besessen davon sein, anderen bei der Heilung zu helfen, damit sie sich selbst nicht heilen müssen. In ihrem unbewussten Gedanken glauben sie, dass sie nur dann heilen und sich geliebt und sicher fühlen können, wenn sie andere heilen können. Das heilt jedoch kaum die Wunden des Heilers.

„Oft werden Menschen durch persönliches Leid zu Heilern. Jeder Mensch, ob verwundet oder nicht, muss sein eigenes Bedürfnis nach Pflege verstehen und praktische Übungen zur Selbstwahrnehmung und Selbstfürsorge durchführen“, heißt es in einer Studie. Traurigerweise glauben verwundete Heiler/innen, dass sie das Trauma und den emotionalen Schmerz verarbeitet haben und vermeiden daher Selbstfürsorge.

Eine Studie aus dem Jahr 2017 erklärt, dass das Anerkennen und Erforschen unserer Wunden von Vorteil sein kann. „Indem wir unsere eigene Verwundetheit annehmen, können wir eine tiefe Präsenz zeigen, die nur aus dem Bewusstsein entsteht, dass unsere Wunden uns zu dem machen, was wir sind und uns mit anderen verbinden“, heißt es darin. Nur wenn wir präsent und achtsam mit uns selbst sind, können wir unsere Wunden erkennen und uns selbst heilen.

Verwundeter Heiler in der Psychologie

Die klarste Definition des verwundeten Heilers findet sich in Carl Jungs Konzept des verwundeten Heilers. Der Schweizer Psychiater und Psychoanalytiker Carl Jung prägte 1951 den Begriff des „verwundeten Heilers“. Inspiriert von der altgriechischen Mythologie des Chiron, entwickelte Jung diesen grundlegenden Archetyp, da er der Meinung war, dass tiefe emotionale und spirituelle Wunden vielleicht der beste Weg sind, um einen Heiler auszubilden.

„Der verwundete Heiler ist ein Archetyp, der nahelegt, dass die eigenen Wunden eines Heilers eine heilende Kraft für seine Klienten haben können“, heißt es in einer Studie von 2012. Jung glaubte, dass diese Heiler/innen ihre eigenen Wunden nutzen, um das empathische Verständnis zu verbessern und andere zu heilen. Das bedeutet, dass sich die Heiler/innen ihrer persönlichen Wunden bewusst sein können und einige Fortschritte bei der Heilung ihrer Wunden gemacht haben.

Ihre emotionalen Wunden können jedoch manchmal getriggert werden, wenn sie mit anderen Menschen zu tun haben, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Wenn die Heilerin oder der Heiler vom Leiden der anderen Person betroffen ist, versuchen sie unbewusst oder bewusst, der anderen Person zu helfen, indem sie ihr Bewusstsein teilen und ihr bei der Heilung helfen. Wenn sie anderen helfen, verhalten sich verwundete Heiler/innen nicht überlegen gegenüber den Menschen, die sie heilen, sondern sehen sie als Gleiche und gehen mit ihnen durch ihre Probleme.

Jungs Konstruktion des Archetyps des verwundeten Heilers war positiv, denn verwundete Heiler haben „großes Einfühlungsvermögen und transformative Kraft“ und sind durch ihr eigenes Leiden motiviert. „Für Jung ist unser eigener Schmerz das Maß unserer Heilungskraft“, heißt es in einer Studie aus dem Jahr 2021. Die Heiler, die in der Regel einfühlsam und intuitiv sind, inspirieren andere auf ihrem Heilungsweg. Einige Forscher glauben jedoch, dass verletzte Heiler ihre eigenen unerfüllten emotionalen Bedürfnisse auf die Menschen übertragen können, die sie zu heilen versuchen. Außerdem besteht bei solchen Heilern ein erhöhtes Risiko für „stellvertretende Traumata“ und Burnout.“

Verwundete Heiler/innen in der Mythologie

In der Mythologie ist ein verwundeter Heiler jemand, der „aufgrund seiner Krankheitserfahrung über besondere Heilkräfte verfügt“. Eine Studie macht deutlich, dass der Begriff des verwundeten Heilers ziemlich alt und nicht unbedingt ein neues Phänomen ist. Nach der griechischen Mythologie sind Heiler/innen „untrennbar mit ihren eigenen anhaltenden Wunden verbunden“. Die Figuren von Chiron und Asklepios (Esculapius) sind als griechische Götter und Heiler, die selbst verwundet sind, besonders prominent“, erklärt die Studie.

Verwandt: 10 Anzeichen dafür, dass du verborgene Heilungskräfte hast

Chiron, ein Gott und einer der weisesten Zentauren, wurde einst von einem Pfeil verwundet, der von Herakles abgeschossen wurde. Obwohl der unsterbliche Gott nicht starb, konnte die Wunde des Pfeils, der in Hydras Blut getränkt war, nie geheilt werden. Nachdem er von den griechischen Göttern Apollo und Artemis Medizin gelernt hatte, zog Chiron durch das Land und heilte andere, obwohl er unter den Schmerzen seiner eigenen Wunde litt. „Wegen seiner schweren Wunde wurde Chiron im alten Griechenland als legendärer Heiler bekannt“, erklären die Forscher.

Später half Chiron dabei, ein Waisenkind namens Esculapius aufzuziehen und lehrte ihn die Kunst, andere zu heilen. „So wurde Esculapius zu einem der beiden Gründerväter der westlichen Medizin“, schlussfolgern die Forscher.

Verwundeter Heiler im Schamanismus

Es wird angenommen, dass Schamanen oft in die Welt der Toten reisen und von dämonischen Wesen gequält werden. Um dem entgegenzuwirken, entwickeln sie eine tiefe Verbindung zu verschiedenen Elementen der Natur und zu Tieren, die es ihnen ermöglicht, zu Heilern zu werden. Ihre Verbindung mit der Natur und den „Tiergeistern“ befreit sie von ihren emotionalen, körperlichen und geistigen Schmerzen und Traumata.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2019 werden Wunden im Schamanismus als „Weg zur Erkenntnis“ betrachtet. „Der Weg zum Aufstieg in den schamanischen Status ist dornenreich“, denn Krankheiten oder Leiden werden als Trigger für die schamanische Berufung oder das spirituelle Erwachen angesehen. Die praktischen Übungen zur schamanischen Einweihung sind mit intensiver emotionaler, körperlicher und geistiger Entbehrung verbunden, denn der Schmerz ist ihr Kernstück. Diejenigen, die diese Tortur erfolgreich überstehen, werden zu Schamanen und sind von ihrem Volk autorisiert, andere zu heilen.

Verwandt: 29 Anzeichen dafür, dass du ein spiritueller Heiler bist

„Was auch immer ihre ursprüngliche Motivation war – persönliche Prüfung, Reue oder Pflicht – diese Initiationserfahrungen sind so transzendent, dass diejenigen, die sie durchlaufen, in das kollektive Reich der verwundeten Heiler/innen eingetreten sind“, heißt es in der Studie weiter.

Anzeichen dafür, dass du ein verwundeter Heiler bist

Wenn du dich fragst, ob du ein/e verwundete/r Heiler/in bist oder nicht, dann sind hier ein paar Anzeichen dafür, die du kennen solltest – und zwar

  • Du hast ein Trauma erlebt, bist missbraucht worden oder hast in deinem frühen Leben schlechte Erfahrungen gemacht
  • Du bist nicht in der Lage, dich innerlich gesund zu fühlen, selbst wenn du andere heilst
  • Du bist dir deiner komplexen Gedanken und Gefühle bewusst
  • Deine alten Wunden werden getriggert, wenn du bei jemandem mit den gleichen Problemen heilst
  • Du hast ein klares Gefühl für die Bedeutung und das Ziel deines Lebens
  • Du fühlst dich emotional und geistig erschöpft, nachdem du jemanden geheilt hast
  • Du bist immer auf der Suche nach Antworten, Weisheit und Einsicht
  • Du neigst dazu, Menschen zu heilen, die ähnliche Probleme haben wie du (z.B. Missbrauch in der Kindheit oder Sucht)
  • Du wirst von deinen Freunden und deiner Familie als Berater gesehen, wenn du in Not bist
  • Du suchst oft nach externer Bestätigung und Anerkennung für deine Heilungsarbeit
  • Du hast eine natürliche Veranlagung, anderen zu helfen, schon von klein auf
  • Du bist empathisch und nimmst die Gefühle und Probleme deiner Kunden auf
  • Du siehst Herausforderungen als Chance für Wachstum
  • Du gibst oft zu viel von dir selbst, wenn du andere heilst, auch wenn es nicht nötig ist
  • Du hast die innere Stärke, in chaotischen Situationen ruhig zu bleiben
  • Es fällt dir schwer, mit Kritik von deinen Kunden oder den Menschen, die du heilst, umzugehen

Verwandt: 5 Arten spiritueller Heilung und die dunkle Seite der Heilung

Bist du ein verwundeter Heiler?

Hier sind einige weitere Anzeichen dafür, dass du den Archetyp des verwundeten Heilers haben könntest –

  • Wenn du andere heilst oder ihnen hilfst, hast du das Gefühl, dass du dein jüngeres Ich heilst.
  • Du wolltest schon als Kind anderen helfen, weil es dich glücklich macht, andere zu heilen
  • Du willst als Heiler/in oder Helfer/in anerkannt werden, hast aber Angst, nur als Heiler/in gesehen zu werden
  • Du weißt, dass Leiden und Schmerzen einen Sinn haben und man ohne Probleme und Wunden nicht heilen kann
  • Du bist oft zwanghaft darüber, andere zu heilen und weißt nicht, wie du Grenzen setzen kannst
  • Du erkennst nicht, wie wichtig es ist, dass Menschen sich selbst heilen können und tust zu viel, um ihnen zu helfen
  • Du hilfst anderen, um mit deinen eigenen Problemen fertig zu werden
  • Du bist dankbar für das, was du durchgemacht hast, weil du erkennst, dass Veränderung durch Schmerz entsteht
  • Du glaubst an Selbstentwicklung und arbeitest ständig an dir, um empathischer, fürsorglicher, freundlicher, liebevoller und offener zu werden

Was macht dich zum verwundeten Heiler?

Was ist also die Rolle des verwundeten Heilers/der verwundeten Heilerin? Als verwundeter Heiler verstehst du den wahren Wert, im Licht zu stehen, denn du hast viel Zeit damit verbracht, von der Dunkelheit des Leidens geblendet zu sein. Du ignorierst die dunklen und schwierigen Aspekte des Lebens nicht und konzentrierst dich nur auf das Positive in der Welt. Nein, du schätzt die schwierigen Phasen des Lebens, ohne dich davon entmutigen zu lassen.

Du nimmst deine Arbeit, deine Beziehungen, deine Gesundheit oder dein Leben nicht als selbstverständlich hin. All dein Leid und deine Wunden haben dich gelehrt, liebevoller und mitfühlender zu sein, statt verbittert zu sein. Du wirst nicht von Wut oder Rache getrieben, sondern von Freundlichkeit und Mitgefühl. Dein Schmerz ist deine wahre Kraft, denn du warst einst durch dein Trauma zerbrochen. Doch statt dich von deinem Schmerz bestimmen zu lassen, hast du dich wieder aufgebaut oder zumindest dein Bestes gegeben, um dich wieder aufzubauen. Das hat dich stärker gemacht und dir die Fähigkeit gegeben, Menschen in Not zu helfen.

Als verwundete Heilerin bist du tief an dein inneres Selbst und deine innere Energie gebunden. Deine intuitive Natur macht dich jedoch sensibel für dein äußeres Umfeld, was es dir ermöglicht, diejenigen zu erkennen, die durch Schmerzen kämpfen, so wie du es einst getan hast. Du heilst Menschen, die alle Hoffnung verloren haben und sich unheilbar zerbrochen fühlen. Du hilfst denen, die verloren sind, ihren Weg zu befreien, statt die Schwachen abzuweisen und im Stich zu lassen. Du lehrst die Menschen, ihr unvollkommenes Selbst zu lieben, auch wenn du das manchmal selbst erst erkennen kannst.

Verwundetenheiler/innen sind einfühlsam, kenntnisreich und inspirierend und sie können von überall her kommen. Sie können Ärzte, Pfleger, Eltern, Freunde, Coaches, Mentoren oder einfach jeder sein, der eine verwundete Vergangenheit hat und den Traum hat, andere zu heilen.

Verwandt: 5 Wege, ein Heiler zu werden und nicht nur ein schmerzabsorbierender Empath

Heile dich selbst, bevor du andere heilst

Nur die edelsten Menschen mit den stärksten Herzen haben die Macht, andere zu heilen. Aber dich selbst zu heilen ist genauso wichtig wie andere zu heilen. Wenn du also ein verwundeter Heiler bist, dann verstehe, dass die Heilung deiner selbst ein entscheidender Schritt ist, wenn du anderen helfen willst, ihren Schmerz zu überwinden.

Statt deine ganze Heilenergie für andere zu verwenden, solltest du noch etwas für dich selbst aufheben. Die Selbstheilung sollte dein oberstes Ziel sein, denn sie gibt dir die Mittel an die Hand, andere zu heilen.

Verwundeter-Heiler-Anzeichen-dafuer-dass-du-zerbrochen-bist-dich-aber-entscheidest-anderen-zu-helfen

Häufig gestellte Fragen (FAQs):

Was ist die Heilung durch Chiron?

Chiron steht für unsere meist schmerzhaften Wunden und unsere Kraft, diese tiefen Wunden in Heilung zu verwandeln. Chiron Healing® konzentriert sich auf die Energie, die durch die physische Materie vorhanden ist und auch als Aura oder ätherische Energie bekannt ist.

War Carl Jung ein verwundeter Heiler?

Das Konzept des verwundeten Heilers wurde von Jung entwickelt, nachdem er von seinen eigenen vergangenen Wunden getrieben wurde. Er glaubte, dass die Krankheit in unserer Seele uns lehren kann, wie wir uns selbst und andere heilen können.

War Jesus Christus ein verwundeter Heiler?

Jesus, der Sohn Gottes, war ein Heiler, der den Kranken half und ihnen zum Sehen, Gehen und Leben verhalf. Er vollbrachte viele Wunder, obwohl er selbst verwundet war. Im Grunde genommen könnte man Jesus als einen verwundeten Heiler bezeichnen.

 

Autor

  • Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,