Skip to Content

Warum Nein-Sagen der Schlüssel zu deinem Glück ist

Warum Nein-Sagen der Schlüssel zu deinem Glück ist

Sharing is caring!

„Was dir geholfen hat, bei anderen Nein zu sagen, ist, mich zuerst zu fragen, ob ich aus Schuldgefühlen oder Angst Ja sage. Wenn ja, dann ist es ein höfliches Nein.“ – Neil Strauss,

Ein Thema, das bei meinen Kunden immer wieder auftaucht, ist die Schwierigkeit, Nein zu sagen. „Nein“ wird von manchen als abweisend, unhöflich oder faul empfunden und kann als egoistisch angesehen werden. Das sind einige der falschen Bestätigungen, die uns davon abhalten sollen, „Nein“ zu sagen. Wenn wir aus Schuldgefühlen und unter Druck immer „Ja“ sagen, werden wir zu Menschen, denen wir gefallen. Wenn wir chronisch und blindlings zu fast allem „Ja“ sagen, werden wir immer gefälliger und verlieren unser Selbstwertgefühl.

Um es klar und einfach zu machen: Nein zu sagen ist eigentlich eine große, fette, verblüffende Grenze…… und, warte es ab, Grenzen sind gut!

„Nein“ ist nicht negativ, sondern notwendig.

Nein zu sagen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die du lernen kannst, denn es ist die Phrase, die es dir ermöglicht, das, was dir wichtig ist, wirklich zu priorisieren. Wenn du zu allem „Ja“ sagst, wird das, was dir wichtig ist, nur einen Bruchteil deiner Zeit in Anspruch nehmen. Und genau hier entstehen die Probleme, meine Freunde.

Nur um das klarzustellen: Ich bin dafür, „Ja“ zu den Dingen zu sagen, die dir helfen, zu lernen, zu wachsen und dich zu ermutigen, dich weiterzuentwickeln. Ich bin. Alles. Dafür. dafür. Es ist absolut an der Zeit, „Ich gehe es an“ zu sagen und den Sprung zu wagen.

Es ist jedoch wichtig, die Energie und die Zeit, die du am Tag nur begrenzt zur Verfügung hast, vor sich selbst zu schützen. Um den Gedanken an deine alltäglich begrenzte Energie zu bewahren, musst du Prioritäten setzen, was dir wichtig ist. Das bedeutet, dass du zu einigen Menschen und Erlebnissen „Nein“ sagen musst.

Wenn das Nein-Sagen für dich ein Problem ist, geben wir dir ein paar klare Tipps, die dir helfen, mit mehr Selbstvertrauen und Frieden im Herzen „Nein“ zu sagen.

Verwandt: Wie gesunde Grenzen dir helfen, deinen persönlichen Freiraum zu schützen

Warum Nein-Sagen der Schlüssel zu deinem Glück ist

Akzeptiere, dass manche Menschen dein „Nein“ nicht mögen werden

Ich glaube, niemand von uns wird der Erfahrung entgehen, dass es Menschen gibt, die wollen, dass wir tun, was sie wollen. Wenn wir in einer solchen Beziehung „Nein“ sagen, ist das eine Herausforderung für uns. Vielleicht äußert sich diese „Herausforderung“ in Form von passiv-aggressiven Kommentaren oder Rückmeldungen, die uns dazu verleiten, uns schuldig zu fühlen, weil wir uns selbst respektieren.

Wenn wir uns in diesen Beziehungen mit unserem „People Pleasing“-Verhalten beschwichtigt haben, indem wir chronisch „Ja“ gesagt haben, dann wird es einen Rückschlag geben. Wir müssen uns diesem Rückschlag stellen und ihn durcharbeiten, indem wir anfangen, „Ja“ zu unseren Bedürfnissen zu sagen und „Nein“ zu dem, was diese Beziehungen von uns wollen.

Menschen, die daran gewöhnt sind, dass wir ständig „Ja“ sagen, werden zurückgeschreckt, wenn wir Grenzen in die Beziehung bringen. Manche Beziehungen werden sich neu konfigurieren und einen goldenen Mittelweg finden, während andere sich auflösen können, weil die Beziehung nur SEIN kann, wenn wir unsere Bedürfnisse verleugnen. Diese Wahrheit kann wirklich schwer zu schlucken sein. Sorge dafür, dass du die Unterstützung bekommst, die du brauchst, vor allem, wenn die betreffende Beziehung eine Schlüsselbeziehung ist, an die viele Bedingungen geknüpft sind.

Die gute Nachricht ist: Wenn du dich an deine Grenzen hältst, werden deine Beziehungen besser sein. Das wiederum kann dein Leben erheblich verbessern, da du Menschen ausschließt, die nicht in deinem Interesse sind, und dir die Möglichkeit gibst, dich selbst weiter zu ehren. Darauf stoßen wir an.

Akzeptiere, dass du auf einige Dinge verzichten musst und genieße (hoffentlich) das Ungeplante

Wenn du zu einer Sache „Nein“ sagst, sagst du damit „Ja“ zu etwas anderem, das du vielleicht nicht vorhersehen konntest. Hast du dich zum Beispiel schon einmal darüber geärgert, dass du nicht zu der Reise oder dem „Ding“ gehen konntest, und als der Tag gekommen ist, ist eine andere verblüffende Gelegenheit in dein Leben getreten?

Erkenne, dass das Leben voller unerwarteter Dinge ist, wenn du dir den Raum und die Zeit für das Unbekannte nimmst. Wenn du „Nein“ sagst, lässt du mehr Zeit und Raum für organische Gelegenheiten und das „Leben selbst“, das sich ohne dein Eingreifen abspielt. Das ist der Moment, in dem die Dinge wirklich interessant werden können.

Warum-Nein-Sagen-der-Schluessel-zu-deinem-Glueck-ist

Praktische Übungen für die Kunst der Unterscheidung

Der schwierige Teil des Neinsagens ist, wenn du Erfahrungen machst, zu denen du eigentlich „Ja“ sagen willst. Um deine Werte und das, was dir wichtig ist, zu ehren, musst du manchmal „Nein“ sagen, damit dein Moralkodex nicht verletzt wird. Das kann eine echte Herausforderung sein.

Es wird immer wieder Momente geben, in denen deine Entscheidung, „Ja“ oder „Nein“ zu sagen, schwerwiegende Folgen haben wird. Manche Gelegenheiten werden deinen Charakter herausfordern, indem sie dich in die Versuchung bringen, dass, wenn wir nicht auch „Nein“ sagen, viel Schmerz und Unheil über uns hereinbrechen wird. (Und meist auch für andere.)

Vielleicht bedeutet es, Nein zu dem attraktiven Kollegen zu sagen, weil du mit jemand anderem zusammen bist. Vielleicht bedeutet es, Nein zu der verblüffenden Reise nach Mexiko zu sagen, weil sie auf den Geburtstag deiner Mutter hereinfällt und es dir wichtig ist, sie zu ehren.

Entscheidungen zu treffen, kann wirklich kompliziert werden, wenn du es zulässt und mit deinen Moralvorstellungen und Werten nicht im Reinen bist. Wenn du dir jedoch die Zeit nimmst, dich zu zentrieren, leise zu werden und wirklich zu überlegen, was dir in diesem Leben wichtig ist, wird das Problem nicht so groß sein, wenn es um Entscheidungen geht.

Das gilt, bevor du dir die Zeit nimmst, dich davon zu befreien, was für dich wahr ist. Die Unterscheidung, welche Tugenden dir wichtig sind, wird dir in den kniffligen Situationen, die das Leben dir im Kleinen oder Großen beschert, sehr helfen.

Das ist alles, was ich für den Moment habe. Ich wollte mich noch kurz und bündig fassen. Wenn du irgendetwas aus diesem Beitrag mitnimmst, dann vor allem, dass Nein sagen bedeutet, dass du dich selbst ehrst und respektierst. Es ist eine Kunst, zu dem, was du sagst, „Ja“ zu sagen und zu dem, was du „Nein“ sagst.

Nur du selbst weißt, was in der jeweiligen Situation die „richtige“ Antwort ist. Im Zweifelsfall solltest du das Konzept des Gleichgewichts verfeinern und dir selbst vertrauen.

Du solltest dir noch mehr zu Herzen nehmen, was dir wichtig ist. Das wird dir helfen, die Entscheidungen, die ständig auf dich zukommen, zu meistern. Prost.

Willst du mehr darüber wissen, wie wichtig es ist, Nein zu sagen? Schau dir das Video unten an!

Autor

  • Ilse ist eine Lifestyle-Bloggerin und eine Influencerin. Sie hat vielen Menschen durch ihre Artikel zur Selbstverbesserung geholfen. Sie liebt es, Bücher zu lesen und neue Orte zu erkunden. Mir macht es Spaß, über eine Reihe von Themen zu forschen - Wissenschaft, Psychologie und Technologie. Sie glaubt, dass Ihr Verstand das größte Werkzeug ist, das man je brauchen wird. Es scheint, dass es auch weiterhin ihr Erfolgsgeheimnis ist.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,