Skip to Content

Warum ziehen Sie immer wieder Narzissten an und wie vermeiden Sie es, sich auf sie einzulassen?

Warum ziehen Sie immer wieder Narzissten an und wie vermeiden Sie es, sich auf sie einzulassen?

Sharing is caring!

Warum ziehen Sie immer wieder Narzissten an und wie vermeiden Sie es, sich auf sie einzulassen?

Fühlen Sie sich zu Narzissten hingezogen, mehr als Sie denken?

WENN ES UM LIEBE GEHT, SUCHT MAN SICH NICHT IMMER AUS, IN WEN MAN SICH VERLIEBT.

Die Liebe kann einen jederzeit und jeden Tag einfangen, und genau deshalb ist die Liebe schön. Es gibt jedoch einen Haken: Manche Menschen haben Glück in der Liebe, andere nicht. Menschen, die zu letzteren gehören, neigen dazu, viele zerbrochene Beziehungen zu durchleben und sich zu fragen, wo und wie sie falsch liegen.

Nun, manchmal ist es nicht Sie, sondern die Person, mit der Sie sich in einer Beziehung treffen wollen. Narzissmus war schon immer da, und es gibt viele Menschen, die sich zu Narzissten hingezogen fühlen, ohne es zu wissen. Narzissten neigen dazu, diesen Effekt auf Sie auszuüben.

In dem folgenden Artikel spricht Dr. Elinor Greenberg darüber, warum einige von uns so viele Narzissten in unserem Leben anziehen und wie wir es vermeiden können, uns mit denen einzulassen, die uns misshandeln.

Warum ziehe ich so viele Narzissten an?

Viele Menschen haben das Gefühl, „narzisstische Magneten“ zu sein. Wenn sich eine Person mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung im Umkreis von 100 Fuß befindet, glaubt sie, dass diese Person irgendwie von ihr angezogen wird. Sie fragen mich oft: „Warum ziehe ich mehr Narzissten an als alle anderen um mich herum? Was kann ich tun, um das zu verhindern?“ Wenn Sie dieses Problem teilen, habe ich vielleicht einige Antworten für Sie.

Es mag nicht sein, dass Sie mehr Narzissten anziehen als andere Menschen, aber Sie behalten vielleicht mehr. Lassen Sie mich das erklären.

Stellen wir uns vor, Sie suchen nach einem neuen Partner. Sie gehen mit jemandem aus, den Sie attraktiv und geistreich finden. Nach ein paar Verabredungen merken Sie, dass Ihr neues romantisches Interesse sehr empfindlich auf Entzückungen reagiert, dass es im Mittelpunkt der Bewunderung stehen muss, dass Sie Ihre Gefühle ignorieren und dass es viel Beruhigung darüber braucht, wie großartig er oder sie ist. Sie müssen nicht in der Lage sein, einen Narzissten zu diagnostizieren, um durch diese Art von Verhalten gestört zu werden. An diesem Punkt werden sich viele Menschen, die keinerlei Kenntnisse über Narzissmus haben, höflich von der Beziehung distanzieren, weil die Mühe, auf die Bedürfnisse ihres neuen Freundes einzugehen, den möglichen Nutzen überwiegt. Was tun Sie?

Hier sind einige Fragen, über die Sie nachdenken sollten:

  • Haben Sie schon einmal eine Beziehung beendet, weil der andere zu egoistisch war?
  • Haben Sie klare Grenzen, die Sie durchsetzen können, wenn es darum geht, welche Verhaltensweisen Sie von einem romantischen Partner tolerieren oder nicht tolerieren wollen?
  • Wenn eine Beziehung wunderbar begonnen hat, aber schnell bergab geht, bleiben Sie dann in ihr und hoffen, dass sie sich verbessert?
  • Nehmen Sie es in Kauf, abgewertet zu werden?
  • Suchen Sie Ausreden für das schlechte Verhalten des anderen?- Sie meinen es nicht wirklich. Sie hatten einen harten Tag.
  • Wenn das Verhalten der Person missbräuchlich wird, gehen Sie dann sofort?

Wenn sich die oben genannten Punkte auf Sie beziehen, müssen Sie wahrscheinlich Ihre Maßstäbe dafür überdenken, was Sie von einem romantischen Partner tolerieren werden. Das bedeutet nicht, dass Sie nie mit Menschen mit narzisstischen Zügen ausgehen sollten, aber Sie müssen bessere Strategien entwickeln, um die Menschen auszusieben, deren schlechtes Verhalten Sie bedrückt. Manche Menschen tun dies automatisch. Wenn sie sich ausgenutzt fühlen oder sich unwohl fühlen, verlassen sie die Beziehung, ohne zurückzuschauen. Vielleicht geben Sie den falschen Menschen zu viele Chancen und bleiben zu lange bei ihnen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie narzisstische Menschen behalten, die andere aussortieren würden, bevor sie ernsthaft verletzt werden.

„WIE HUNGRIG MÜSSEN SIE GEWESEN SEIN, DASS MEIN HERZ ZU EINER MAHLZEIT FÜR IHR EGO WURDE.“ – AMANDA TORRONI

Ein Beispiel: Tina und Bob bei einem ersten Date

Tina war bei einem ersten Date mit Bob und genoss seine Gesellschaft. Er war attraktiv und schien sehr an ihr interessiert zu sein. Sie fanden viele Dinge, über die sie reden konnten, und sie spürte, wie sich zwischen ihnen eine starke körperliche Anziehung entwickelte.

Doch dann begann Bob, Tina einige Fragen zu stellen, die sie für ein erstes Date zu aufdringlich fand: „Warum wurde ihre letzte Beziehung beendet? Wie viele vorherige Sexualpartner hatte sie?“

Tina versuchte, das Thema zu wechseln, aber Bob ging immer wieder zurück, um sie noch aufdringlichere Dinge zu fragen. Was er amüsante und interessante Gesprächsthemen fand, fand Tina schmerzhaft und peinlich. Bob war taub für Tinas Andeutungen, also beschloss sie, direkter zu sein: „Ihre Fragen sind mir unangenehm. Sie sind zu persönlich für unsere Beziehungsebene. Lass uns einfach unser gemeinsames Date genießen und über etwas anderes reden.“

Anstatt einfach das Thema zu wechseln oder sich zu entschuldigen, ging Bob in die Defensive und griff Tina an: „Ich habe nur versucht, Sie besser kennen zu lernen. Warum bist du so empfindlich?“

Tina sah dies als ein Warnzeichen dafür, dass sie und Bob kein glückliches Paar sein würden. Sie wollte jemanden, der sich um ihre Gefühle kümmert, und es war ihr klar, dass Bob zu sehr in seine eigene Agenda eingewickelt war, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Sie beendete den Termin vorzeitig. Als er sich später wieder mit ihr in Verbindung setzte, dankte sie ihm, sagte aber, dass sie sie nicht für geeignet hielt und sich weigerte, ihn zu sehen.

Tinas Weigerung schien Bobs Interesse zu verstärken. In der nächsten Woche erhielt sie eine Flut von schmeichelhaften Textnachrichten, in denen sie gebeten wurde, ihm eine weitere Chance zu geben.

Verfolgungsjagd als narzisstische Antwort auf die Ablehnung

Dies ist eine der typischen narzisstischen Reaktionen auf Ablehnung. Je mehr sich Tina zurückzog, desto mehr verfolgte Bob sie. Für Bob hatte sich der Boden verschoben. Es war nicht so, dass er Tina mehr als zuvor mochte, aber er hatte das Bedürfnis, sie davon zu überzeugen, ihn wiederzusehen. Er hasste es, dass Tina die Entscheidung getroffen hatte, ihn zu verlassen, bevor er sich entschieden hatte, sie zu verlassen. Es wurde für Bob zu einer Frage des Stolzes, Tina zurück zu bekommen.

Viele Menschen werden wieder in Beziehungen mit narzisstischen Menschen verführt, weil die Person sie auf eine so schmeichelhafte Art und Weise verfolgt. Sie verwechseln den Wunsch des Narzissten, zu gewinnen, mit der Liebe zu ihnen als Individuum. Dies ist ein grundlegendes Missverständnis dessen, was vor sich geht. Dieses Streben hat nichts mit Ihren guten Eigenschaften oder ihren positiven Gefühlen für Sie zu tun. Es geht nur um das Selbstwertgefühl des narzisstischen Individuums. Zu diesem Zeitpunkt könnten sie sich weniger für Sie und Ihre guten Eigenschaften interessieren. Alles, was sie interessiert, ist das Gewinnen.

„EINEM NARZISSTEN BEWUNDERUNG VORENTHALTEN UND NICHT GEMOCHT WERDEN. SIE GEBEN SIE UND WERDEN MIT GLEICHGÜLTIGKEIT BEHANDELT.“ – MASON COOLEY

Lassen Sie mich Ihnen ein paar Grundregeln nennen, die wir aus dem Beispiel von Tina und Bob entnehmen können und die Ihnen helfen können, anhaltende unangenehme Beziehungen zu Menschen mit narzisstischen Störungen zu vermeiden:

Regel 1: Wenn Sie sie bereits wegen schlechten Verhaltens abgelehnt haben, nehmen Sie sie nicht zurück. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass sie sich in Zukunft anders verhalten werden.

Regel 2: Wenn sie zu Beginn der Beziehung Ihre Grenzen nicht respektiert haben, werden sie später Ihre Grenzen nicht respektieren.

Ein weiteres Beispiel: Tara und Sam und das Juweliergeschäft

Tara ist eine sehr schöne, sehr gewinnsüchtige und sehr narzisstische Frau. Sie und Sam waren seit einigen Wochen zusammen. Eines Tages gingen sie zusammen auf einen romantischen Abend aus und kamen zufällig an einem Juweliergeschäft vorbei. Tara hielt an und fing an, Sam zu erzählen, wie schön alles im Schaufenster sei. Das Geschäft war geöffnet, und Tara schlug vor, dass sie hineingehen sollten, nur um nachzusehen. Sam fühlte sich unbehaglich, wollte aber Tara gefallen, also stimmte er zu.

Tara blieb vor der mit Armbändern gefüllten Vitrine stehen. „Oh Sam“, sagte sie, „ich hoffe, es macht Ihnen nichts aus, wenn ich ein paar anprobiere. Sie sind so schön!“ Sam wusste nicht, wie man anmutig „Nein“ sagen konnte, also sagte er stattdessen: „Natürlich. Was immer Sie wollen.“ Tara probierte eine ganze Reihe an, um es dann auf ihre beiden Lieblingsstücke einzugrenzen. Sie legte je eine davon an jedes Handgelenk und fragte Sam vor dem Verkäufer: „Welche gefällt Ihnen am besten? Sam fühlte sich gefangen. Er hatte nicht vorgehabt, Tara ein teures Geschenk zu kaufen, aber als er sagte, dass ihm das eine besser gefiel als das andere, fühlte er sich irgendwie verpflichtet, Tara ein Angebot zu machen, es für Tara zu kaufen. Tara ging zufrieden mit sich und ihrem neuen Armband hinaus, und Sam fühlte sich wütend und unglücklich.

Sam mochte Tara, aber er hatte bis dahin nicht bemerkt, wie oft sie ihn in Situationen manipuliert hatte, in denen er sich ausgenutzt fühlte. Er erkannte, dass Tara eine sehr egoistische Frau war, der er und seine Gefühle nicht wirklich wichtig waren. Sam entschied, dass sich diese Situation wahrscheinlich nicht ändern würde und dass er die Beziehung zu Tara nicht weiter verfolgen wollte. Er bat sie nie wieder um ein Date.

Abwertend ist eine weitere übliche narzisstische Antwort auf Ablehnung

Tara schickte ihm ein paar süße Texte und dankte ihm ausgiebig für sein großzügiges Geschenk. Als er nicht antwortete, wurde sie wütend und schickte ihm dann eine lange, böse, weitschweifige Textnachricht, die damit endete, dass sie ihn „einen elenden, billigen, herzlosen Verlierer“ nannte. Sam war erleichtert, dass er nicht länger in der Beziehung geblieben war.

Man muss nicht in der Lage sein, jemanden als Narzisst zu diagnostizieren, um sich zu entscheiden, aus der Beziehung auszusteigen. Sam war weder ein Diagnostiker, noch war er in der Psychologie versiert. Er war jedoch in der Lage zu erkennen, wann er sich unbehaglich fühlte und manipuliert wurde. Sam schnitt Tara aus seinem Leben aus, weil er eine Vorstellung davon hatte, wie er behandelt werden wollte, und er vertraute seinem eigenen Gefühl, dass Tara ihn auf eine Weise misshandelte, die seine persönlichen Grenzen überschritt. Ihre letzte beleidigende E-Mail bestätigte Sam gerade, dass er die richtige Entscheidung getroffen hatte.

„DER LÖWE IST AUF DER SUCHE NACH FUTTER AM ATTRAKTIVSTEN.“ – RUMI

Warum-ziehst-du-immer-wieder-Narzissten-an-und-wie-du-es-vermeidest-sich-auf-sie-einzulassen

Regel 3: Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl

Wenn Sie sich bei dieser Person unwohl fühlen oder sie Sie regelmäßig dazu bringt, Dinge zu tun, die Sie nicht tun wollen, ist sie wahrscheinlich nicht die Richtige für Sie. Vertrauen Sie Ihren eigenen Instinkten.

Die Pointe: Es ist keine gute Beziehung, wenn Sie sich wiederholt schlecht fühlen.

Mit einem Narzissten zusammen zu sein, ist wahrscheinlich eines der schlimmsten Dinge, die Sie für sich und Ihre psychische Gesundheit tun können. Sie neigen dazu, immer alles auf sich selbst zu beziehen und sich selten um die andere Person und ihre Gefühle zu kümmern. Wenn Sie also das nächste Mal das Gefühl haben, sich in jemanden zu verlieben, treten Sie einen Schritt zurück und analysieren Sie die Situation richtig. Wenn es sich um einen Narzissten handelt, dann rennen Sie so schnell wie möglich vor ihm weg!

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,