Sharing is caring!

Egal, ob du einen schlechten Tag auf der Arbeit hattest oder es in deiner Beziehung nicht so gut läuft, es gibt viele Gründe, die erklären, was dich traurig macht. Nimm die Hilfe deines Sternzeichens dafür in Anspruch. Es wird mit deinen Elementen, Stimmungen und deiner Persönlichkeit in Verbindung gebracht, was dir wiederum helfen wird, die Dinge zu befreien, die dich so überfordert machen oder warum es nicht klappt.

Lies weiter unten, um mehr über die Dinge zu erfahren, die dich unglücklich und traurig machen.

Basierend auf deinem Sternzeichen erfährst du hier, was dich traurig macht

1. Widder (21. März – 19. April)

Du liebst es, die Dinge auf deine Weise zu tun, aber manchmal türmst du dir zu viele Verpflichtungen auf, die dich daran hindern, gute Leistungen zu erbringen. Der Druck und Stress, der damit einhergeht, kann dich oft traurig machen.

Als Widder bist du sehr sensibel und es fällt dir leicht, frustriert oder verärgert zu sein, wenn du dich nicht wie du selbst fühlst. Wenn du das Gefühl hast, dass du keine Fortschritte machst oder nicht produktiv genug bist, regst du dich noch mehr auf.

Verwandt:

Widder-Persönlichkeit: 15 Dinge, die du über den Widder wissen musst
Ein Sternzeichen-Führer zu den Persönlichkeitsmerkmalen des Widders

2. Stier (20. April – 20. Mai)

Du bist traurig, wenn du dich anstrengst, aber die Dinge nicht so gehen wie geplant. Du hoffst, dass deine Entschlossenheit dir hilft, bis zum Ende durchzuhalten, aber es ist nicht immer möglich, Unzulänglichkeiten zu vermeiden.

Wenn du durch das gehst, was dich traurig macht, solltest du wissen, dass du eines der stursten Sternzeichen bist, Stier, was bedeutet, dass du fast nie vor einer Herausforderung zurückschreckst oder vor dem Erreichen deiner Ziele. Weil du aber so eigensinnig bist, gibst du dir oft keine weitere Chance, wenn die Dinge schief gehen. Es ist in Ordnung, wenn du nicht immer deinen Willen bekommst.

Verwandt:

10 Geheimnisse über den Stier, die du wahrscheinlich nicht weisst
10 Gründe, warum Stier-Frauen die besten Liebespartnerinnen sind

3. Zwilling (21. Mai – 20. Juni)

Du genießt am liebsten das Leben und seine einfachen Freuden, aber wenn das Leben ein bisschen zu real oder stressig für dich wird, befreist du dich selbst und fällst in einen depressiven Zustand.

Wenn du dich fragst: „Warum bin ich traurig?“ Du musst bedenken, dass du daran gewöhnt bist, von einer Sache zur nächsten zu springen, Zwilling, aber manchmal musst du es langsamer angehen lassen, weil das alles anstrengend werden kann. Du kannst zwar mit deinem Inneren im Reinen sein und gut mit Konflikten umgehen, aber du bist genauso anfällig für emotionale Erschöpfung wie jeder andere auch.

Verwandt:

10 Persönlichkeitsmerkmale der missverstandenen Zwillinge

4. Krebs (21. Juni – 22. Juli)

Du wirst wegen deines großen Herzens traurig und trauerst oft mit anderen. Du neigst dazu, alle Sorgen auf deinen Schultern zu tragen, denn es fällt dir schwer, dich im Leben der Menschen, die dir am Herzen liegen, zurückzunehmen.

Krebs, deine fürsorgliche und pflegende Art gehört zu deinen besten Eigenschaften, aber sie kann auch der Hauptgrund dafür sein, dass du häufig traurig bist. Du hast ein so großes Herz, dass du, statt zu trösten und weiterzumachen, in die Probleme und Sorgen der anderen verwickelt wirst.

Verwandt:

12 Persönlichkeitsmerkmale des Krebses- Das Hauptwasserzeichen
Das Gute und das Schlechte an der Liebe zu einem Krebs (10 Brutale Wahrheiten)

5. Löwe (23. Juli – 22. August)

Du hast hart dafür gearbeitet, um im Leben dorthin zu kommen, wo du sein willst, und negative Menschen um dich herum drücken nur deine Stimmung.

Löwe, du symbolisierst den Löwen und bist sehr stolz auf das Leben, das du hast, weil du unglaublich hart dafür gearbeitet hast. Du bist nicht oft traurig, aber was dich traurig macht, ist, wenn Menschen versuchen, dich runterzuziehen. Du hasst es, wenn hinter deinem Rücken über dich geredet wird, denn du hast konstruktive Kritik immer akzeptiert und nicht andersherum.

Verwandt:

Die Top 13 Gründe, warum der Löwe das beste Sternzeichen ist

6. JUNGFRAU (23. August – 22. September)

Du bist traurig, wenn du das Gefühl hast, dass andere sich nicht anstrengen. Du hast keine Geduld für Menschen, die dir halbherzige Gespräche oder Liebe entgegenbringen.

Jungfrau, du bist eine sanfte Seele, was auch bedeutet, dass dich das Verhalten anderer Menschen beeinflussen kann. Du hast das Gefühl, immer nett zu anderen gewesen zu sein, und wenn du merkst, dass sie sich keine Mühe machen, wenn du ihnen nicht schreibst oder anrufst, kann dich das sehr verärgern.

Verwandt:

10 Persönlichkeitsmerkmale der Jungfrau, des merkurialen Erdzeichens
12 Dinge, die man wissen sollte, bevor man mit einer Jungfrau- Frau ausgeht

7. Waage (23. September – 22. Oktober)

Du bist traurig, wenn du nicht in der Lage bist, die richtige Entscheidung zu treffen oder wenn die Dinge nicht so gehen wie geplant. Es ist ganz natürlich, dass du in solchen Situationen deprimiert wirst.

Als Waage kannst du leicht in deinem Kopf feststecken, wo du ständig mit dem Problem haderst, was richtig und was falsch ist. Du schätzt Ordnung und Frieden, was bedeutet, dass du ständig danach strebst, die besten Entscheidungen im Leben zu treffen. Wenn du nicht in der Lage bist, die richtige Entscheidung zu treffen, kann das schwerwiegende Folgen für dich haben.

Verwandt:

10 Persönlichkeitsmerkmale der Waage, das idealistische Luftzeichen
Was es bedeutet, eine Waage zu lieben

8. SKORPION (23. Oktober – 21. November)

Es ist wichtig, dass du Dinge intensiv fühlst und nicht nur glücklich bist. Es kann bedrückend sein, wenn du dich nicht ausdrücken kannst oder eine Blockade der Gefühle erlebst.

Skorpion, du bist an die dunkle Seite der Gefühle und Emotionen mehr gewöhnt als andere Sternzeichen dafür.

Du bist jedoch nicht immer in der Lage, deine Gefühle in Worte zu fassen, sei es, weil du dir nicht sicher bist, dass sie jemand versteht, oder weil du sie selbst nicht verstehst. Wenn dich das nächste Mal etwas stört, versuche daran zu arbeiten, deine Gefühle mitzuteilen.

Verwandt:

Das Gute und das Schlechte daran, einen Skorpion zu lieben (12 brutale Wahrheiten)

9. Schütze (22. November – 21. Dezember)

Der Grund, warum du traurig bist, ist, dass du nicht glauben kannst, wie engstirnig Menschen sein können. Die Welt entwickelt sich weiter, aber es gibt immer noch Menschen, die versuchen, Hass zu verbreiten und nicht einladend zu sein.

Schütze, deine persönliche Mission ist es, so viele augenöffnende Erfahrungen und Entdeckungen wie möglich zu machen. Du glaubst daran, Erinnerungen für dich selbst zu machen, was du mit deiner Familie, deinen Freunden und jeder neuen Person, die du findest, tun willst. Wenn du jedoch auf Menschen triffst, die unfreundliche Gedanken und Meinungen haben, bricht es dir das Herz.

Verwandt:

10 Persönlichkeitsmerkmale des Schützen, des feurigen Bogenschützenzeichens

Was-macht-dich-basierend-auf-deinem-Sternzeichen-traurig

10. Steinbock (22. Dezember – 19. Januar)

Wenn du so sehr an Erfolg gewöhnt bist, kann ein Misserfolg enttäuschend sein. Vor allem, wenn er dich unvorbereitet trifft und dich an deiner schwächsten Stelle trifft.

Als Steinbock bist du extrem ehrgeizig und zielorientiert. Du gehörst zu den Menschen, die eine lange Liste von Zielen haben, die sie erreichen wollen. Der Grund, warum du traurig bist, ist, dass Misserfolge deinen Geist brechen und dich überwältigen können.

Verwandt:

10 Charaktereigenschaften des Steinbocks, der disziplinierten Seele

11. WASSERMANN (20. Januar – 18. Februar)

Du bist traurig, wenn du das Gefühl hast, nicht dazuzugehören oder nicht in eine Gruppe zu passen, aber in Wirklichkeit musst du dich nur mit Menschen befreien, mit denen du dich wohlfühlst.

Ein WASSERMANN zu sein bedeutet, dass du gerne neue Leute findest. Der Austausch über Ideen und das Lernen von neuen Dingen reizt dich. Manchmal fällt es dir jedoch schwer, dich mit anderen auf einer emotionalen Ebene zu binden. Wenn du keine tiefe Beziehung zu anderen hast, kann dich das traurig machen.

Verwandt:

10 Persönlichkeitsmerkmale des Wassermanns, des progressiven Luftzeichens

12. Fische (19. Februar – 20. März)

Du kannst dich leicht traurig machen, meist wegen Dingen, die es nicht gibt. Deine Stimmung schwankt ständig, und es gibt Zeiten, in denen du einfach daran erinnert werden musst, dass du geliebt wirst.

Fische, du neigst dazu, die Realität anders wahrzunehmen als die anderen Sternzeichen dafür. Das ist eine Eigenart von dir, die negativ werden kann, wenn du dich zu sehr damit beschäftigst, und deshalb fühlst du dich traurig. Aber diejenigen, die es wissen, verstehen, dass du einfach nur du selbst bist. Du kannst glauben, dass deine Freunde und deine Familie sich nicht um dich kümmern oder dass du nicht zu ihnen passt, aber das ist nicht der Fall.

Verwandt:

10 Persönlichkeitsmerkmale der Fische, das sanfte Wasserzeichen
Das Gute und das Schlechte, an der Liebe zu Fischen (7 brutale Wahrheiten)

Hast du dich in letzter Zeit überfordert gefühlt und konntest nicht verstehen, warum du dich traurig fühlst? Wir hoffen, dass du jetzt deine Sorgen besser verstehst und mit ihnen umgehen kannst. Teile uns deine Gedanken in den Kommentaren mit.

Folge uns auf den Social Media