Wie Erwartungen den Erfolg prägen: Die Bedeutung des Erwartungseffekts erforschen und wie du ihn vermeiden kannst

Selbstbewusstsein
👇

Hast du dich jemals gefragt, warum manche Menschen immer erfolgreich zu sein scheinen, während andere Probleme haben, ihre Ziele zu erreichen? Die Antwort darauf kann der Erwartungseffekt sein – ein psychologisches Phänomen, das unser Verhalten und unsere Ergebnisse beeinflussen kann. Lasst uns herausfinden, was der Erwartungseffekt bedeutet und wie er im echten Leben spielen kann.

Was ist der Erwartungseffekt?

Hast du schon einmal von der Phrase „sich selbst erfüllende Prophezeiung“ gehört? Das ist ein Konzept, das sich darauf bezieht, dass unsere Überzeugungen und Erwartungen unser Handeln beeinflussen und letztendlich unsere Realität formen können.

Diese Vorstellung ist eng verwandt mit dem Erwartungseffekt, einem Phänomen der Psychologie, das beschreibt, wie unsere Erwartungen unser Verhalten und unsere Ergebnisse beeinflussen können.

Definition des Erwartungseffekts: Der Erwartungseffekt, der auch als Pygmalion-Effekt oder Rosenthal-Effekt bekannt ist, beschreibt das Phänomen, dass die Erwartungen einer Person über eine andere Person oder eine Situation das Verhalten dieser Person beeinflussen und letztlich den Ausgang der Situation bestimmen können.

Dieser Effekt wird oft im Zusammenhang mit Bildung und Leistung am Arbeitsplatz untersucht, er kann aber auf jede Situation zutreffen, in der Erwartungen eine Rolle spielen.

Die Psychologie des Erwartungseffekts geht davon aus, dass Menschen, die hohe Erwartungen an eine Person haben, diese anders behandeln, als wenn sie niedrige Erwartungen hätten. Dieser Unterschied in der Behandlung kann dazu führen, dass die Person sich so verhält, wie sie die Erwartungen findet, und damit die ursprünglichen Überzeugungen bestärkt.

Andersherum kann es sein, dass Menschen, die niedrige Erwartungen an jemanden haben, ihn nicht in gleichem Maße unterstützen oder ermutigen, was dazu führen kann, dass er oder sie nicht die gewünschten Leistungen erbringt.

Verwandt: 8 Dinge, die du nicht mehr von anderen Menschen erwarten solltest

Die Bedeutung des Erwartungseffekts verstehen

Wenn wir starke Überzeugungen oder Erwartungen über etwas oder jemanden haben, neigen wir dazu, uns so zu verhalten, wie es zu diesen Überzeugungen passt. Diese Verhaltensweisen können wiederum die Person oder Situation beeinflussen und unsere ursprünglichen Erwartungen wahr machen, auch wenn sie zunächst falsch oder unbegründet waren.

Der Erwartungseffekt tritt also ein, wenn du denkst, dass etwas geschieht, weil du daran glaubst, auch wenn es nicht wahr ist. Das ist so, als hättest du einen Wunsch, von dem du glaubst, dass er in Erfüllung geht, nur weil du es wirklich willst. Wenn du fest an etwas glaubst, fühlst du dich manchmal so, als würde es geschehen, auch wenn es nicht so ist.

Der psychologische Erwartungseffekt zeigt, wie stark unsere Überzeugungen sind und wie sie unsere Wahrnehmung und unser Verhalten beeinflussen können. Sie erinnert uns daran, auf unsere Annahmen und Vorurteile zu achten, denn sie können die Ergebnisse in verschiedenen Bereichen des Lebens – von der Ausbildung über die Arbeit bis hin zu persönlichen Beziehungen – erheblich beeinflussen.

Wenn wir die Bedeutung des Erwartungseffekts verstehen, kann uns das helfen, objektivere Urteile zu fällen und für uns selbst und andere ein positives und ermutigendes Umfeld zu schaffen.

Der Erwartungseffekt in der Bildung

Eines der bekanntesten Beispiele für den Erwartungseffekt findet sich im Bildungswesen. In einer klassischen Studie gaben Forscher/innen Grundschullehrer/innen die Namen von Schüler/innen, denen für das kommende Jahr ein Wachstumsschub vorausgesagt wurde.

Die Forscher fanden heraus, dass die Lehrer diese Schüler/innen anders behandelten als die anderen Schüler/innen und ihnen mehr Aufmerksamkeit, Lob und Möglichkeiten zum Wachstum gaben. Infolgedessen erzielten die Schüler/innen mit dem „Wachstumsschub“ bessere schulische Leistungen als ihre Mitschüler/innen.

Diese Studie zeigt, wie sich der Erwartungseffekt im Klassenzimmer auswirken kann. Wenn Lehrer/innen hohe Erwartungen an ihre Schüler/innen haben, ist es wahrscheinlicher, dass sie die nötige Unterstützung und Ressourcen bereitstellen, damit diese Schüler/innen gute Leistungen erbringen können.

Wenn Lehrkräfte jedoch niedrige Erwartungen an ihre Schüler/innen haben, können sie ihnen nicht das gleiche Maß an Unterstützung bieten, was zu schlechteren schulischen Leistungen führen kann.

Der Erwartungseffekt am Arbeitsplatz

Die Psychologie des Erwartungseffekts kann auch am Arbeitsplatz eine wichtige Rolle spielen. Wenn Führungskräfte hohe Erwartungen an ihre Mitarbeiter/innen haben, können sie ihnen mehr Möglichkeiten zum Wachstum, anspruchsvollere Aufgaben und mehr Anerkennung für gute Leistungen bieten. Das kann die Beschäftigten motivieren, härter zu arbeiten und bessere Ergebnisse zu erzielen.

Andersherum können Führungskräfte, die niedrige Erwartungen an ihre Mitarbeiter/innen haben, nicht so viel in deren Entwicklung investieren oder gute Leistungen nicht in gleichem Maße anerkennen.

Nach der Definition des Erwartungseffekts kann dies dazu führen, dass sich die Beschäftigten demotiviert und unterbewertet fühlen, was letztlich zu einer geringeren Produktivität und Leistung führen kann.

Verwandt: Der Schlüssel zur Glückseligkeit: Erwartungen loslassen und Leiden vermeiden

Der Erwartungseffekt im Sport

Die Bedeutung des Erwartungseffekts lässt sich auch auf den Sport übertragen. Hier ist ein Beispiel für den Erwartungseffekt.

In einer Studie mit Basketballspielern fanden Forscher heraus, dass die Erwartungen der Trainer an die Fähigkeiten ihrer Spieler deren tatsächliche Leistung beeinflussen können.

In der Studie wurde den Trainern gesagt, dass bestimmte Spieler „Superstars“ seien, obwohl ihre tatsächlichen Fähigkeiten nicht anders waren als die der anderen Spieler im Team. Die Forscherinnen und Forscher fanden heraus, dass die Spieler, die als „Superstars“ bezeichnet wurden, deutlich bessere Leistungen erbrachten als die anderen Spieler, obwohl sie von Natur aus keinen Vorteil hatten.

Diese Studie veranschaulicht, wie der Erwartungseffekt die Leistung im Sport beeinflussen kann. Wenn Trainer hohe Erwartungen an ihre Spieler haben, können sie ihnen mehr Entwicklungsmöglichkeiten bieten und ihnen mehr Spielzeit geben, was zu besseren Leistungen führen kann.

Umgekehrt können Trainer, die niedrige Erwartungen an ihre Spieler haben, ihnen nicht dasselbe Maß an Unterstützung und Wachstumschancen bieten, was zu schlechteren Leistungen führen kann.

Wie du negative Erwartungen vermeidest

Wenn du die Bedeutung des Erwartungseffekts verstehst, wird dir klar, dass dieses Phänomen ein starkes Instrument zum Erreichen von Erfolgen sein kann, aber auch eine Quelle negativer Ergebnisse sein kann.

Wenn du negative Erwartungen an dich oder andere findest, gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um die negativen Auswirkungen des Erwartungseffekts zu vermeiden.

1. Sei dir deiner Erwartungen bewusst

Wenn du feststellst, dass du erwartest, dass jemand scheitert, versuche, deine Erwartungen in ein positiveres Licht zu rücken. Statt zu denken: „Ich glaube nicht, dass sie das schaffen“, denke lieber: „Ich glaube, dass sie es schaffen können, wenn sie sich anstrengen.“

2. Sei achtsam

Es ist wichtig, dass du darauf achtest, wie du andere aufgrund deiner Erwartungen behandelst. Wenn du feststellst, dass du jemanden aufgrund deiner Erwartungen anders behandelst, versuche, dein Verhalten zu ändern und ihn/sie mehr zu unterstützen und zu ermutigen.

3. Erkenne, dass auch andere Faktoren eine Rolle spielen

Schließlich ist es wichtig zu erkennen, dass der Erwartungseffekt nicht der einzige Faktor ist, der das Ergebnis beeinflusst. Andere Faktoren wie Motivation, Fähigkeiten und äußere Umstände können ebenfalls eine Rolle spielen und über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Mitnehmen

Der Erwartungseffekt ist eine starke Kraft, die unser Verhalten und unsere Ergebnisse beeinflussen kann. Wenn wir verstehen, wie unsere Erwartungen unsere Realität beeinflussen, können wir dieses Wissen zu unserem Vorteil nutzen und unsere Ziele erreichen.

Denk daran, dass unsere Erwartungen sich selbst erfüllen können. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns unserer Erwartungen und ihrer möglichen Auswirkungen auf uns selbst und andere bewusst sind. Indem wir hohe Erwartungen stellen und Unterstützung und Ermutigung bieten, können wir ein positives Umfeld schaffen, das Wachstum und Leistung fördert.

Lasst uns die Kraft des Erwartungseffekts zu unserem Vorteil nutzen und eine bessere Zukunft für uns und unsere Mitmenschen schaffen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs):

Was ist der Erwartungseffekt?

Vom Erwartungseffekt spricht man, wenn Überzeugungen oder Erwartungen über eine Person oder eine Situation das Verhalten und die Ergebnisse beeinflussen.

Was ist ein Beispiel für den Erwartungseffekt?

Ein Beispiel für den Erwartungseffekt ist der Glaube eines Lehrers an das Potenzial eines Schülers, der zu besseren schulischen Leistungen führt.

Was sind andere Bezeichnungen für den Erwartungseffekt?

Andere Bezeichnungen für den Erwartungseffekt sind der „Rosenthal-Effekt“, der „Pygmalion-Effekt“ und die „sich selbst erfüllende Prophezeiung“.

  • Jeremias Franke

    Ich bin Künstler und Schriftsteller und arbeite derzeit an meinem ersten Roman. Ich bin auch ein begeisterter Blogger, mit großem Interesse an Spiritualität, Astrologie und Selbstentwicklung.

    Alle Beiträge ansehen