Skip to Content

9 häufige Ernährungsmängel und ihre Anzeichen bei Kindern

9 häufige Ernährungsmängel und ihre Anzeichen bei Kindern

Sharing is caring!

Wenn das Essen eines Kindes nicht ausgewogen oder gesund ist, kann es unter Ernährungsmängeln leiden. Hier sind einige der häufigsten Anzeichen dafür, die dich über die Gesundheit deines Kindes nachdenken lassen.

Als ich mit meinen Zwillingen schwanger war, musste ich nur daran denken, gut zu essen und mich nicht zu stressen. Mir wurde gesagt, dass alles, was die Mutter tut oder isst, Auswirkungen auf das ungeborene Kind hat. Das ist wahr! Die Nahrungsaufnahme einer Frau während der Schwangerschaft beeinflusst das Wachstum und die Entwicklung ihres Babys. Es ist zwar wichtig, während der Schwangerschaft auf deine Angewohnheiten zu achten, aber es ist auch wichtig (am wichtigsten), auf die Ernährungsgewohnheiten deines Kindes nach der Geburt zu achten. In diesem Artikel helfen wir dir, die verschiedenen Ernährungsmängel bei Kindern und die Anzeichen dafür zu verstehen.

Nährstoffmängel treten auf, wenn dein Körper die wichtigen Nährstoffe nicht aufnehmen kann, manchmal sogar, nachdem er sie zu sich genommen hat. Ein wichtiger Faktor in den industrialisierten Ländern der Welt ist „falsche Ernährung“, aber eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für das Wachstum und das allgemeine Wohlbefinden notwendig. Viele Kinder sind nicht besonders kooperativ, wenn es ums Essen geht, und einige von ihnen sind geradezu wählerisch. Und diese wählerischen Esser haben oft eine sehr eingeschränkte Ernährung, die zu Mangelerscheinungen führen kann, z. B. Vitamin-, Eisen- und Magnesiummangel

Ob du es glaubst oder nicht, Ernährungsdefizite sind bei Kindern extrem häufig und manchmal sind die Anzeichen dafür nicht allzu leicht zu erkennen. Die meisten Eltern wissen es: Kinder müssen sich gesund ernähren, um gesund zu bleiben. Aber es ist nicht immer leicht, genau zu wissen, welche Nährstoffe sie brauchen. Wenn du etwas mehr über Vitamine und Mineralstoffe lernst, kann dir das helfen, sicherzustellen, dass deine Kinder die richtigen Nährstoffe bekommen. Bevor wir über die Anzeichen dafür sprechen, solltest du die häufigsten Nährstoffmängel kennen und wissen, wie sie sich auf unser System auswirken.

Nährstoffmängel bei Kindern

1. Eisenmangel

Der häufigste Nährstoffmangel ist Eisenmangel. Eisen befindet sich in jeder menschlichen Zelle und ist vor allem mit Proteinen zu dem Molekül Hämoglobin verbunden, das den Sauerstoff aus dem Blut in die Gewebe überträgt. Eisen ist gut für die roten und weißen Blutkörperchen, hilft dem Stoffwechsel und den Muskelfunktionen. Es hilft dem Körper bei der Energiegewinnung. Eisenmangel entsteht durch falsche Ernährung, vegane Kost, hohen Kuhmilchkonsum (vor 2 Jahren) und Muttermilch (nach 6 Monaten).

Anzeichen dafür, dass Kinder unter Eisenmangel leiden

  • Müdigkeit und Schwindelgefühl
  • Kurzatmigkeit
  • Kalte Hände und Füße
  • Brüchige Nägel
  • Appetitlosigkeit
  • Wiederholte Infektionen
  • Schwindel
  • Verstopfung,
  • Demenz.

2. Vitamin-D-Mangel

Vitamin D ist ein aktiver Wirkstoff, der vom Körper durch Sonnenlicht synthetisiert wird. Vitamin D erleichtert die Kalziumaufnahme und hilft dem Körper, Phosphat aus bestimmten Nahrungsmitteln aufzunehmen, um dir bei der Optimierung des Stoffwechsels zu helfen. Um ihre volle Wirkung zu entfalten, ist Vitamin K2 erforderlich, denn beides zusammen stärkt die Knochen und verbessert die Herzgesundheit. Unser Körper braucht Vitamin D, um Kalzium aufzunehmen, und ohne dieses Vitamin wird unser Immunsystem beeinträchtigt.

Vitamin D ist gut für die richtige Entwicklung von Knochen und Zähnen, die Muskelfunktion, die Vorbeugung von Bluthochdruck und übermäßigen Entzündungen. Da die meisten dieser Vitamine aus tierischen Quellen stammen, ist die Wahrscheinlichkeit eines Vitamin-D-Mangels groß, wenn du dich streng vegan ernährst. Die Ursache für diese Art von Mangel ist außerdem eine geringere Sonneneinstrahlung und eine eingeschränkte Aufnahme von Fett im Körper aufgrund einer schlechteren Darmfunktion.
Anzeichen dafür, dass Kinder einen Vitamin-D-Mangel haben

Weiche Knochen oder in extremen Fällen – Rachitis

  • Gelenkschmerzen
  • Muskelkrämpfe
  • Lebererkrankung
  • Karies oder ungesunde Zähne und ungesundes Zahnfleisch
  • Schwaches Immunsystem und schlechtes Wachstum.

3. Vitamin-C-Mangel

Vitamin C hilft bei der Aufnahme von Eisen und dient auch der Immunabwehr. Vitamin C ist wichtig für die normale Funktion der Blutgefäße. Vitamin C hilft bei der Wundheilung, senkt den Cholesterinspiegel und hilft dem Körper, Giftstoffe auszuscheiden. Ohne Vitamin C ist unser Körper anfällig für Hautkrankheiten.

Unser Körper kann Vitamin C nicht auf natürliche Weise produzieren und speichern. Deshalb gehen Menschen, die nicht genug frisches Obst und Gemüse essen, oft durch einen Vitamin-C-Mangel. Rauchen, Stillen, Schilddrüsenüberfunktion usw. erhöhen den Vitamin C-Bedarf und führen zu Vitamin C-Mangel.

Verwandt: 10+ immunitätssteigernde Nahrungsmittel, die du öfter zu dir nehmen solltest

Anzeichen für Vitamin C-Mangel bei Kindern

  • Reizbarkeit
  • Zahnfleischbluten.
  • Schlechtes Immunsystem
  • Langsamer Heilungsprozess von Wunden
  • Schälende Nägel
  • Akne
  • Ekzem
  • Muttermale
  • Hautverfärbungen.

4. Vitamin-A-Mangel

Ein weiteres fettlösliches Vitamin. Es besteht ein Zusammenhang zwischen Vitamin A und Eisen, denn Eisen hilft dem Körper bei der Aufnahme von Vitamin A. Ein niedriger Eisengehalt im Körper bedeutet also eine geringe Aufnahme von Vitamin A. Vitamin A hilft bei der Aufrechterhaltung des Epithelgewebes und wirkt außerdem als Antioxidans. Außerdem spielt es eine Rolle bei der Fortpflanzung und bei der Funktion der Nieren und der Blase. Dieser Mangel verschlimmert die Möglichkeit von Infektionen. Vitamin A ist gut für die Erhaltung einer guten Sehkraft. Bei schwangeren Frauen ist Vitamin A wichtig für die Entwicklung des Embryos. Vitamin-A-Mangel wird hauptsächlich durch den mangelnden Verzehr von grünem, gelbem und orangefarbenem Gemüse und Obst, Eiern und Milchprodukten verursacht. Auch zu wenig Eiweiß und Eisen im Körper führen zu einem Mangel an Vitamin A.

Anzeichen dafür, dass Kinder unter Vitamin-A-Mangel leiden

  • Schlechtes Sehvermögen und manchmal in extremen Fällen Blindheit bei Kindern
  • Infektionen
  • Trockene Augen
  • Dicke, fettige Haut
  • Verdauungsprobleme
  • Abgebrochene Fingernägel
  • Verzögertes Wachstum oder langsames Knochenwachstum.

5. Magnesiummangel

Magnesium ist ein Makromineral. Es hilft dir, das Kalzium noch in der Zelle zu halten und reguliert den Kaliumein- und -austritt aus den Zellen. Enzyme benötigen Magnesium, um zu funktionieren. Magnesium ist ein Elektrolyt, das für die Bildung von Knochen und Zähnen sowie für die Funktion der Nerven wichtig ist. Außerdem soll es deinen Energielevel hoch halten. Ein niedriger Magnesiumspiegel wird durch eine unzureichende Magnesiumzufuhr verursacht. Auch der Konsum von verarbeiteten Fetten, Koffein und zu viel Zucker macht es dem Körper schwerer, Magnesium aufzunehmen. Menschen, die einen hohen Kalziumspiegel haben, gehen auch durch einen Magnesiummangel.

Anzeichen für Magnesiummangel bei Kindern

  • Schlechtes Schlafverhalten
  • Zucken der Augenlider
  • Schuppen
  • Müdigkeit
  • Störung des Nervensystems
  • Häufige Übelkeit und Erbrechen
  • Krampfanfälle
  • Hitzewallungen.

Verwandt: 6 bewährte Wege, wie Magnesium Stress und Angstzustände lindert:

6. Zinkmangel

Zink ist ein Antioxidans, hilft bei der normalen Gewebefunktion und unterstützt die Verdauung und den Stoffwechsel von Phosphor. Zink wird benötigt, um Vitamin A effektiv durch den Körper zu transportieren. Zink stabilisiert die Stoffwechselrate und unterstützt einen optimalen Geruchs- und Geschmackssinn. Zink ist vor allem in tierischen Proteinen enthalten, so dass Vegetarierinnen und Vegetarier eher durch diesen Mangel gehen. Eine schlechte Ernährung und ein Problem mit dem Darm können einen Zinkmangel verursachen. Hohe Dosen von Eisenpräparaten verursachen ebenfalls Zinkmangel.

Anzeichen für Zinkmangel bei Kindern

  • Appetitlosigkeit
  • Verlust des Gedächtnisses
  • Haarausfall
  • Durchfall
  • Beeinträchtigte Immunfunktion bei Kindern
  • Getrübter Geruchs- und Geschmackssinn
  • Wenig bis keine Energie
  • Gewichtsverlust

7. Vitamin-B-Mangel

Es gibt acht Arten von Vitaminen im Vitamin-B-Komplex. Das kann verwirrend sein, aber vor allem für Kinder ist das die wichtigste Vitamingruppe. Verschiedene Vitamine sind aus unterschiedlichen Gründen für den Körper wichtig. Der B-Komplex hilft bei der Bildung verschiedener Nährstoffe. Diese Vitamine sind wichtig für den Stoffwechsel und sorgen für eine gesunde Entwicklung von Gehirn und Körper. Die Vitamine des B-Komplexes helfen dem Körper, Kohlenhydrate, Fette und Proteine zu verarbeiten. B7 (Biotin) gehört zu dieser Gruppe und fördert gesunde Haare, Haut und Nägel. B9 (Folsäure) trägt zur richtigen DNA-Produktion bei. Eine unausgewogene Ernährung und die übermäßige Einnahme von Medikamenten sind die Hauptgründe für einen Vitamin-B-Komplex-Mangel. Auch Morbus Crohn und Zöliakie führen dazu, dass der Vitamin B-Komplex nicht aufgenommen wird.

Anzeichen dafür, dass Kinder einen Vitamin B-Komplex-Mangel haben

  • Es gibt verschiedene Symptome für einen Mangel an B-Komplex
  • Geschwüre im Mund
  • Schwäche auf dich bekommen
  • Blasse Haut
  • Verminderte Wachsamkeit
  • Brüchiges Haar
  • Geschwollene Zunge
  • Unfähigkeit zu schlafen
  • Ungeschicklichkeit der Muskeln
  • Geschwächtes Nervensystem
  • Schlechter Atem
  • Stimmungsschwankungen
  • Unterleibskrämpfe
  • Hautausschläge.

8. Vitamin B12-Mangel

Auch dieses Vitamin ist Teil des Vitamin-B-Komplexes, aber es ist ein sehr wichtiges und essentielles Vitamin, das unser Körper braucht. Dieses Vitamin hilft dir bei der Blutbildung und der Nervenfunktion des Gehirns. Es verbessert die Konzentration und fördert die Verdauung. Vitamin B12 kann vom Körper nicht selbst gemacht werden, stattdessen muss es über die Nahrung und Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Deshalb kommt es relativ häufig zu einem Vitamin-B12-Mangel. Auch Menschen, die Medikamente gegen Sodbrennen einnehmen, können mit diesem Problem konfrontiert werden, da die Magensäure reduziert wird, was zu einer geringen Aufnahme von Vitamin B12 führt. Menschen, die bereits an Krankheiten wie einer autoimmunen Schilddrüsenerkrankung, Morbus Addison, rheumatoider Arthritis usw. leiden, haben ein höheres Risiko, eine perniziöse Anämie oder einen Vitamin B12-Mangel zu entwickeln.

Verwandt: 11 Symptome des Vitamin B12-Mangels und wie er sich auf deinen Verstand und Körper auswirkt

Anzeichen für einen Vitamin B12-Mangel bei Kindern

  • Entwicklungsverzögerung
  • Neurologische Probleme
  • Schwäche auf dich bekommen
  • Kopfschmerzen
  • Herzklopfen
  • Taubheit in Händen und Füßen
  • Anämie
  • Gedächtnisstörung
  • Vermindertes Tastempfinden
  • Schwierigkeiten beim Schlucken

9-haeufige-Ernaehrungsmaengel-und-ihre-Anzeichen-bei-Kindern

9. Vitamin-K-Mangel

Vitamin K produziert Proteine, die dir bei der Blutgerinnung helfen. Es wird zur Vorbeugung von Blutungen benötigt. Babys, die im Krankenhaus geboren werden, erhalten eine Vitamin-K-Spritze, wenn der Vitamin-K-Spiegel zu niedrig ist und das Blut nicht gerinnt. Der Darm eines Neugeborenen kann in den ersten Tagen kein Vitamin K2 produzieren. Menschen, die Blutverdünner oder hohe Vitamin-A-Präparate einnehmen, und auch Säuglinge haben ein erhöhtes Risiko für einen Vitamin-K-Mangel. Auch Leber- und Gallenblasenprobleme machen den Körper weniger fähig, Vitamin K aufzunehmen.

Anzeichen dafür, dass Kinder an Vitamin-K-Mangel leiden

  • Blutungen aus dem Bereich, in dem die Nabelschnur entfernt wurde
  • Übermäßiges Bluten
  • Zahnfleischbluten und Nasenbluten
  • Schwarze und blaue Flecken auf der Haut
  • Schwarz gefärbter Stuhlgang
  • Leichte Blutergüsse

Denke daran, dass Unterernährung und Nährstoffmangel nicht dasselbe sind. Unterernährung bezieht sich auf verschiedene Zustände wie Unterernährung, Vitaminmangel und Überernährung (Fettleibigkeit), aber Ernährungsmängel umfassen einen Mangel an verschiedenen Nährstoffen oder die Unfähigkeit des Körpers, Nährstoffe aufzunehmen.

Wenn du den Verdacht hast, dass dein Kind einen Nährstoffmangel hat oder entwickelt, oder wenn eine gesundheitliche Störung zu einem Nährstoffmangel führen kann, ist es wichtig, dass du so schnell wie möglich eine medizinische Untersuchung durchführen lässt. Eine gesunde Ernährung zu erhalten und, wenn möglich, zu optimieren, ist entscheidend für eine bessere Lebensqualität! Auch wenn eine Behandlung bei den meisten Kindern zu deutlichen Verbesserungen führen kann, ist es für Eltern wichtig, auf die alltägliche Ernährung und den Konsum von Junkfood zu achten.

Autor

  • Hallo! Ich bin ein in Frankfurt ansässiger zertifizierter Life Coach und Vertreter mentaler Gesundheit. Ich bin jemand, der seinen Weg durch das Leben finden will. Ich lese gerne, schreibe auch und reise gerne. Ich würde mich als einen Kämpferin bezeichnen, eine Philosophin und Künstlerin, aber alles in allem, bin ich ein netter Mensch. Ich bin eine Naturbezogene Person, jedoch, sehr verliebt in Technologie, Wissenschaft, Psychologie, Spiritismus und Buddhismus.Ich arbeite mit allen Arten von Menschen, um ihnen zu helfen, von deprimiert und überwältigt, zu selbstbewusst und glücklich in ihren Beziehungen und in ihrer Welt, zu gelangen. Im Bereich meiner Interessen, sind auch die Kriegskunst und Horrorfilme. Ich glaube an positive Taten mehr, als an positives denken.

Folge uns auf den Social Media

©Wie Sie Liebt 2022 | Privacy Policy, Impressum,